Monatsrückblick Februar 2021

Der Februar schwankte so zwischen „Momentan läuft alles gut“, „Wann ist alles wieder einigermaßen normal“ und „Ich habe totale Angst vor Lockerungen“. Also momentan einfach wie immer. 😀

Gelesen

Aeronautica – Anthologie (Beitrag)
Die Augen des Drachen von Stephen King – Hörbuch
Die ganze Wahrheit (wie Mason Buttle sie erzählt) von Leslie Connor (Rezension)
Die Geächteten von Hillary Jordan (Rezension) – Highlight
Gwendys Wunschkasten von Stephen King und Richard Chizmar
Der Hof von Simon Beckett
Die Mitternachtsbibliothek von Matt Haig (Rezension)
Der Schneemann geht um – Gänsehaut von R.L. Stine
Sprich mit mir von T.C. Boyle (Rezension)

Im Februar habe ich also 8 Bücher und ein Hörbuch beendet. 🙂 
Und es waren nicht nur dünne Bücher von daher ist alles gut gelaufen würde ich sagen.

Wenn ihr euch nachher wundert, wegen der hohen Zahlen in der Frauen / Männer-Liste, denn ich habe bei der Anthologie jede Autorin und jeden Autor einzeln gezählt. Apropos war diese wirklich echt klasse und ich konnte keine Geschichte finden, die mich so richtig enttäuscht hat.

Dann habe ich noch drei Rezensionsexemplare beendet und alle drei haben mir gut gefallen. Jedes auf seine eigene Art und Weise. Die ganze Wahrheit (wie Mason Buttle sie erzählt) ist ein wundervolles Kinderbuch, das viel über Freundschaft und das Anderssein erzählt. Außerdem gibt die Autorin Mason eine ganz tolle Stimme.
Sprich mit mir hatte ich im Januar schon begonnen und mir hat das Buch trotz einiger Kritikpunkte im Großen und Ganzen gut gefallen. Und dann war da noch Die Mitternachtsbibliothek und hier fand ich die Idee dahinter ganz interessant und außerdem hat Matt Haig einen sehr schönen Erzählstil.

Mit Die Geächteten habe ich dann noch ein weiteres Buch für das #FrühjahrsputzBingo gelesen und wie ihr sehen könnt, ist es auch mein Monatshighlight. Diese Geschichte geht so viel tiefer als man denkt und ist einfach nur empfehlenswert!

Der Hof war doch etwas vorhersehbar und konnte mich nicht so ganz überzeugen. Zwar beschreibt Simon Beckett alles wirklich interessant, aber so richtige Spannung konnte leider nicht aufkommen.

Dann sind bei der Liste wieder zwei Kings mit drauf. Einmal das Hörbuch, das ich beendet habe und ich bin wirklich begeistert, denn hier zeigt King wieder, dass er immer wieder überraschen kann und das es nicht immer nur Horror sein muss. Und Gwendys Wunschkasten spielt mit dem Grusel im Hintergrund. Hier bin ich ganz klar auf die Fortsetzung gespannt, die allerdings dann ohne Kings Mithilfe ist.

Bleibt noch das Gänsehaut Buch, das diesmal wieder wirklich sehr gut gelungen war. Die Geschichte ist nicht so klar durchschaubar und am Ende folgt ein Twist nach dem anderen. Beide Daumen hoch. 🙂

Diesmal nehme ich wieder zwei Bücher mit in den neuen Monat. Einmal habe ich im Februar noch mit Bleakhaus von Charles Dickens begonnen und eigentlich wollte ich da am ersten Mittwoch im März einen Beitrag zu veröffentlichen, aber es ist einfach so dick, dass ich kurzerhand beschlossen habe, dass ich den Beitrag einfach verschiebe. Und ab und zu brauche ich dann einfach mal eine Pause von diesem Buch und habe deshalb noch ein weiteres Buch von dem Bingo begonnen, Der Verrat von Val McDermid und hier habe ich bis jetzt noch keine winzige Ahnung, was da los sein könnte.
Und ein neues Hörbuch habe ich begonnen. Es bleibt bei King und diesmal ist es Das Institut von ihm. Ich hatte da Lust drauf und hoffe, dass es lange genug her ist, dass ich das Buch gelesen habe um mich nicht zu langweilen.

Statistik

Gelesene Bücher: 8
Frauen / Männer: 8 / 13
Gelesene Leseproben: 0
Gelesene Seiten: 2647
Seiten pro Tag: 95 Seiten durchschnittlich
Durchschnittliche Zeit pro Buch: 1 ½  Tage
2 Reihenbücher / 3 Rezensionsexemplare / 1 Buch für einen Beitrag / 2 Bücher für Challenges
Verdientes Geld: 16€


Neuzugänge

Ich weiß nicht wann dass das letzte Mal vorgekommen ist, aber ich habe meine Neuzugänge auch im selben Monat beendet in dem ich sie bekommen habe.
Gut, es waren nur zwei und beides Rezensionsexemplare, das putscht natürlich, aber trotzdem bin ich stolz, dass die beiden neuen Bücher direkt gelesen wurden. 🙂


Geschaut

Ich habe zu diesem Teil meines Rückblicks keine Notizen gemacht und das heißt dann, dass ich nichts Nennenswertes gesehen habe. Und auch wenn ich so überlege…

Ja, ich habe fast nur Snooker gesehen, was natürlich eine Erwähnung wert ist, aber halt kein Film oder keine Serie, die ich euch vorstellen kann.


Sonstiges

Auch hier kann ich mich im kürzesten Monat des Jahres kurz halten, denn so viel ist wirklich nicht passiert.
Klar, es war Karneval, aber wie alles in den letzten Monaten war es einfach anders. Wir haben alleine zu Hause etwas gefeiert (dafür habe ich dann eine tolle Karnevalstüte für zu Hause bekommen 🙂 ) und uns an Rosenmontag den Hänneschen Zooch angesehen, der auch wirklich sehr cool war, aber ansonsten waren wir natürlich nicht draußen.
Naja, ich habe es mir nicht nehmen lassen und bin an Weiberfastnacht trotzdem im Kostüm zur Arbeit, aber viel mehr war dann nicht los.
Außer das ich am Karnevalssamstag eine Lesenacht gemacht habe, weil ich ja nicht weg konnte, habe ich mich mit meinem Radler in mein Bücherzimmer auf meinen Lesesessel verzogen und dort gelesen. Und ich habe durchaus lange für meine Verhältnisse ausgehalten. Zumindest habe ich ein Buch an dem Abend beenden können. 🙂

Nach den unjecken Tagen hatte ich dann ein kleines Tief und habe einen ganzen Tag im Bett verbracht. Irgendwie habe ich da nochmal so richtig realisiert, auf was wir alles verzichten und es hat mich einfach umgehauen. Zum Glück habe ich zwei tolle Männer zu Hause, die mich dann doch wieder aufbauen konnten.

Endlich habe ich mal mit meinem Malen nach Zahlen begonnen und auch wenn es bisher nur eine Farbe ist, liebe ich es jetzt schon ganz doll. Leider habe ich in der Woche nicht immer so viel Zeit und Muße dort weiter zu malen, aber ich möchte unbedingt am Wochenende weitermachen.
Aber trotzdem habe ich unter der Woche Lust zu malen (zumindest ab und zu) und da habe ich an den Partnermandala von mir und meiner Freundin weitergemalt. Wir sind auch alle beide fertig und ich finde es faszinierend wie unterschiedlich diese ausgefallen sind. 😀 

Genau wie im Vormonat sind 13 Beiträge bei mir auf dem Blog erschienen und bei einem wesentlich kürzeren Monat ist das schon eine Menge. 6 von diesen Beiträgen waren Rezensionen und dazu dann noch 3 Writing Friday Geschichten. Erwähnenswert ist auf jeden Fall noch, dass ich einen Beitrag über meine Arbeit während der Pandemie verfasst habe. Einfach weil ich Lust dazu hatten und mal alles rauslassen wollte.


Challenges

Das ein oder andere Challengebuch habe ich dann auch im Februar gelesen, aber es waren doch deutlich weniger als im Januar.
Über den Link des Challengenamens gelangt ihr zur Seite, aber hier nochmal kurz zusammengefasst:

#FrühjahrsputzBingo: 3 / 9 gelesene Bücher (diese Challenge ist beendet) – Die Geächteten von Hillary Jordan
#21für2021: 1 / 21 gelesene Bücher
#MinutenWahl: 1 gelesenes Buch für den Februar – Der Hof von Simon Beckett
Buchreihenchallenge: 4 gelesene Bücher, 1 beendete Reihe und 33 Punkte – Gwendys Wunschkasten von Stephen King und Richard Chizmar
#bookopolys: Es fehlen noch 5 erwürfelte Bücher

Was habt ihr denn so im Februar gelesen und erlebt?
Ich wünsche euch einen lesereichen März!

Liebe Grüße
Eure Diana

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

8 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Buchperlenblog

Huhu liebe Diana!
Klingt doch nach einem guten Februar, zumindest im Buchbereich auf jeden Fall!
Deine Karnevalstüte find ich ja klasse, da kam zumindest ein bisschen Stimmung auf, nicht wahr ♥ Aber ich verstehe total, dass dir langsam echt die Decke auf den Kopf fällt. Als ich gestern seit langem mal wieder spontan in ein Klamottengeschäft gehen und einkaufen konnte, das hat sich verdammt gut angefühlt, einfach weil manso lange verzichtet hat. Sicherheit hin oder her, aber es fehlt einfach was im Leben. Ob das nun der Karnevalsumzug ist, oder simples Blumen kaufen.

Komm gut in den März!
Gabriela

christin

Hab damals den Hof gehört und glaube bei so ner Story ist das genau das Richtige. Hab sie ruhig, aber dennoch unterhaltsam in Erinnerung. Als Buch, hätte ich wohl angefangen quer zu lesen 😛

Was cih erlebt hab? nuuuuuun XD
anfang letzter Woche (also eigtl schon März) gabs ne Info vom tattoomensch, dass ich jetzt n neuen Termin für Mai hab. Hoffe ja, dass bis dahin der ganze Schiss nciht wieder von vorn losgeht … hatte den Termin eigtl anfang November gehabt ;_;

Nicole

Hallo Diana, das ist doch ein recht guter Monat gewesen. Nicht schlecht, was du so gelesen hast. „Die Augen des Drachen“ habe ich auch als Hörbuch vorgemerkt. Darauf bin ich neugierig, aber es wird noch etwas dauern bis es dran ist. „Gwendys Wunschkasten“ fand ich toll. Richtig, richtig toll. Und „Der Hof“ hat mich damals wahnsinnig enttäuscht. Ich fand es richtig schlimm, dabei mag ich eigentlich alle andere Werke von Beckett. Respekt, dass du „Bleakhaus“ liest. Ich habe es einmal versucht, das war 2015 und nach gut einem Viertel abgebrochen. Da habe ich erkannt, dass mir Dickens einfach nicht liegt.… Weiterlesen »

Gabi

Hallo Diana, ich verstehe es ja soooo gut, dass es einen umhauen kann, wenn man realisiert, wie anders unsere Welt in den letzten 12 Monaten geworden ist. Natürlich wissen wir beide, dass man ohne Karneval sehr gut leben kann, aber dass man auf solche liebgewordenen Dinge, Traditionen und Feste verzichten muss und zwar komplett, macht wohl uns alle ab und zu mal traurig. Wie schön, dass Deine Männer zur Stelle waren! Die Partnermandalas sind wirklich toll. Ich male auch ab und zu welche und kann dabei gut entspannen. Aber das gleiche Motiv mit jemandem zusammen zu bearbeiten und dann zu… Weiterlesen »