Monatsrückblick Juni

Im Juni gab es gefühlt von allen Emotionen und Zuständen was. Ich hatte eine Woche Urlaub, ich war krank und sonst ging es auf und ab. Aber schauen wir uns zuerst an, was ich gelesen habe.

Gelesen

Abgrund von Yrsa Sigurdardóttir (Rezension)
Der Aufstieg des Erddrachen – Drachenmeister von Tracey West
Dead Zone – Das Attentat von Stephen King
Friedhof der Kuscheltiere von Stephen King (Hörbuch)
Die kleine Schwestern von Eluria – Der Dunkle Turm von Stephen King (Graphic Novel)
Der Kopf mit den glühenden Augen – Gänsehaut von R.L. Stine
Das Leben der Brontes von Elsemarie Maletzke
Niemandsland – The Stand von Stephen King (Graphic Novel)
Die Reise beginnt – Der Dunkle Turm von Stephen King (Graphic Novel)
Schergen des Bösen – The Stand von Stephen King (Graphic Novel)
Schwarze Nacht – The Stand von Stephen King (Graphic Novel)
Sturmhöhe von Emily Bronte (Beitrag)

Ich bin momentan im Graphic Novel Fieber, okay und ich gebe es zu im Stephen King Fieber, gut das es das auch in Kombination gibt. 😉
Ihr seht es an meiner Liste, es gibt wirklich fast nur diese beiden Dinge. Und so bin ich auf insgesamt 11 gelesene Bücher, 5 davon Graphic Novels, und ein gehörtes Hörbuch (natürlich auch King) gekommen.

The Stand habe ich mit den letzten drei Graphic Novels nun abgeschlossen und mein Beitrag wird auch im Juli auf dem Blog erscheinen. Das nächste Buch das ich lesen wollte, Dead Zone ist auch bereits gelesen und so bin ich schon ein ganzes Stück weitergekommen in meinem King Projekt. 🙂

Aber ich habe auch andere Bücher gelesen, allen voran muss ich hier Abgrund erwähnen, denn der vierte Teil um Huldar und Freyja konnte mich auch wieder sehr überzeugen, obwohl es in diesem Band etwas weniger um die Beziehung der beiden ging. Aber eine ausführliche Rezension findet ihr oben unter dem Link.

Dann habe ich mit meinem Klassikerjahr weitergemacht und für den Juli war dann Sturmhöhe von Emily Bronte dran. Passend dazu habe ich eine Biographie um diese kreative Familie gelesen von Elsemarie Maletzke. Der Roman war klasse, obwohl ich keinen der Charaktere mochte. Bei der Biographie hatte ich einige Kleinigkeiten auszusetzen, aber auch hier könnt ihr einen ausführlicheren Beitrag unter dem Link oben bei Sturmhöhe lesen.

Zwei Kinderbücher habe ich dann auch im Juni gelesen. Einmal natürlich ein Gänsehaut Buch, die müssen mindestens einmal im Monat sein. 😉
Übrigens eine sehr gute Geschichte.
Und dann ist mir auf der Arbeit eine Reihe in die Hände gefallen, die ich nicht ungelesen weglegen konnte: Drachenmeister von Tracey West.
Drachen finde ich einfach klasse und deshalb habe ich den ersten Teil Der Aufstieg des Erddrachen kurzerhand mitgenommen und gelesen. Diesmal nicht alleine, denn als Krümel das Buch entdeckte, haben wir die Geschichte an einem Tag gemeinsam gelesen. Aber dazu ist noch ein Krümel entdeckt… Beitrag geplant. 😉

Ein Hörbuch habe ich wieder beendet und wie kann es anders sein, eine King Geschichte. Naja, es war um ehrlich zu sein ein Hörspiel und wie ich es fand? Sehr, sehr gut, aber um genaueres zu erfahren, müsst ihr euch gedulden, bis ich da meinen Beitrag zu Friedhof der Kuscheltiere fertig habe.

Mit in den Juli hatte ich zwei Bücher genommen, einmal Nevernight – Die Rache von Jay Kristoff und dann Zorn – Wo kein Licht von Stephan Ludwig. Das letztere habe ich bereits beendet und ich hoffe, dass ich Nevernight auch bald beenden kann.
Vor ein paar Tage habe ich sogar auch ein neues Hörbuch angefangen und diesmal habe ich mir da ein Mammutprojekt zugelegt, denn ich höre ES in einer ungekürzten Lesung von David Nathan. Es bleibt also weiterhin gruselig. 🙂
Da ich viel Stephen King lese, überwiegen leider meist doch immer die Männer und so habe ich für den Juni nur 4 Bücher von Frauen gelesen.

Gelesene Bücher: 11
Frauen / Männer: 4 / 7
Gelesene Leseproben: 2
Gelesene Seiten: 2335
Seiten pro Tag: 78 Seiten durchschnittlich
Verdientes Geld: 11,70€


Neuzugänge

Der Juni war bis jetzt der kaufreichste Monat und das auch noch kurz vor der SuBventur.
Ich denke, das könnte sich ein bisschen negativ auf meinen SuB-Abbau auswirken, aber ich habe ein Angebot im Internet zu den Graphic Novels von Der Dunkle Turm gesehen und da musste ich zuschlagen und so sind auf einem Schlag Band 7-16 bei mir eingezogen. 😀
Mit dabei waren dann auch noch zwei King Bücher im Paket, Feuerkind und Atlantis.
Außerdem bin ich ja immer auf der Suche nach den Gänsehaut Büchern und deshalb ist noch Der Schreckensfisch eingezogen.

Die beiden Zorn Bücher fehlten mir noch in meiner Reihe. Ich möchte nämlich bis zum Herbst endlich mal weiterkommen, damit ich den neuen Band dann lesen kann. 😉

Bleib bei mir habe ich mir gekauft, weil wir das in unserem Lesekreis lesen wollen und Ersticktes Matt wollte ich schon ewig kaufen. Klar, alles keine Entschuldigungen und mein SuB schaut auch schon etwas Böse, aber vielleicht ist es ja nicht so schlimm. 😀
Warten wir einfach die SuBventur ab in ein paar Tagen ab. 😉


Geschaut

Im Juni habe ich wieder einiges an King Filmen gesehen und konnte sogar meinen Mann positiv überraschen, weil es nicht nur Horrorfilme waren. 😉
Zunächst habe ich also The Stand zu Ende gesehen und der war naja, gegen Ende nicht mehr so gut. Danach folgten Der Musterschüler und Die Verurteilten, beide haben mir gut gefallen, wobei ich Die Verurteilten schon kannte und ich finde diesen Film einfach toll! Zu allen dreien kommen dann später noch ausführlichere Meinungen.

Zusammen mit Krümel haben wir uns Hercules angesehen und die Filme von Drachenzähmen leicht gemacht. Alle haben ihm gut gefallen und jetzt nachdem wir Käpt’n Blaubär zu Ende gelesen haben, haben wir mit den Büchern zu Drachenzähmen leicht gemacht angefangen. Diese sind ganz anders als die Filme, aber Krümel hat sich schon laut über Ohnezahn, oder Zahnlos wie er im Buch heißt, amüsiert. 😀

Mit der Marvel Reihe ist für meinen Mann und mich jetzt erstmal Schluss. Auch Marvel’s The Avengers konnte uns nicht überzeugen und deshalb haben wir beschlossen diese Reihe vorerst nicht mehr weiterzuverfolgen. Mich hat dieses pathetische in diesem Film so gestört. Mir fehlt diese Lockerheit, die in den Zeichentrickserien zu finden war. Es ist alles zu sehr auf Hollywood gemacht, finde ich.
Also habe ich mich anderen Filmen zugewendet und mir Scary Stories to tell in the dark angesehen. An einigen Stellen fand ich ihn wirklich sehr gruselig (ich sag nur Spinnen) und ich war sehr erstaunt als ich gelesen habe, dass die Buchreihe für Kinder gedacht ist. Also wenn die Bücher so ähnlich sind wie der Film, dann dürfen sich Eltern auf Alpträume gefasst machen.


Sonstiges

Ich hatte ja schon letzten Monat erzählt, dass wir uns so langsam wieder mit Freunden treffen. Es tut einfach so gut wenn man die bekannten Gesichter wiedersieht und sich austauschen kann.
Meine beste Freundin bekommt im August ihr Baby und sie ist seit Juni zu Hause und da ich montags immer frei habe, treffen wir uns da jetzt immer entweder zum Frühstück oder nachmittags mit Krümel.

Anfang des Monats waren mein Mann und ich auch seit langem wieder zusammen Essen. Wir hatten 10-jährigen Hochzeitstag und eigentlich hatte ich gedacht wir machen was ganz besonders, aber durch Corona war ich froh das wir zumindest Essen gehen konnten.
Außerdem hat sich unser Lesekreis getroffen und wir haben einen echt tollen Spieleabend zusammen gehabt. 😀
Das waren so die positiven Dinge im Juni, denn durch den ganzen Stress rund um Corona war ich eine ganze Woche krank, weil mein Magen nicht mitmachen wollte. Ich gehe ja eigentlich sonst immer sehr gerne arbeiten, aber momentan ist es leider eine kleine Überwindung für mich, denn die geänderte Situation (Bahn fahren und dann auch auf der Arbeit mit den Plexiglasscheiben überall und natürlich Mund-Nasen-Schutz) macht mir doch etwas zu schaffen. Ich hoffe, dass ich mich da noch besser dran gewöhnen kann, denn ich denke, dass uns das alles noch eine ganze Weile begleiten wird.

Aber genug mimimi, kommen wir mal zum Blog: Insgesamt sind im Juni 11 Beiträge raus gegangen. Davon waren 3 Rezensionen und 3 für den Writing Friday. Außerdem habe ich seit langem nochmal einen Krümel entdeckt… Beitrag veröffentlicht, denn Krümel hat Pokémon für sich entdeckt. Dann habe ich versucht für mich einige positive Dinge aus der ganzen Situation zu ziehen, vielleicht hilft euch das ja auch ein wenig.


Bullet Journal

Für den Juli hatte ich erst so gar keine Idee, generell nicht aber auch welche Farbe ich diesem Monat geben wollte. Dann habe ich dieses Monatstheme mit den Heißluftballons gesehen und dachte, als Grundfarbe grau, aber die Ballons werden am Ende bunt sein. Und so ist dann mein Monat erstanden. Damit es aber nicht nur grau in grau wird, habe ich bei meinem Wochenthread gelbe Akzente gesetzt. Und wir ihr seht, habe ich meine Woche wieder anders gestaltet. Wie ich schon vermutet hatte, brauche ich einfach mehr Platz zum Schreiben und planen, deshalb sind die Bereiche für meinen Blog, Fotos und BuJo wieder größer geworden. Und mir gefällt dieses asymmetrische recht gut. Schlicht und doch was Besonderes. 🙂

Bis jetzt hatte ich jeden Monat einen kleinen Haushaltsplan gemacht, wo ich die Dinge aufgeschrieben habe, die nur einmal im Monat zum Beispiel gemacht werden müssen. Da ich aber festgestellt habe, dass ich da doch einen besseren Überblick brauche, auch weil einige Dinge nur alle zwei Monate oder weniger gemacht werden müssen, habe ich mir für den Rest des Jahres einen Plan erstellt. Und es ist noch etwas Platz, falls mir doch noch was einfällt. 😉

Zum Schluss wie immer noch ein bzw. heute zwei Zitate. Einmal aus Nevernight – Die Rache von Jay Kristoff und dann ein Zitat das ich in dem Buch Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein gefunden habe. Gerade das zweite Zitat sollte ich mir manchmal zu Herzen nehmen.


Challenges

Hach, dieses Jahr werden ich und meine Challenges wohl keine großen Freunde mehr. Ich lese unglaublich viel (zumindest mehr als sonst), aber trotzdem kaum Bücher für die Challenges. Schauen wir mal ob ich trotz allem was geschafft habe.

#dasSubabc 10 / 29 Bücher + 1 Buch
Motto Challenge 6 Bücher + 0 Bücher = 6 Bücher
#20für2020 1 / 20 Bücher + 0 Bücher
Reihenchallenge 1 Buch und 7 Punkte + 0 Bücher
Bookopoly 5 Bücher und 2 erledigte Aufgaben + 0 Bücher

Was habt ihr denn so im Juni gelesen und erlebt?
Ich wünsche euch einen schönen Lesemonat Juli!

Liebe Grüße
Eure Diana

0 0 vote
Article Rating
Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

8 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Nicole
29 Tage zuvor

Hallo Diana, das war doch ein sehr feiner Lesemonat, wenn ich mir die gelesenen Bücher ansehe. “Abgrund” war ja bei mir auch im Juni dran und “Dead Zone” habe ich im März gelesen. Ein ganz tolles Buch von King! Über “Sturmhöhe” haben wir uns schon einmal unterhalten. Ich finde es witzig, dass wir gerade bei älteren Büchern derzeit recht ähnlich unterwegs sind. Denn “Sturmhöhe” habe ich Anfang des Jahres gelesen. “Friedhof der Kuscheltiere” – das ist mein Lieblingsbuch von Stephen King! Es kann aber auch daran liegen, dass es damals mein erster Buch von ihm war. Ich habe später mal… Weiterlesen »

Janna | KeJasWortrausch
23 Tage zuvor

Ich nochmal (= Ich hoffe doch sehr, dass der Juli für dich feiner wird, wenn auch ohne Urlaub <3 Von deinen gelesenen Titeln, kenne ich selbst keines, nicht mal Band 3 um Freya und Hulda, somit halt auch nicht 4 … und 11 sind eine gute Zahl, vor allem weil du krank warst und so viel auf und ab ging. Bin sehr gespannt auf deine Eindrücke zu “Ersticktes Matt”, ich warte sehnsüchtig auf Band 2! Bin auch Fan vom Film “Die Verurteilten”! Vielelicht solltet ihr mal die etwas anderen Superheld:innen schauen – fand “The Boyz” echt gut und warte schon… Weiterlesen »

Janna | KeJasWortrausch
19 Tage zuvor

Endlich mal eine Serie die zu Recht ab 18 ist und schon in der ersten Folge mit der Darstellung des Unfalls überrascht, hatte ich nicht erwartet – bin gespannt was du zu der Serie sagen wirst!

Bei uns in der Stadt ist schon wochenlang voll, unmöglich, besonders bei gutem Wetter vermittelt es das Gefühl, alles wäre überstanden oder nie was gewesen (kannst dir gern einen mega wütenden Emoji hier vorstellen)

Uuuhh nochma Uraub *-*

Janna | KeJasWortrausch
12 Tage zuvor

Ich muss jetzt leider neiden, fein noch so viel Urlaub zu haben! Nicht das ich nicht auch welchen hätte, aber schon sehr verteilt und nicht nahe

Mal schauen was passiert, wenn die Sommerulaube vorüber sind oder im Herbst …