Das Paket von Sebastian Fitzek

Hier wurde ich geschickt hinters Licht geführt. 

Inhalt


Emma ist Psychologin, glücklich verheiratet und endlich schwanger. Als sie auf einem Kongress eine Rede hält, übernachtet sie danach dort in einem Hotel. Dort wird sie von einem Fremden überwältigt und in ihrem Hotelzimmer vergewaltigt.
Doch sie hat angeblich nie in diesem Hotel eingecheckt und die Nummer des Hotelzimmers existiert auch nicht.


Meine Meinung


Das Cover ist natürlich genial. Es sieht nicht nur aus wie ein Buch, nein, man kann den Schuber  sogar öffnen wie ein Paket und das Buch rausholen. Da haben sich die Designer was richtiges Tolles ausgedacht. 🙂

Vorneweg muss ich sagen, dass mir Emma nicht wirklich sympathisch war. Von Anfang an nicht. Dieses extrem selbstkritische fand ich etwas nervig. Aber natürlich wird die Geschichte so aufgebaut, das man an Emmas Glaubwürdigkeit einfach zweifeln muss und so weiß man als Leser nie, ob Emma nun all das wirklich erlebt hat oder sie einfach nur psychisch krank ist.
Das ist schon ein sehr guter Schachzug, denn die ganze Zeit fragt man sich ob irgendwas real ist. Manchmal kam mir Emmas Verhalten einfach wie eine Angststörung vor, aber dann fragte ich mich, was ist der Grund? Ein sehr gutes Verwirrspiel ist Fitzek da gelungen.
Dazu kommen dann die kurzen und knappen Sätze, die sehr schnell eine große Spannung erzeugen. Denn man hetzt einfach nur so durch die Story.
Dann wiederum wirken manche Teile der Geschichte zusammenhanglos und ich musste mich fragen, wie passt das zusammen? Sollen alles vielleicht nur Zufälle sein?
Ich habe wirklich versucht den Durchblick zu behalten und dachte auch lange Zeit ich wüsste wie es ausgeht. Aber dann konnte mich Fitzek wieder überraschen mit einer Wendung, die ich nicht kommen gesehen habe. Was wirklich gut war, denn sonst hätte das Buch nicht so gut bei mir abgeschnitten. 😉
Okay, ich muss zugeben, das mir ein paar Stellen im Mittelteil etwas zu viel des Guten waren, denn manchmal ist vielleicht weniger mehr, aber Fitzek weiß geschickt, wie er seinen Leser wieder zurück zum Wesentlichen holen muss.

Das Ende ist dann einfach nur klasse! Eine totale Überraschung, mit der ich überhaupt gar nicht gerechnet hatte und die mich von dem Roman vollends überzeugt hat. Ich hatte eine ganz andere Idee und wäre niemals darauf gekommen.


Mein Fazit


Lange Zeit dachte ich wirklich ich hätte den Durchblick und Sebastian Fitzek könne mich nicht mehr überraschen, aber er schafft es in Das Paket einen in diesem Irrglauben zu lassen und haut einen dann mit einer großen Überraschung um. Da fallen mir nur Wörter wie Wow und Klasse ein. 🙂

Das Buch hatte ich mir nach der Lesung von Sebastian Fitzek zu seinem 10-jährigen Jubiläum als Autor gekauft. Wer sich davon einen Einblick verschaffen möchte, kann das hier tun.


Fakten zum Buch
Autor: Sebastian Fitzek
Titel: Das Paket
Verlag: Droemer
Seitenzahl: 361
ISBN: 978-3-426-19920-6
Preis: 19,99 €

Loading Likes...

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Zusammenfassung April#DasSuBabcDie große Cover-Challenge 2018 Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Ein Buch mit einem Cover, das aus mehr als drei Farben besteht. Das Paket von Sebastian Fitzek […]

trackback

[…] Das Paket von Sebastian Fitzek […]

trackback

[…] Interview mit einem Vampir – Claudia’s Story (Rezension) Das Paket von Sebastian Fitzek (Rezension) Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr (Rezension) Wir sind dann wohl die […]