Monatsrückblick März 2021

Der März kam wieder etwas mehr an die Normalität ran, allerdings nur für kurze Zeit. Ansonsten war das Wetter einige Tage schön und wir haben viel draußen verbracht. Schade dass der April wieder kühler gestartet ist. Naja, dann bleibt Luft nach oben. 😉

Gelesen

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss von Fredrik Backmann (Hörbuch)
Dinosaurier auf anderen Planeten von Danielle McLaughlin (Beitrag)
Der Dunkle Turm – Drei – Der Gefangene von Stephen King (Graphic Novel)
Der Dunkle Turm – Drei – Das Kartenhaus von Stephen King (Graphic Novel)
Der Dunkle Turm – Drei – Die Herrin der Schatten von Stephen King (Graphic Novel)
Der Dunkle Turm – Drei – Bittere Medizin von Stephen King (Graphic Novel)
Der Dunkle Turm – Drei – Der Seefahrer von Stephen King (Graphic Novel)
Erschütterungen. Dann Stille von Matthias Thurau (Beitrag)
Die Geisterhöhle (Gänsehaut) von R.L. Stine
Später von Stephen King (Rezension)
Der Verrat von Val McDermid

Im März sind es dann also 5 Graphic Novels, 5 Bücher und 1 Hörbuch gewesen. Damit bin ich mehr als zufrieden. 🙂

Wie ihr sehen könnt, sind die Graphic Novels alles Bände von Der Dunkle Turm und nun habe ich diese Reihe endlich beendet und werde dann so bald wie möglich meinen Beitrag fertig schreiben. Außerdem habe ich noch das neuste Buch von Herrn King gelesen und ich mochte es wirklich sehr gerne lesen. Seit langem mal wieder eine eher kürzere Geschichte, aber trotzdem büßt sie es nicht an Spannung ein. Wenn ich mich entscheiden müsste, dann würde ich es als Highlight für den März zählen. 

Dann habe ich noch zwei Bücher gelesen, die ich zu meinem Anthologien Projekt zählen kann. Wobei ich Erschütterungen. Dann Stille extra dafür gelesen habe und hier ist der Titel wirklich Programm und Dinosaurier auf anderen Planeten habe ich auf Anraten von Gabriela von Buchperlenblog gelesen. Auch dieses Buch ist wirklich sehr gelungen und konnte mich auch zum Nachdenken anregen.

Die anderen beiden Bücher waren dann noch Der Verrat, welches mir wirklich sehr gut gefallen hat, denn auch wenn ich mir fast gedacht hatte was passiert sein könnte, konnte mich Val McDermid am Ende noch überraschen und dann noch Die Geisterhöhle, ein Gänsehaut Buch. Hier war es mir doch etwas zu sehr vorhersehbar.

Bei dem Hörbuch wurde ich gut unterhalten, aber manchmal fand ich es doch etwas zu übertrieben. Ein Glück das es dann doch nur 2 ½ Stunden dauerte.

Endlich habe ich Bleakhaus beendet. Aber da ich es erst im April beendet habe, zählt es dann auch erst für den nächsten Monatsrückblick. 😉
Sonst habe ich noch drei weitere Bücher mit in den April genommen, es waren einfach zu viele Rezensionsexemplare, dass andere Bücher leider erstmal liegen bleiben mussten. Das Lied der Nacht von C.E. Bernard ist so ein Buch, dass ich vorgezogen habe und auch schon beendet 😉 . Vengeful – Die Rache ist mein von V.E. Schwab und One of us is lying von Karen McManus sind die Bücher, die dafür noch etwas warten müssen. Aber ich hoffe, sie auch bald zu beenden.
Außerdem höre ich noch an Das Institut von Stephen King, da ich es nur während der Autofahrten zur Arbeit höre und ich momentan auch viel im Homeoffice bin, dauert es einfach ein bisschen.

Fakten

Gelesene Bücher: 10
Frauen / Männer: 2 / 8
Gelesene Leseproben: 0
Gelesene Seiten: 1935
Seiten pro Tag: 62 Seiten durchschnittlich
Durchschnittliche Zeit pro Buch: 1 Tag
6 Reihenbücher / 2 Rezensionsexemplare / 2 Anthologien / 6 King Bücher
Verdientes Geld: 21,50€

Neuzugänge

War ich im letzten Monat so stolz, das ich meine beiden Neuzugänge direkt auch im selben Monat gelesen habe, habe ich dafür im März so richtig zugeschlagen. 11 Bücher sind bei mir eingezogen, wobei 5 davon Rezensionsexemplare sind und ich 3 davon schon gelesen habe. Ansonsten sind die restlichen 6 Bücher mal wieder Bücher die ich gekauft habe. Hauptsächlich sind es Fortsetzungen von Reihen aber auch das neue Buch von Joel Dicker musste unbedingt bei mir einziehen. 🙂
Dazu sind dann drei 1. Teile einer Reihe bei mir eingezogen. Bei Dornenthron wusste ich nicht das es sich um eine Reihe handelt und mit dem ersten Teil von der Reihe Der Fluch der sechs Prinzessinnen liebäugle ich schon länger. Außerdem habe ich festgestellt das ich von der Kate Burkholder Reihe von Linda Castillo den 7. Teil im Regal habe und ich doch lieber mit Teil 1 beginnen möchte. Beim Auspacken habe ich dann gesehen, dass es ein Minibuch ist. Irgendwie süß, sieht aber im Regal leider nicht ganz so schön aus. Naja, damit lebe ich jetzt irgendwie. 😉

Geschaut

Ich habe über Youtube eine Arte Dokumentation über Stephen King gesehen und die fand ich sehr interessant. Obwohl man schon merkte, dass sie wohl schon etwas älter ist. Sie heißt Stephen King und das Böse und dauert ungefähr 60 Minuten. Für alle King Fans könnte das vielleicht auch interessant sein. 😉
Und bleiben wir bei dem Meister des Horrors, denn ich habe im März auch noch den 1. Teil von der Originalverfilmung von ES angesehen. Und auch wenn ich das Gefühl habe, dass es mich nicht mehr so extrem gruselt wie früher, ist dieser Pennywise immer noch mein Endgegner.

Eigentlich wollte ich noch im März den 2. Teil gesehen haben, aber dann haben mein Mann und ich Alice in Borderland angefangen und haben dann die Serie verfolgt. Hier geht es um drei Freunde, die auf einmal feststellen, dass die meisten Menschen in Tokio verschwunden sind. Nur wenn die übrig gebliebenen lebensbedrohenden Spiele spielen und gewinnen, bekommen sie Visa und überleben. Was cool klang und auch begann, fand ich gegen Ende der Staffel nicht mehr so toll. Vieles wiederholte sich und ich fand es irgendwie dann sehr melodramatisch. So richtig erklärt wurde auch noch nichts, okay, es kommt wohl noch eine zweite Staffel, aber ich weiß nicht ob ich die Serie weiter schauen mag.
Anmerkung nebenbei: Ich fand diesen Titel sehr unpassend gewählt. Ja, ich verstehe die Andeutung zu Alice im Wunderland, aber was mich massiv störte, es gibt niemanden der Alice heißt in der Serie. Hat für mich echt keinen Sinn gemacht.

Sonstiges

Es ist nicht so wahnsinnig viel passiert. Okay, das ist vielleicht ein bisschen untertrieben, denn wir haben wieder geöffnet. Allerdings haben wir nach 2 Wochen oder so wieder geschlossen. Also ging es wieder auf den Status Quo zurück.

Bei dem schönen Wetter im März waren wir endlich mal wieder viel im Garten. Vorher zwar auch, aber man hält sich bei wärmeren Wetter natürlich länger dort auf. 😉
Und so hat Krümel dann angefangen Fahrrad fahren zu üben. Leider hat er nicht immer Lust dazu gehabt und so kommen wir nur schleppend voran. Aber es wird. 🙂

Genauso wie mein Malen nach Zahlen. Es sind zwar nur zwei Farben mehr auf der Leinwand, aber ich finde das macht schon einiges her. Vielleicht nehme ich die Staffelei mal mit nach draußen.
Was soll ich sagen, viel mehr habe ich nicht zu berichten. Es läuft irgendwie weiter. 😉

8 Beiträge sind im März online gegangen und 3 davon waren Beiträge für den Writing Friday. Aber einen Beitrag möchte ich euch nochmal gesondert vorstellen, denn ich habe im März wieder etwas aus dem Nähkästchen geplaudert und drüber geschrieben, wie so ein Lernteam bei mir auf der Arbeit funktioniert. Wenn ihr das wissen möchtet, dann einfach auf den Link klicken. 😉

Challenges

Wie oben schon erwähnt, sind viele Rezensionsexemplare bei mir angekommen und die habe ich natürlich dann vorgezogen. Dadurch habe ich meine Challenges leider etwas vernachlässigt. Das soll sich im April wieder ändern.
Über den Link des Challengenamens gelangt ihr zur Seite, aber hier nochmal kurz zusammengefasst:

#21für2021: 1 / 21 gelesene Bücher
#MinutenWahl: kein beendetes Buch
Buchreihenchallenge: 4 gelesene Bücher, 1 beendete Reihe und 33 Punkte
#bookopolys: Es fehlen noch 5 erwürfelte Bücher

Was habt ihr denn so im März gelesen und erlebt?
Ich wünsche euch einen lesereichen April!

Liebe Grüße
Eure Diana

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

8 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Jasmin

Huhu
Ein ziemlich durchwachsener Lesemonat 🙂
Alice in Borderland ist einfach nur super und ich fieber auf die 2. Staffel.
Falls dir damit geholfen ist: Arisu ist die japanische Art des Namen Alice.

Und Malen nach Zahlen ist super. Überlege das auch mal wieder zu machen

Liebe Grüße
Jasmin

Aleshanee

Schönen guten Morgen!

Das war ja sehr „King“ lastig bei dir im März *g*
Die Reihe um den dunklen Turm finde ich ja total genial und ist als Graphic Novel sicher auch besonders toll!
Ich lese grade „The Stand“ und bin im letzten Drittel von dem Mammutwerk *lach*

„Das Lied der Nacht“ hab ich übrigens auch schon gelesen, was für ein wunderschönes Buch! Der Schreibstil ist sicher nicht für jeden was, aber mich hat total eingenommen <3

Liebste Grüße, Aleshanee

Janna | KeJasWortrausch

Huhu meine Feine :-* Bei Frederik Backmann klingelt was bei mir, glaube sogar ich hab ein Buch von ihm besprochen? Müsste mal auf meinem Blog stöbern. Und ansonsten habe ich keinen deiner Titel selbst gelesen, aber da hast ja gut was weggesuchtet, schon allein aufgrund all der Kings, auch wenn die Graphic Novels nicht so umfangreich wie seine Romane sind, oder? 11 Titel sind echt super (= „Das Institut“ fand ich nicht so toll. Gut als Hörbuch, hatte es auch gehört, aber mich hat es nicht ganz gepackt, plätscherte alles etwas vor sich her. Und hui zog da noch vieles… Weiterlesen »

Nicole

Hallo Diana, wow, bei den Graphic Novels hast du ja einiges weggelesen und schon ist Der Dunkle Turm beendet. Deine Rezension zu „Später“ lese ich später. 😀 Ich habe sie mir damals extra abgespeichert und aufgehoben, damit ich sie lese, wenn meine erschienen ist. Ansonsten habe ich Angst, dass ich mich beeinflussen lasse. Jedenfalls mochte ich „Später“ auch sehr gern. Ab und zu muss man sich schon etwas gönnen. Und gerade weil du im Februar so brav gewesen bist, dürfen es im März schon einmal 11 Bücher sein. Die Stephen-King-Doku merke ich mir gleich. Vielleicht bringe ich meinen Mann dazu,… Weiterlesen »