Monatsrückblick Dezember

So, jetzt ist es soweit, ich schaue das letzte Mal zurück auf einen Monat im Jahr 2020. Bevor ich dann in einem anderen Beitrag das ganze letzte Jahr Revue passieren lasse.

Gelesen

Eisenkind von Arne M. Boehler (Highlight)
ES von Stephen King (Hörbuch)
Last Shots (Der Dunkle Turm) von Stephen King (Graphic Novel)
P. S. Ich töte dich
Quick von Hannes Rastam (Rezension)
Raus aus der Mental Load-Falle von Patricia Cammarata
Das schwarze Uhrwerk von Magali Volkmann
Um Mitternacht, wenn die Vogelscheuche erwacht von R.L. Stine
Wie meine Internet-Liebe zum Albtraum wurde von Victoria Schwartz

Ich habe im Dezember also 8 Bücher und ein Hörbuch beendet. Besonders stolz bin ich, dass ich endlich das Mammuthörbuch ES beendet habe. Aber da ich viel mit dem Auto zur Arbeit gefahren bin, war das ein leichtes. 😉
Ansonsten habe ich wieder eine weitere Graphic Novel von Der Dunkle Turm gelesen und natürlich das obligatorische Gänsehaut Buch. Beides war okay. Genaueres zum Gänsehaut Buch könnt ihr meinem Beitrag entnehmen, den ich im Dezember aktualisiert habe. Hier geht’s lang!

Das schwarze Uhrwerk habe ich im Oktober schon angefangen und im Dezember dann beendet, aber das lag nicht daran das es schlecht war, denn es war wirklich echt super. Ich mochte die Welt und den Erzählstil von Magali Volkmann, außerdem bin ich ein Fan von Steampunk und das Buch enthält viele Elemente. Wenn man es genau nimmt, habe ich sehr stark zwischen diesem und Eisenkind geschwankt, welches ich als Monatshighlight benennen soll.
Ich habe mich dann allerdings doch für Eisenkind entschieden, weil dieser Thriller einfach echt klasse war und das obwohl ich zwischendurch dachte, der Autor driftet ins mystische ab, aber ich darf nicht zu viel verraten. Meine Rezension dazu kommt im Februar.

Dann habe ich noch Quick gelesen, welches mir auch sehr gut gefallen hat, obwohl ich wirklich sehr oft einfach nur schockiert war, wie sowas passieren kann. Aber wenn ihr dazu Näheres wissen wollt, oben geht es zu meiner Rezension.

Dann habe ich noch zwei Sachbücher gelesen und beide haben mir auf ihre Art gefallen. Bei Raus aus der Mental Load-Falle habe ich doch einiges mitgenommen und nun haben mein Mann und ich beschlossen öfter wieder darauf zu achten, dass wir unsere Aufgaben besser aufteilen. Und Wie meine Internet-Liebe zum Albtraum wurde war wirklich spannend geschrieben und man hätte fast vergessen können, dass es sich hier um ein Sachbuch handelt.
Außerdem habe ich meine erste Anthologie gelesen und mit P. S. Ich töte dich bin ich sehr gut in diese Beitragsreihe gestartet. Aber meinen Beitrag dazu könnt ihr erst Ende Januar lesen. Da müsst ihr euch also noch ein wenig gedulden.

Ende Dezember habe ich zusammen mit Roxxie von The Art of Reading einen BuddyRead gestartet und zwar Meine dunkle Vanessa von Kate Elizabeth Russell und dieses Buch möchte ich natürlich noch beenden (Edit: ich habe es bereits beendet), bevor ich dann mit meinen Aktionen zum #FrühjahrsputzBingo und zur #MiutenWahl starte. Über die Links geratet ihr zu meinen Beiträgen.

Mit meinem neuen Hörbuch Die Augen des Drachen von Stephen King habe ich noch nicht begonnen, aber es steht schon in den Startlöchern.

Gelesene Bücher: 8
Frauen / Männer: 4 / 5
Gelesene Leseproben: 0
Gelesene Seiten: 2170
Seiten pro Tag: 70 Seiten durchschnittlich
Verdientes Geld: 10,70€


Neuzugänge

Durch Weihnachten sind  natürlich einige Bücher wieder eingezogen, deshalb geht hier meine Statistik etwas hoch. 7 Bücher sind es insgesamt.

Wovon vier Geschenke waren und zwar Erschütterungen. Dann Stille. von Matthias Thurau, Versteckt von Simon Beckett, Die faszinierende Welt des Snooker von Rolf Kalb und Die Abenteuer des Pinocchio von Carlo Collodi.

Dann habe ich noch Eisenkind vom Autor selber zum Lesen bekommen und außerdem habe ich beim Adventskalender von Indie-Bücher mitgemacht und Winterhof von Sameena Jehanzeb gewonnen, das eh auf meiner Wunschliste stand.

Am Ende des Monats habe ich dann die Anthologie Aeronautica gekauft, weil ich diese wegen meiner Beitragsreihe noch lesen wollte. Ich bin also wieder mal gut versorgt ins neue Jahr gestartet. Als hätte ich sonst nichts zu lesen. 😉


Geschaut

Da im Dezember Snooker nicht mehr so viel lief und ich außerdem abends wieder Lust auf Filme hatte, habe ich wieder etwas mehr geschaut. Naja, drei Filme möchte ich euch hier vorstellen. 😉

Matrix habe ich vorher noch nie gesehen und irgendwie hatte ich Lust, diese Lücke zu schließen. Also haben mein Mann und ich uns den Film angesehen. Und nun kann ich zumindest sagen, ich habe ihn gesehen, denn wirklich gefallen hat er mir nicht. Die Idee dahinter ist natürlich sehr spannend und interessant, aber ich konnte Keanu Reeves einfach nicht ernst nehmen, wenn er Kung Fu gemacht hat. Dieser Blick von ihm, so unpassend fand ich.

Dann habe ich mir, nachdem ich nun das Hörbuch beendet hatte, nochmal das Remake von ES angesehen und wenn man die Originalgeschichte so deutlich im Kopf hat, sind die beiden Teile nicht so überragend. Der erste ging auf jeden Fall noch, denn hier ist zumindest Kings Botschaft noch vorhanden, aber den zweiten fand ich gar nicht mehr gut. Aber wenn mein Beitrag zum King Projekt dazu kommt, gehe ich da noch näher drauf ein.


Sonstiges

Es ist doch so einiges passiert, allein schon weil natürlich Weihnachten vor der Tür stand. Aber zunächst einmal möchte ich euch hier ein paar Impressionen meines Adventskalenders zeigen, denn ich war wirklich restlos begeistert von den ganzen tollen Stiften und Ideen bzw. Anregungen was man damit machen kann. Und einiges habe ich direkt in die Tat umgesetzt.
Aber nicht nur über diesen Kalender habe ich mich gefreut, auch bei zwei Online Adventskalender habe ich was tolles gewonnen. Einmal wie oben erwähnt Winterhof und dann ein personalisiertes Buch über unseren Krümel. Es ist wirklich sehr schön gestaltet, obwohl die Figuren natürlich nicht zu 100% passen, aber uns gefällt es. Außerdem ist die Geschichte echt schön. 🙂

Und dann kam Weihnachten. Dieses Jahr allerdings etwas anders, denn wir haben uns bewusst entschlossen nicht mit der Familie groß zu feiern, sondern sind dieses Jahr unter uns dreien geblieben. Das war einerseits etwas traurig, aber trotz allem hatten wir natürlich viel Spaß und es war ein schönes Fest. Und natürlich gab es auch Geschenke. 😉

Hier seht ihr meine gesammelten Werke und ich mag jedes einzelne, aber mein absolutes Lieblingsgeschenk ist dieses selbstgebasteltes Bild von unserem Krümel. Dagegen kommt kein anderes Geschenk an. <3  

Meiner Freundin habe ich ein Buch mit einer Bucket List für Freundinnen geschenkt und nun hat sie als erstes ausgesucht, dass wir uns einen Brief schreiben, den wir dann erst in 10 Jahren aufmachen dürfen. Sie hat mir gesagt, dass sie den schon fertig hat. Ich muss mich jetzt bald auch mal ran setzen. Das wird bestimmt ein großer Spaß, die Aufgaben mit ihr zusammen zu machen. 🙂

Nach Weihnachten haben wir die freien Tage genutzt und das Arbeitszimmer umgeräumt, weil ich einen besseren Platz brauchte um zu Puzzeln und nun habe ich meinen eigenen Schreibtisch auf dem ich meine Stifte stehen habe und natürlich mein Puzzle bereit liegt. Nun kann ich weiter durch starten.

Kurz vor Silvester kam dann auch noch mein Malen nach Zahlen Bild für Erwachsene an und ich war echt positiv überrascht, dass es eine richtige Leinwand ist. Freue mich schon wenn ich da loslegen kann. Jetzt warte ich aber erst auf einen Keilrahmen den mein Mann mir dazu bestellt hat und ich hole eine Staffelei bei meiner Schwester ab, damit ich das Bild dort draufstellen kann.

So ging das Jahr dann doch noch relativ entspannt zu Ende.


Challenges

Da ich keine meiner Challenges geschafft habe, werfe ich in diesem Monatsrückblick einfach mal einen Blick in meine Challenge Zukunft. 😉

Oben habe ich ja schon das #FrühjahrsputzBingo und meine #MinutenWahl erwähnt, aber zusätzlich möchte ich mich wieder an der Challenge #21für2021 versuchen und auch an der Buchreihenchallenge von Conny von Pink Anemone. Außerdem möchte ich natürlich weiter bei den #bookopolys Titel kommen.

Ich werde euch dann hier auf dem Laufendem halten und hoffe das es 2021 etwas besser läuft als 2020. 😉

Was habt ihr denn so im Dezember gelesen und erlebt?

Wir sehen uns dann pünktlich zum ersten Monatsrückblick 2021 wieder. Bis dahin: Viel Spaß beim Lesen!

Liebe Grüße
Eure Diana

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Nicole

Hallo Diana,

du hast dir ja noch einen schön-düsteren Jahresabschied beschert. Da sind feine Titel dabei!

“Es” finde ich großartig. Diese epische Verschmelzung aus Coming-of-Age und Horror hat mir schon zweimal eine Gänsehaut beschert.

Ach ja, Weihnachten 2020. Ihr hattet es schön kuschelig und das ist die Hauptsache. Und das mit dem Brief, den du und eine Freundin erst in 10 Jahren öffnet, finde ich schon eine geniale Idee. 😀 Hast du den Brief an sie mittlerweile geschrieben?

Liebe Grüße,
Nicole

Pink Anemone

Hallöchen Diana, also um so viel weniger als ich hast Du jetzt auch nicht auf dem SuB XD. Musste da ja natürlich gleich luschern gehen *g*. Du hast ja echt tolle Bücher weggelesen im Dezember. Zur Rezension von “Quick” werde ich dann gleich rüberhüpfen, von “Eisenkind” warte ich Deine Rezi noch ab. Die Graphic Novel vom Dunklen Turm muss ich mir im Hinterkopf behalten. Die will ich irgendwann unbedingt auch haben und lesen. Von Deinen Zugängen fixte mich so ein bissl Aeronautica an. Bei irgendwem hab ich das schon gesehen und es ist sogar auf einer meiner WL. Das Buch… Weiterlesen »