Monatsrückblick Mai

Der Mai fing gefühlt nicht so gut an, denn ich hing immer noch an The Stand von Stephen King fest und irgendwie nahm mir das Buch etwas die Lust am Lesen. Aber gegen Ende des Monats habe ich dann nochmal richtig durchgestartet und kann für den Monat 11 gelesene Bücher und ein gehörtes Hörbuch verzeichnen.

Gelesen

Alice im Wunderland von Lewis Carroll
Es wächst weiter von R.L. Stine
Frühling, Sommer, Herbst und Tod von Stephen King (Hörbuch)
Das kleine Böse Buch 2 – Jetzt noch gefährlicher von Magnus Myst
Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein von Nathalie Klüver
Lewis Carroll von Thomas Kleinspehn
The Stand – Ein amerikanischer Albtraum von Stephen King (Graphic Novel)
The Stand – Captain Trips von Stephen King (Graphic Novel)
The Stand – Das letzte Gefecht von Stephen King
The Stand – Überlebende von Stephen King (Graphic Novel)
Das Ting von Artur Dzuik Highlight
Vicious – Das Böse in uns von V.E. Schwab Highlight

Okay, wie ihr seht sind bei den gelesenen Büchern 3 Graphic Novels und zwei Kinderbücher dabei, also macht insgesamt 6 andere Bücher. Aber trotzdem eine gute Zahl. 😀

Wie ihr seht ist wieder viel Stephen King dabei. Einmal bin ich ganz schön stolz, dass ich endlich das Hörbuch beendet habe und es hat mir gut gefallen, aber ich würde doch beim nächsten Mal lieber wieder zu den Novellen greifen und sie selber lesen.
Und dann ganz viel The Stand. Endlich! Endlich habe ich das Buch beendet und ich habe mich wirklich schwer getan mit dieser Geschichte. Ich weiß nicht genau warum, denn wenn man es richtig bedenkt, ist es ein typisches Stephen King Buch mit viel Charakterbeschreibungen und so, aber ich konnte leider laaaaaange Zeit mit der Story nicht warm werden. Die Graphic Novels haben mir da auf jeden Fall besser gefallen, aber dazu mehr in meinem Beitrag, der hoffentlich bald kommt, denn ich muss nur noch The Stand als Film zu Ende schauen.

Nachdem ich im April schon einmal ins Wunderland gereist bin, habe ich mich im Mai mit der Originalgeschichte und ihrem Autor beschäftigt. Das Buch selber hat mir sehr gut gefallen, besonders die tolle Ausgabe vom Coppenrath Verlag, aber irgendwie war mir Lewis Carroll recht suspekt. Aber auch hier könnt ihr meinen Klassikerbeitrag dazu gerne lesen, wo ich das genauer erläutere.

Dann habe ich wieder ein Gänsehaut Buch gelesen und bin auch mit Magnus Myst wieder mal zwischen die Seiten vom kleinen Bösen Buch geraten. Beide Geschichten fand ich toll.

Bei dem Sachbuch Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein hatte ich mir mehr versprochen, aber letztendlich war es dann doch eher ein Ratgeber, der allgemeinere Tipps gibt und wenig spezielle für Mütter.

Die beiden Romane allerdings, Das Ting und Vicious, haben mir beider sehr gut gefallen und es wird auch zu beiden Rezensionen geben. Nur so viel, ich kann beide empfehlen, obwohl sie natürlich ganz unterschiedliche Themen behandeln. Geht es in Das Ting darum eine Lebenshilfe per App zu designen, versuchen Eli und Victor in Vicious Superhelden zu designen.

Da der Juni doch schon etwas weiter fortgeschritten ist, habe ich natürlich auch schon einiges gelesen. Momentan vertiefe ich mich wieder in meine Klassiker und lese Sturmhöhe von Emily Bronte.
Da ich wie oben schon erwähnt mein eines Hörbuch beendet habe, kann ich mit Stolz sagen, dass ich nun ein neues höre und zwar wie kann es anders sein von Stephen King. Friedhof der Kuscheltiere ist diesmal dran. 😀

Der Mai war leider wieder kein guter Monat für die Frauenquote, denn ich habe leider nur 2 von den 11 Büchern von Frauen gelesen. :/

Damit hier alles auch richtig läuft, möchte ich noch erwähnen dass ich ein Buch abgebrochen habe. Nashville oder das Wolfsspiel von Antonia Michaelis musste ich leider nach über 100 Seiten doch abbrechen, denn ich konnte so gar nichts mit der Story und den Protagonisten anfangen.

Gelesene Bücher: 11
Frauen / Männer: 2 / 9
Gelesene Leseproben: 1
Gelesene Seiten: 2806
Seiten pro Tag: 91 Seiten durchschnittlich
Verdientes Geld: 11,80€


Neuzugänge

Wenn ich den Mai als guten Lesemonat abhaken möchte, muss ich ihn aber auch als guten Kaufmonat abhaken, denn es sind wirklich viele Bücher eingezogen. Was vielleicht auch an meiner Stimmung lag, denn ich kaufe definitiv mehr Bücher wenn es mir schlecht geht.
10 Bücher sind bei mir eingezogen, wobei ich 7 Bücher auch bewusst gekauft habe. Die anderen drei waren einmal Abgrund, welches ich vom Bloggerportal bekommen habe und Zorn – Wie sie töten und Nebelmord, die ich beide ertauscht habe.
Alle anderen habe ich gekauft und ich bin bei allen schon gespannt sie zu lesen. Einige werden auch bald schon gelesen werden, wie Dead Zone oder die Zorn Reihe, denn da möchte ich unbedingt mal weiterlesen. The Stand – Schwarze Nacht habe ich schon beendet und kann es somit von meiner Liste wieder streichen. 😉


Geschaut

Ich habe im Mai schon viel den Fernseher laufen lassen. Obwohl ich auch doch wieder die Switch für mich entdeckt habe, momentan spiele ich total gerne Pokémon Schwert. 😀
Auf jeden Fall gesehen habe ich mit meinem Mann zusammen Thor und auch hier muss ich wie bei den vorherigen Teilen der Marvel Reihe sagen, kann man sehen muss man aber nicht. Leider muss ich sagen, dass ich momentan die Begeisterung für diese Filme nicht unbedingt teilen kann. Denn es gibt bessere Superhelden Filme. Aber wir bleiben trotzdem dran und Marvel’s The Avengers liegt hier schon zum Gucken bereit.

Allerdings muss ich auch noch zwei Filme aus der Miniserie The Stand gucken, denn diese habe ich dann doch nicht mehr im Mai geschafft zu schauen. Hier muss ich sagen, dass die beiden bisherigen Filme doch gut umgesetzt sind, jedoch gab es einige Kleinigkeiten die mich etwas gestört haben. Aber dazu werde ich mich in meinem kommenden Beitrag dann näher zu äußern.

Dann hatte ich Lust die Serie American Horror Story weiter zu schauen und habe mit Staffel 2 Asylum weitergemacht. Hatte ich auf eine gruselige Geschichte in einem brutalen, altmodischen Irrenhaus gehofft, so wurde ich leider ein wenig enttäuscht, denn die Geschichte war nicht immer gruselig und es fehlte meiner Meinung nach komplett der rote Faden. Außerdem gab es Teile der Geschichte, die so gar nicht zum Thema gepasst haben finde ich. Mal sehen ob ich mich trotzdem nochmal an einer weiteren Staffel versuche.


Sonstiges

So langsam versuchen wir wieder Normalität in unser Leben zu bringen und haben auch wieder angefangen uns mit Freunden wieder zu treffen. Zumal bei einer meiner Freundinnen im April Nachwuchs kam, den wir noch nicht gesehen hatten und ich hatte ein Mobile für die Kleine gebastelt was ich ihr schon noch gerne geben wollte, bevor sie es nicht mehr braucht. 😀
Und es tat richtig gut, mit unseren Freunden einen schönen Tag zu verbringen. Außerdem war Krümel so begeistert von dem Baby. 😀

Ansonsten ist nicht so viel passiert im Mai, denn wie auch vorher halten wir uns doch immer noch etwas zurück mit allem, außer wie gesagt mit dem einen Besuch.

Im Mai habe ich es dann wieder geschafft öfter beim Writing Friday mit zu machen und ich habe 3 Geschichten geschrieben. Hier ist meine Seite dazu und dann kommt ihr auch auf die einzelnen Geschichten. Außerdem habe ich einen Beitrag über das Zuhören geschrieben, wenn ihr diesen lest wollt: Hier entlang.


Bullet Journal

Der Juni flattert so dahin, denn mein Thema für diesen Monat sind Schmetterlinge und die Farbe ist Orange. Wie man unschwer erkennen kann.
Und so ist natürlich auch mein Mood Tracker flatterhaft schön. 😉

Meine Mai Wochen haben mir nicht so ganz zugesagt, denn irgendwie waren mir die Felder doch etwas zu unübersichtlich, deshalb habe ich mich für den Juni wieder für was anderes entschieden. Auf den ersten Blick gefällt mir das Design richtig gut, denn gerade mit den Schmetterlingen in der Mitte hat es doch etwas künstlerisches, aber ich befürchte, dass die Bereiche für meine Notizen zu klein sein werden. Vielleicht überlege ich dann doch wieder für den Juli was anderes, mal abwarten.

Dann wollte Krümel noch dass ich meinen eigenen Planeten male. Okay, ich bin nicht so die große Künstlerin, aber ich habe versucht meinen Buchplaneten zu gestalten und hier ist das Ergebnis. Wie gefällt es euch?

Zum Schluss dann wie immer noch ein Zitat. Es ist aus Nashville oder Das Wolfsspiel von Antonia Michaelis.


Challenges

Diesmal habe ich glaub ich doch das ein oder andere Buch von meinen Challenges lesen können. Aber die große Menge ist es nach wie vor nicht. Aber ich mache mir nichts allzu viel daraus, denn trotzdem lese ich viele Bücher dieses Jahr und es sind auch einige Bücher vom SuB dabei. Halt nur nicht die die ich mir vorgenommen habe. 😉
Auf jeden Fall wenn ihr genaueres zu den Challenges nachlesen wollt, hier geht es zur Challenge Seite 2020.

  • #dasSubabc 9 / 29 Bücher + 2 Bücher
  • Motto Challenge 5 Bücher + 1 Buch = 6 Bücher
  • #20für2020 1 / 20 Bücher + 1 Buch (naja, abgebrochen nicht gelesen)
  • Reihenchallenge 1 Buch und 7 Punkte + 0 Bücher
  • Bookopoly 5 Bücher und 2 erledigte Aufgaben + 1 Buch

Was habt ihr denn so im Mai gelesen und erlebt?
Ich wünsche euch einen schönen Lesemonat Juni!

Liebe Grüße
Eure Diana

0 0 vote
Article Rating
Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

10 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Nicole
1 Monat zuvor

Guten Morgen, Diana!   Ah, da hast du wieder etliche Schätze gelesen.   “Alice im Wunderland” habe ich vor ein paar Jahren gelesen und ich mochte diese verrückte Geschichte sehr gern.   Stephen King geht eben immer. “Frühling, Sommer, Herbst und Tod” fand ich auch sehr gut. Und “The Stand” war bei mir mal ein Urlaubsprojekt. 😀 Die 1700 Seiten sind schon heftig. Gelesen habe ich es aber gern. Schade, dass es dich nicht so recht packen konnte. Manchmal will der Funke einfach nicht springen, auch wenn man einen Roman mögen will.   Sehr, sehr fein, was ich hier über… Weiterlesen »

Nicole
23 Tage zuvor

Mir hat “Jane Eyre” von Charlotte Brontë sehr gut gefallen. Es ist sogar ein bisschen unheimlich und hat einen feinen Hauch Gruselatmosphäre. 😀

Schönen Sonntag & liebe Grüße!

Janna | KeJasWortrausch
1 Monat zuvor

Huhu meine Feine!   12 Geschichten, das ist mal ein wirklich guter Schnitt (= Auch MIT Graphic Novels und Kinderbüchern!   Bei “Roadkill” bin ich sehr gespannt auf deine Eindrücke und die Reihe von Yrsa will ich auch noch weiterlesen! Leider ist Band 4 ja gar nicht mehr als Hardcover geplant, somit warte ich bei Band 3 auf die TB-Ausgabe, will nicht 3x HC und 1x broschiert haben …   Das was ich so schaue gebe ich ja mitunter bei #DasBewegteWort bekannt, fast nie beim Monatsrückblick – frag mich nicht warum 😀 Wie so viele Staffel 2 von AHS nicht… Weiterlesen »

Janna | KeJasWortrausch
26 Tage zuvor

War auch irritiert das Band 4 gar nicht erst als HC erscheint und AHS spaltet, ja *lach

Bin eigentlich ganz froh, dass wir unsere #bookopolys-Runde nach hinten verschoben haben, aktuell finde ich keine Zeit für die Titel der letzten Runde. Druck habe ich nicht, Rezensionsexemplare sind rezensiert und nun konzentriere ich mich einzig auf die Newcomerpreis-Titel und alles andere danach ganz in Ruhe. Zumal habe ich ja eine Vielzahl an Hörbüchern, die nun etwas mehr Aufmerksamkeit bekommen (=

Janna | KeJasWortrausch
23 Tage zuvor

Einreichung läuft bis 30.6. – dann gibt es eine Longlist und dann eine Shortlist mit anschließender Bekanntgabe später wer gewonnen hat. Ergo ja, alles auch zeitlich eingegrenzt. Hörbücher höre ich auf dem Weg zur Arbeit, beim Sport, beim Haushalt machen (= Dafür bleiben alle hier wartenden Prints aber auch erstmal liegen