Monatsrückblick Oktober

Der Oktober war wieder eine Achterbahnfahrt der Gefühle, wobei eigentlich war ich vorherrschend nicht gut drauf. So langsam komme ich wirklich extrem an meine Grenze.


Gelesen

Die Geisterschule von R.L. Stine
Ich verwese von Tanja Hanika Top
Im Traum kannst du nicht lügen von Malin Persson Giolito Flop
Mark Twain von Thomas Fuchs
Mein unsichtbarer Freund von R.L. Stine
Roadkill von Tanja Hanika
Der Schreckensfisch von R.L. Stine
Tom Sawyer & Huckleberry Finn von Mark Twain
Zorn – Wie sie töten von Stephan Ludwig

So langsam bin ich wieder in meinem Lesetrott drin. 🙂
9 Bücher sind es für den Oktober geworden. Und es war ein auf und ab, was sehr gut zum Monat selber passt.

Ich hatte echt gedacht, dass ich die beiden Bücher zu meinem Klassikerbeitrag nicht mehr schaffe, aber ich habe Tom Sawyer & Huckleberry Finn sowie die Biographie über Mark Twain noch rechtzeitig beendet und konnte deshalb meinen Beitrag pünktlich zum ersten Mittwoch im Monat fertig stellen. 🙂 (Beitrag)
Das liegt aber auch daran, weil ich die Autobiographie von Mark Twain abgebrochen habe und zu einem anderen Buch gegriffen habe.

Dann habe ich noch zwei Bücher gelesen, die mir leider nicht so gut gefallen haben. Im Traum kannst du nicht lügen und Roadkill waren leider nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte und näheres könnt ihr dann später in meinem 3in1 Beitrag dazu lesen.
Allerdings Ich verwese von Tanja Hanika, ein Kurzroman von ihr, durfte ich als eBook vorab lesen und was soll ich sagen, ich war wirklich begeistert. Meine Rezension dazu könnt ihr hier finden.

Die drei Gänsehaut Bücher habe ich in einer Lesenacht, die von Conny von Pink Anemone veranstaltet wurde, gelesen. Und wenn ich nicht so eine Schlafmütze wäre, hätte ich bestimmt noch mehr gelesen. 😀

Und dann habe ich noch einen weiteren Krimi rund um den Kommissar Zorn gelesen. Eigentlich hatte ich vor bis zum Ende des Monats die Reihe zu lesen, damit ich den neuen Band direkt im Anschluss lesen kann, aber naja, das hat nicht geklappt. 🙂 (3in1 Beitrag)

Diesmal habe ich viele Bücher mit in den November genommen, denn irgendwie wollte ich alle anfangen, habe es aber nicht geschafft sie alle zu beenden. Deshalb habe ich 4 angefangene Bücher noch auf meinem Nachttisch liegen. Zusätzlich natürlich zu meinem angefangenen Hörbuch. 😉
Auch im Oktober habe ich es leider nicht geschafft die Frauenseite hoch zu halten. Es waren wieder nur 3 Bücher von Autorinnen.

Gelesene Bücher: 9
Frauen / Männer: 3 / 6
Gelesene Leseproben: 0
Gelesene Seiten: 2529
Seiten pro Tag: 82 Seiten durchschnittlich
Verdientes Geld: 10,50€

Neuzugänge

Hier habe ich es diesmal einigermaßen geschafft mich zurückzuhalten. 🙂
Zwei Bücher sind nur eingezogen und das Gänsehaut Buch wird auch direkt im November gelesen. Sag, es tut dir leid ist ein Tauschbuch und mehr Neuzugänge habe ich diesmal nicht zu verzeichnen. Ich habe allerdings so das Gefühl, dass das im November nicht so glimpflich ausgeht. 😉

Geschaut

Ich habe im Oktober wieder weniger gesehen. Was, wie ich finde, doch recht gut ist. So sind natürlich auch die Filme etwas zu kurz gekommen. Lediglich zwei möchte ich euch vorstellen, denn am 30.10. habe ich eine kleine Horrorfilmnacht gemacht und deshalb endlich mal The Nun gesehen, der mir leider nicht so gut gefallen hat, denn irgendwie ist die Geschichte recht langweilig und es passiert recht wenig. Außerdem habe ich dann noch Der Schacht gesehen. Der Film ist echt schräg und war recht gut, allerdings hätte ich mir dann doch ein bisschen mehr Erklärungen gewünscht. Aber so richtig Horror war er auch nicht. 

Ansonsten haben mein Mann und ich endlich die 1. Staffel The Boys beendet und diese war echt super. Wer auf Superhelden Stories mal anders und ziemlich brutal steht, sollte die Serie unbedingt sehe.

Sonstiges

Ich habe schon wie im Vormonat viel Zeit an der Switch verbracht, denn es kam eine neue Erweiterung für Pokémon Schwert heraus. Da musste ich natürlich spielen. Wobei sich das, wenn ich so drüber nachdenke, doch auch in Grenzen hielt, denn ich war schon sehr schwermütig im Oktober.

Ich muss zugeben, dass ich einen Tag einen kleinen Zusammenbruch auf der Arbeit hatte, weil es einfach nicht mehr ging. Die ganze Situation ist einfach zu viel und ich konnte so nicht mehr weitermachen. Jetzt hat sich ein bisschen was zumindest für mich geändert, aber im Großen und Ganzen doch nicht, weil es im November keine Einschränkungen für Bibliotheken in NRW gibt. Was natürlich zeigt das wir doch irgendwie wichtig sind, aber andererseits hätte ich auf bestimmte Einschränkungen gehofft, denn es ist teilweise einfach nur voll bei uns und ich mag das einfach nicht. Mein Empfinden dazu hat sich auch noch verstärkt, nachdem ich zum Test musste, weil ich eine rote Risikobegegnung hatte und das nur auf dem Weg zur Arbeit gewesen sein konnte. Ich habe einfach momentan Angst dass ich einen meiner Lieben anstecken könnte. Und so ziehen wir uns dann doch immer mehr zurück. Naja, was soll ich sagen, glücklich ist halt was anderes.
Ich hoffe jetzt darauf, dass ich eventuell mit dem Auto zur Arbeit fahren kann und so zumindest die Bahnfahrt wegfällt.

Challenges

Der Oktober sieht ganz schön mau aus in Sachen Challenges. 

#dasSubabc 15 / 29 Bücher + 1 Buch
Motto Challenge 12 Bücher + 0 Bücher
#20für2020 3 / 20 Bücher + 1 Buch
Reihenchallenge 5 Bücher und 59 Punkte + 0 Bücher
Bookopoly 7 Bücher und 2 erledigte Aufgaben + 0 Bücher

Was habt ihr denn so im Oktober gelesen und erlebt?
Ich wünsche euch einen schönen Lesemonat November!

Liebe Grüße
Eure Diana

0 0 vote
Article Rating
Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

7 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Janna | KeJasWortrausch

Huhu meine Feine <3 Was die Grenzen betrifft, überm Limit sein, kann ich dich so gut verstehen! Wenn du mal mit wem quatschen willst, Ablenkung brauchst, du weißt wo du mich findest *Knuddler Neun Bücher, whoop whoop! “Ich verwese” ist wirklich sooo gut! “Roadkill” war für mich auch anders als gedacht. “Der Schacht” fand ich echt gut, vor allem die darin enthaltene Thematik hatte ich nicht erwartet! Trotz deiner Enttäuschung will ich “The Nun” noch sehen, fürchte aber ähnliche Eindrücke wie deine … die zweite “The Boys” Staffel ist auch gut! Bezüglich deines (kleinen) Zusammenbruchs, bin da, wenn du wen… Weiterlesen »

*-* das freut mich <3

Mal schauen wann ich zur Nun komme und dir einen feinen Abend :-*

Nicole

Hallo Diana, da ist er ja auch schon, dein Lesemonat. Ich mag Rückblicke ganz besonders gern. “Ich verwese” habe ich dank dir und Janna auch gelesen. Dieser Shocking Short ist wirklich top. Ich hätte nicht gedacht, dass mich so ein kurzes Geschichtchen dermaßen beeindrucken kann. Von Mark Twain will ich auch mal was lesen. Irgendwann sind auch diese Klassiker dran. Übrigens fand ich deine Klassikeraktion bisher immer recht interessant. Die Beiträge dazu begleiten mich schon fast das ganze Jahr über. 🙂 Es tut mir leid, dass die aktuelle Situation so an deiner Seele zehrt. Ich hoffe sehr für dich, dass… Weiterlesen »

Pink Anemone

*puffwusch…gelandet* Ach Diana, ich kann Dich verstehen. Gefühlt jeder kommt derzeit am Zahnfleisch daher und ist an seinem Limit angekommen. Daher drücke ich Dich einfach mal ganz feste – virtuell ist das ja zum Glück erlaubt und möglich. Die Zorn-Reihe sollte ich auch wirklich mal beginnen zu lesen und allgemein mehr Reihenbücher. Wobei, eigentlich lese ich ja ständig Reihenbücher. Das Problem, ich beginne immer neue, anstatt die angefangenen weiterzulesen XD Ob das nächstes Jahr besser wird? Ich befürchte nicht und das es sich ähnlich wie mit dem SuB verhält *g*. Deinen Klassiker-Beitrag von Mark Twain gönne ich mir im Anschluß… Weiterlesen »