Who the fuck is Fitzek?

Wer denkt, dass eine Lesung nur bedeutet, dass der Autor aus seinem neusten Buch vorliest und vielleicht noch etwas über sich und sein Schreiben erzählt, der kennt Sebastian Fitzek nicht.

Der Abend war etwas düster und regnerisch. Genau richtig um zu einer Psychothriller-Lesung zu gehen. Zuerst standen wir noch in der Schlange an, die schon wirklich sehr lang war, obwohl wir recht früh da waren. Aber dann ging es los, wir konnten rein. Drinnen war alles wie bei einer „normalen“ Lesung aufgebaut: Mit Buchverkauf und Getränken und natürlich viel Platz für die interessierten Zuschauer. Dann ging es endlich los! Sebastian Fitzek betrat die Bühne und man merkt sofort, dass er sich dort auch sehr wohlfühlt und nicht nur hinter seinem Schreibtisch wo er seine Thriller schreibt. Denn er kann sehr gut erzählen und die Inszenierungen kamen gut vorgebracht rüber, als wäre es wirklich spontan gewesen. Während der Lesung seines neuen Buches Das Paket selber, war man total gefesselt, denn Fitzek kann nicht nur gut frei erzählen, sondern auch spannend vorlesen. Dazu wurde seine Lesung untermalt mit Musik der Band Buffer Underrun, die auch den Soundtrack zu Das Paket komponiert haben. Aber nicht nur das versetzte einen in die richtige Stimmung für den Psychothriller, auch die Animationen auf der Leinwand waren düster und man hatte die ganze Zeit das Gefühl, jetzt muss was passieren, jetzt werde ich mich fürchterlich erschrecken. Doch neben der Lesung war der Abend auch sonst sehr gelungen. Fitzek hat ja auch dieses Jahr sein 10-jähriges Jubiläum und so erzählte er ein bisschen aus dem Nähkästchen, wie das denn war mit seinen Schreibanfängen. Dazu konnte man alte Bilder von ihm und seinen Eltern auf der Leinwand sehen. Aber nicht nur das, sondern auch Videos wurden gezeigt. Z.B. Zusammenschnitte aus lustigen Youtube-Videos oder eine Befragung von Passanten vor einer Buchhandlung, ob sie Sebastian Fitzek kennen. Wobei ihnen nur ein altes Bild von ihm gezeigt wurde. In diesem Zusammenhang erzählte Fitzek auch die lustige Anekdote, dass das britische Amazon, bei dem deutschen nachfragte: Who the fuck is Fitzek? Weil dieser vor 10 Jahren mit seinem Erstling Die Therapie auf einmal auf Platz eins der Bestseller-Listen stand und ihn keiner kannte. Tja, who the fuck is Fitzek? Auf jeden Fall nicht nur ein guter Psychothriller-Autor sondern auch ein guter Entertainer. Danach konnte man sich natürlich noch ein Autogramm von ihm holen und nachdem ich fast eine Stunde warten musste, konnte ich auch eines in mein neues Buch Das Paket ergattern. Außerdem ein Foto mit einem interessanten Menschen. 😉

Abschließend muss ich sagen, dass der Abend wirklich sehr unterhaltsam, spannend, aber auch lustig war und sich die Investition in die Karten auf jeden Fall gelohnt hat, denn Sebastian Fitzek weiß wie er eine Show inszenieren muss um die Zuschauer bei Laune zu halten. 🙂

Loading Likes...

One thought on “Who the fuck is Fitzek?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.