[Mein Zweimonatsspezial] Warum ich auch gerne Einzelbände lese

Ja, ihr habt richtig gelesen. Dieser Beitrag ist so ein bisschen Reihe vs. Einzelband. Denn beide haben so ihre Vor- und Nachteile.

Ich lese sehr gerne Reihen, denn so kann man längere Zeit mit den Charakteren verbringen und baut eine tiefere Verbindung zu ihnen auf. Und wenn es eine ganz wunderbare Welt ist, kann man sich einfach in dieser verlieren und ich liebe es abzutauchen in fremde, unbekannte Orte.
Aber manchmal bin ich auch ganz froh, wenn ich ein Buch zuklappen kann und sagen kann: „So, die Geschichte ist abgeschlossen.“
Naja, was heißt froh? Ich bin natürlich immer etwas wehmütig wenn eine Geschichte endet, aber es ist einfach ein gutes Gefühl, wenn ich nach einem Roman weiß, dass ich jetzt ganz entspannt einfach ans Regal gehen und mir ein neues Buch raussuchen kann. Ohne mir Gedanken machen zu müssen, ob ich nicht lieber warten sollte bis ich den nächsten Teil zu Hause habe.

Denn da beginnt dann manchmal auch schon mein Problem.

Ich habe selten die komplette Reihe bei mir zu Hause stehen, denn ich muss ehrlich sagen, ich weiß ja nicht ob mir die Reihe gefällt und deshalb kaufe ich meist erst einen Band und dann nach und nach die anderen. Bei Reihen, die schon länger erschienen sind kein Problem denn dann brauche ich meist nur bis zum nächsten Buchhandlungsbesuch zu warten, aber selbst das kann manchmal zu lange sein um ohne Buch zu bleiben, also beginne ich ein anderes Buch um die Zeit zu überbrücken und schon muss die Reihe warten. Oder noch schlimmer, es dauert gefühlt ewig, bis der nächste Band erscheint, weil ich eine sehr aktuelle Reihe begonnen habe. Und dann lese ich selbstverständlich was anderes zwischendurch. Und schon rückt die Reihe nach hinten in der Leseliste.
Und genau diese Warterei nervt mich an Reihen schon manchmal. Bei einem Einzelband kaufe ich diesen und nach Beendigung lege ich ihn weg und die Geschichte ist beendet. Kein Cliffhanger, der alles offen lässt und mir klar macht, hier geht es noch weiter. Kein ewiges Warten, weil der nächste Teil erst im nächsten Frühjahr oder Herbst erscheint oder weil ich ihn erst noch kaufen muss.

Ich kann abschließen mit dem Buch und beschwingt und frei ein neues anfangen.

Denn wenn ich erstmal eine Reihe stoppen muss, weil ich den nächsten Band noch nicht besitze (aus welchen Gründen auch immer) stört mich das doch schon ein wenig. Klar bin ich das auch ein klein wenig selber schuld, wenn ich Bände erst kaufe, wenn ich den vorherigen gelesen habe, aber muss ich denn direkt eine ganze Reihe besitzen? Ich möchte es gerne nach und nach kaufen, aber diese Pausen sind doch irgendwie nervig. Vielleicht könnte ich bei Beginn des einen Bandes den nächsten schon kaufen. Eine Überlegung ist das wert. Aber immer geht das nicht, denn manchmal muss man wirklich lange warten auf den nächsten Teil und dann fällt es mir manchmal schwer mich wieder in die Geschichte reinzufinden. Das kann einem bei einem Einzelband nicht passieren, hier ist man von Anfang bis Ende voll in der Story drin und muss nicht erst wieder nachlesen wo man ist oder braucht ein paar Seiten um wieder einzutauchen.

Und trotzdem werde ich nicht aufhören Reihen zu lesen. Denn wie gesagt liebe ich diese Verbundenheit mit den Charakteren und den Welten, die man in solcher Tiefe nicht immer bei Einzelbänden bekommt.
Aber auch Einzelbände werde ich immer wieder lesen, denn manchmal ist es für mich einfach nur ein gutes Gefühl eine Geschichte abschließen zu können.

Wie ist es bei euch? Lest ihr lieber Reihen oder Einzelbände?

Liebe Grüße
Eure Diana

Loading Likes...

5 thoughts on “[Mein Zweimonatsspezial] Warum ich auch gerne Einzelbände lese”

  1. Hey Diana,

    ich verstehe gut, was du meinst. Ich für meinen Teil lese auch gerne mal Einzelbände, da mich zu viele gleichzeitig angefangene Reihen auch etwas unter Druck setzen. Ist zwar hausgemacht, aber manchmal braucht man zwischendurch einfach das Gefühl “etwas geschafft” zu haben. 😀

    Liebe Grüße
    Katharina

    1. Ja genau. Du hast mich voll verstanden. Ich finde auch, dass man immer selber so eine Erwartungshaltung an sich selber hat, wenn da noch eine angefangene Reihe im Regal steht. Irgendwie blöd, aber so ist das leider. 🙂
      Liebe Grüße

  2. Huhu Diana,
    das Reihenthema geistert mir auch gerade im Kopf rum. Ich habe auch viel zuviele angefangene Reihen und freue mich deshalb sehr wenn ich mal Einzelbände lesen kann. In Kürze will ich mal ein Reihenupdate machen und schauen wieviele es eigentlich sind.
    Liebe Grüße, Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.