Hat mein Blog mein Leseverhalten geändert?

Das ist eine gute Frage und ich möchte mit euch einer Antwort näher kommen.

Wenn mir einer diese Frage stellen würde, wäre meine erste Antwort: „Nein, natürlich nicht.“ Denn ich lese ja immer noch zu meinem Vergnügen und nicht weil ich Posts auf meinem Blog haben möchte.
Aber dann denkt man doch länger über diese Frage nach und ich komme zu dem Schluss, ein bisschen wohl schon.
Nicht das ich mehr lese oder mehr Rezensionsexemplare Anfrage. (Okay, vielleicht ein bisschen aber zu denen kommen wir später)
Nein, ich achte einfach mehr darauf was und wie viel ich lese. Vor meinem Blog habe ich einfach immer ohne mir groß Gedanken zu machen zu einem Buch gegriffen und das angefangen zu lesen. Manchmal auch mehrere gleichzeitig, wenn dann mal ein Rezensionsexemplar da war. Aber ansonsten habe ich nur so vor mich hingelesen. Ich habe auch nicht so viele Rezensionen geschrieben wie ich es jetzt tue, also habe ich wohl auch nicht immer so im Detail darauf geachtet, wie ein bestimmter Textabschnitt auf mich wirkt und wie man das am besten anderen vermitteln kann. Aber jetzt mache ich mir viel mehr Gedanken zu einem Buch. Was ich grundsätzlich nicht schlecht finde, denn so liest man den Roman nicht einfach nur weg, sondern liest viel bewusster wie ich finde.
Also in dieser Hinsicht finde ich eine Änderung schon besser.

Allerdings habe ich gemerkt, dass ich wirklich viel mehr darauf achte, wie viele Seiten ich am Tag lese. Es ist zwar nicht schlimm, wenn ich mein Tagesziel von rund 100 Seiten nicht erreiche, aber trotzdem versuche ich es doch immer und lasse dafür andere Dinge mal liegen. Oder schaue weniger Serien wie früher.
Ich ärgere mich zwar nicht darüber, aber auffällig ist das schon, denn ich möchte schon gerne mit den anderen Bloggern, die ein bestimmtes Buch gelesen haben, was ich auch unbedingt lesen möchte, „mithalten“ und so versuche ich doch etwas schneller zu lesen als sonst.
Oder wenn ich bei Challenges mitmache und sehe, was andere Teilnehmer schon gelesen habe, denke ich mir, das kannst du auch und fange vielleicht noch ein weiteres Buch an zu lesen.
Ich bin doch etwas aus meinem gemütlichen Leserhythmus rausgekommen und doch lese ich bewusst nicht mehr Bücher im Monat als vorher. Ist das nicht seltsam?
Aber vielleicht würde ich schon gerne mehr lesen, aber dafür fehlt mir, wenn ich ehrlich bin die Zeit. Denn meine Familie möchte ja auch was von mir haben und das mal ohne Buch. 😉

Aber was sich auf jeden Fall groß verändert hat ist, dass ich doch ein klein wenig mehr Rezensionsexemplare bekomme als vorher. Ich kann einfach an den Buchcommunities nicht vorbeischauen und wenn dann wieder eine Seite auftaucht, die Bücher anbietet, werfen ich einen Blick darauf und freue mich dass ich ja jetzt einen Blog habe, auf dem ich die gewünschten Rezensionen posten kann. Und schwupps, hat man wieder eine Anfrage losgeschickt. Und jedes Mal denke ich: „Ich kann ja nicht überall Glück haben.“ Und schon habe ich wieder eine gefühlte Wagenladung Bücher zu Hause, die natürlich schnell gelesen werden wollen und sollen.
Aber keine Angst, dem beuge ich vor, indem ich ab und zu eine Anfrage-freie-Zeit einrichte und dann auch wirklich fast gar nicht nach Büchern schaue (es sei denn es ist ein Buch, das ich wirklich unbedingt haben möchte 😉 ), sondern einfach die Bücher aus meinem Regal nehme und lese. Einfach wie in alten Zeiten. ;D

Mein Fazit zur oben genannten Frage ist deshalb: Klar hat sich mein Leseverhalten verändert. Es ist hin zu einem bewussteren Lesen gekommen und auch wenn meine Regale platzen, ein Buchnerd und eine Sammlerin war ich ja vorher auch schon. 😉

Hat euer Blog euer Leseverhalten verändert?

Liebe Grüße
Eure Diana

Loading Likes...

6 thoughts on “Hat mein Blog mein Leseverhalten geändert?”

  1. Hallo Diana!

    Also mein Leseverhalten wurde auf alle fälle verändert. Ich habe früher wzar schon viel gelesen, aber das war den eher im Vergelich zum Durchschnitt. Sprich, ich hab vielleicht ein zwei Bücher im Monat gelesen. Mit dem Blog habe ich dann aber sehr viel mehr Bücher gekauft & ordentlich mehr monatliche Bücher gelesen. Ich finde das aber nicht schlimm, so lange es noch Spaß macht.

    Liebe Grüße,
    Pia

  2. Mir geht es auch so, dass ich einfach bewusster lese. Natürlich immer noch als Hobby, aber allein dadurch, dass man einen Monatsrückblick schreibt, hat man doch oft eher einen Überblick darüber, wie viel man so liest. Früher hat mich das so gar nicht interessiert und ich habe darüber auch kein Buch geführt, aber das hat sich dann geändert. Außerdem denke ich mehr über die Bücher nach, allein dadurch dass ich hinterher eine Bewertung abgebe und in der Lage sein möchte, diese zu begründen. Früher habe ich ein Buch eher zugeklappt und das wars dann quasi 😀
    Die Anzahl der Neuzugänge ist bei mir allerdings schon extrem rapide angestiegen, seit ich angefangen habe zu bloggen 😀
    Liebe Grüße!

    1. Genauso geht es mir auch. Aber solange der Spaß am Lesen nicht verloren geht, ist das ja alles nicht so tragisch. 😉

  3. Hallo Diana,
    das ist wirklich eine interessante Frage und brachte mich selbst zum Nachdenken und wie Du schon sagst – man liest, denk ich mal, viel bewusster. Dadurch bleiben einem Bücher viel mehr in Erinnerung (ob in guter oder schlechter). Ich bin nun wählerischer, liebe es einen ganzen Monat in einem bestimmten Genre zu versinken, in einer bestimmten Epoche, in einem speziellem Land. Rezensionsexemplare fordere ich zwar auch an, aber eher wenig, im Gegensatz zu anderen Bloggern. Das kann sich natürlich auch noch ändern, aber derzeit möchte ich hauptsächlich meinen SuB verkleinern..jaja, lach Du nur..ich seh Dich XD. Klappt ja auch nur bedingt *g*.
    Toller Artikel, der zum Nachdenken anregt!

    Liebe Grüße aus Wien
    Conny

    1. Danke dir für dein Lob. 🙂
      Stimmt, ich bin auch viel wählerischer geworden, früher habe ich viel mehr “unkontrolliert” gekauft. Jetzt wähle ich mit mehr Bedacht die Bücher aus. Und kaufe dann kontrolliert viele. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.