Monatsrückblick November 2021

Der November ist einfach so dahingerast und nun haben wir schon Dezember und das Warten auf’s Christkind kann beginnen. Aber vorher werfen wir nochmal einen kleinen Blick zurück.

Gelesen

9 von 14 gelesene Bücher
  • Die Affenpfote von William W. Jacobs (Hörbuch)
  • Daddy von Emma Cline (Anthologie)
  • DAVE von Raphaela Edelbauer (3in1)
  • Geheimnisse der Hexen von Julie Légère, Elsa Whyte und Laura Pérez
  • Geistergeschichten aus Japan von Lafcadio Hearn
  • Das Kind in mir will achtsam morden von Karsten Dusse (Hörbuch)
  • Marie Curie von Richard Gunderman
  • Michel aus Lönneberga von Astrid Lindgren
  • Mount Kopenhagen von Kaspar Colling Nielsen (Anthologie)
  • Der Ring des Bösen – Gänsehaut von R.L. Stine
  • Slade House von David Mitchell
  • Snuff Killers von Jesus F. Gonzalez
  • Texas Chainsaw Massacre von Stephen Hand
  • Der Werwolf ist unter uns – Gänsehaut von R.L. Stine

Dachte ich im Oktober habe ich viel gelesen und gehört, so toppt der November das noch mit insgesamt 14 gelesenen und gehörten Büchern. Wow! 😀
Und vieles davon war wirklich gut bis sehr gut. Das hat sich doch mal voll gelohnt. 😉
4 Bücher davon sind Gruselbingo Bücher und ich hatte mit allen vieren gruselige und spannende Stunden. Besonders gefallen hat mir Slade House, aber auch Geistergeschichten aus Japan war wirklich sehr gelungen (auch durch die tollen Illustrationen). Snuff Killers und Texas Chainsaw Massacre waren auch gut, hier stellt sich bei beiden aber vor allem die Gewalt etwas mehr dar.

Zwei Hörbücher habe ich im November beendet und zwar einmal Das Kind in mir will achtsam morden, was nicht ganz so gelungen war wie der Vorgänger und Die Affenpfote, das natürlich mit 48 Minuten nicht so lang war und ich gut an einem Badetag hören könnte. 😉
Außerdem habe ich zwei Gänsehaut Bücher wieder von meinem SuB befreien können und somit kommt das Ende der Reihe immer näher. Der Werwolf ist unter uns hat mir gefallen, wohingegen Der Ring des Bösen leider nicht so gut war.

Mit Krümel habe ich schon länger gemeinsam an Michel aus Lönneberga gelesen und das konnten wir dann beenden. Ich mag Michel einfach und endlich mal das Buch zu den Filmen zu lesen war echt toll. 😀
Mit Krümel hatte ich auch mal ein Kindersachbuch über Marie Curie gelesen und wollte daraufhin etwas mehr über sie erfahren. Das Buch von Richard Gundermann ist da schon ein sehr guter Einstieg, aber wenn man tiefergehende Details haben möchte, sollte man ein anderes Buch lesen.

Mit Daddy und Mount Kopenhagen habe ich auch wieder zwei Anthologien gelesen und beide waren auf ihre eigene Art sehr gut. Besonders Mount Kopenhagen konnte mich mit seinen skurrilen Geschichten in seinen Bann ziehen.

DAVE habe ich gelesen weil ich eigentlich gerne zu einer Lesung der Autorin gehen wollte, diese wurde allerdings leider abgesagt, sodass ich dann doch vorher das Buch gelesen habe. Die Idee ist sehr gut und wenn sich Raphaela Edelbauer etwas einfacher an manchen Stellen ausgedrückt hätte, wäre es noch besser gewesen.

Unter Geheimnisse der Hexen hatte ich mir etwas anderes vorgestellt, mir fehlten hier doch etwas mehr an Fakten zu dem Thema. Obwohl es sehr schön gestaltet ist.

Da ich fast alles gelesen hatte im November, konnte ich in den Dezember mit einem Buch starten das noch vom Gruselbingo übrig ist. Deathbook von Andreas Winkelmann gefällt mir bis jetzt sehr gut und ist seit langem wieder ein Thriller der mich fesseln kann.
Außerdem höre ich neben Sleeping Beauties (ja, es ist halt sehr dick 😉 ) immer mal wieder bei Pfoten vom Tisch von Hape Kerkeling rein. Bin aber noch nicht so  weit das ich mir ein vorläufiges Urteil bilden kann. 😉

Statistik
Gelesene Bücher: 14
Frauen / Männer: 6 / 9
Gelesene Leseproben: 1
Gelesene Seiten: 2631
Seiten pro Tag: 88 Seiten durchschnittlich
2 Reihenbücher / 1 Rezensionsexemplar / 3 Anthologie / 1 Klassiker / 2 Hörbuch / 4 Challengebücher / 0 King Bücher / 1 Leselistenbuch


Neuzugänge

6 Neuzugänge

Da ich so viel gelesen habe, durften doch auch wieder etwas mehr Bücher im letzten Monat einziehen oder? Das gleicht sich doch aus!?
Es waren auf jeden Fall 6 Bücher. Wobei eins bereits wieder gelesen ist und mit Will habe ich auch schon angefangen.

Am Kamin und Der Tannenbaum des Todes habe ich eigentlich auch noch vor in diesem Jahr zu lesen, mal sehen ob ich das schaffe. Die anderen beiden sollen auch nicht so lange auf meinem SuB liegen, aber ihr wisst ja wie das ist, da nimmt man sich vor bestimmte Bücher zu lesen und dann kommt doch immer was dazwischen. 😉
Mal sehen also wie lange die Bücher wirklich auf dem SuB bleiben.


Geschaut

Da ich meinen Abend in den letzten Monaten anders plane als sonst, kommen mein Mann und ich jetzt viel mehr dazu uns einen Film oder eine Serie anzusehen. Deshalb bleibt diese Kategorie nicht so leer wie sonst häufig. Es sei denn es läuft Snooker, dann kommen wir natürlich auch nicht dazu was anderes zu gucken. 😉

Als wir wieder mal auf der Suche nach einer Serie waren, sind wir an einem Film hängen geblieben, weil mein Mann gehört hatte, dass der gut sein soll. Army of Thieves handelt von einem Tresorknacker, der allerdings noch nie einen echten Tresor aufgebrochen hat. Bis er für einen großen Coup rekrutiert wird. Dieser Film ist die Vorerzählung zu Army of the Death (den wir beide nicht kennen bisher) und erklärt warum dort ständig Zombies rumlaufen. 😀
Ansonsten ist der Film okay, aber jetzt nicht grandios.

Kommen wir also zurück zur Suche nach einer Serie und da fiel mir dann ein, das ein Freund mir mal Ragnarök empfohlen hatte und so haben wir innerhalb kurzer Zeit Staffel 1 geschaut und sind bereits bei Staffel 2 dran. Die Serie ist interessant und mal was anderes als diese ganzen Marvel Superhelden Serien bzw. Filme.

Da ich ja das Buch zu Texas Chainsaw Massacre gelesen hatte wollte ich mir nochmal den Film ansehen – gesagt, getan. Mir persönlich hat im Nachhinein das Buch doch besser gefallen, obwohl es nach dem Drehbuch geschrieben wurde, aber die Gedanken der Protagonist*innen kommen einfach in dem Buch besser rüber.
Außerdem ist gegen Ende des Monats Teil 2 von Masters of the Universe – Revelation erschienen und da das nur 4 Folgen waren, habe ich die an einem Abend alle geschaut. Ich bin nach wie vor ein He-Man Fan. 😀

An einem Familienfilmabend haben wir uns Next Gen – Das Mädchen und ihr Roboter zusammen angesehen und dort geht es um ein Mädchen das in einer Welt voller Roboter lebt und auch ihre Mutter ist total verrückt nach denen, kaum verwunderlich das sie Roboter gar nicht leiden kann. Doch dann freundet sie sich mit einem an. So richtig hat mir der Film nicht gefallen, denn ich mochte Mai, das Mädchen, nicht wirklich. Ich habe es schon verstanden warum sie so handelte, aber trotzdem fand ich es nicht toll wie das im Film dargestellt wurde.


Sonstiges

Von St. Martin über Karneval bis hin zu Weihnachten war irgendwie alles im November vertreten. Aber fangen wir vorne an.

Ich war froh, dass die Schule für die Kinder doch eine kleine St. Martins Feier organisiert hatte und so hat es sich doch gelohnt eine Laterne zu basteln.

Krümels Pinguinlaterne

Wir Eltern durften nur aus der Ferne zuschauen, aber das war voll okay, muss man ja nicht direkt übertreiben. Wie es zum Beispiel an Karneval war.

St. Martin war mit Abstand trotzdem da

Oh wow, war es in der Innenstadt voll. Ich kann das ja überhaupt nicht verstehen, aber okay, anderes Thema und ich möchte mich hier jetzt nicht wieder darüber aufregen. Ich kann mit Freude sagen, dass ich im Februar meine Booster-Impfung bekommen werde. 😀
Wir selber haben uns nur bei meinem Schwager im sehr kleinen Kreis getroffen, um bei Karnevalsmusik zusammen zu sitzen. Das hat vollkommen gereicht.

Im November war ja auch bereits der 1. Advent und was macht man da? Richtig, man dekoriert das Haus. Zumindest machen wir das und haben wir auch getan. Dieses Jahr wird das erste Weihnachtsfest sein, an dem wir keinen echten Baum im Haus stehen haben, aber das wollte ich nicht. Vor allem auch weil wir ja einen wunderschönen Baum im Garten haben, der auch noch geschmückt werden muss. 😀
Langer Rede, mein Mann hat einen künstlichen bestellt und den haben wir dann auch direkt am 1. Advent mit aufgestellt, weil er ja nicht seine Nadeln verlieren kann. 😉
Mir gefällt der Baum wirklich sehr gut, das hätte ich ja vorher nicht gedacht. Was meint ihr?

Unser Weihnachtsbaum

Und wo wir schon dabei waren, haben wir auch direkt die Plätzchensaison eingeläutet. Aber da kommen bestimmt noch ein paar mehr dazu.

Ach ja, nur einfach so am Rande, im November ist ein neues Pokémon Spiel für die Switch erschienen und da ich in meiner Spardose einiges drin hatte wollte ich das für Krümel und mich mit dem Geld kaufen, das Ende vom Lied, mein Mann hat uns das Spiel gekauft und so habe ich überlegt ob ich das gesparte Geld wieder zurück in die Spardose tun soll oder nicht. Letztendlich habe ich mich dazu entschieden davon zwei Überraschungsboxen zu kaufen und zwar einmal Määh – Die Box Winter Edition und die Schmökerbox für den Dezember. Zu beiden wird es dann garantiert einen Unboxing Beitrag geben. 🙂

6 Beiträge habe ich im November gebloggt und die Hälfte davon sind Rezensionen gewesen. Ich muss meinen Stapel mal langsam etwas abarbeiten. 😀
Wobei der eine Beitrag war ein 3in1 Beitrag also auch quasi eine Rezension. 😉


Challenges

Und damit sind wir dann auch bei der letzten Kategorie in meinem Rückblick angekommen.

Außer beim Gruselbingo hat sich da im November nichts getan. Aber dieses ist jetzt beendet und ich bin wirklich sehr stolz auf meine gelesenen Bücher.

Über den Link des Challengenamens gelangt ihr zur Seite, aber hier nochmal kurz zusammengefasst:

Was habt ihr denn so im November gelesen und erlebt?
Ich wünsche euch einen lesereichen Dezember!

Liebe Grüße
Eure Diana

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Nicole

Hallo Diana, wow, du bist vielleicht in Fahrt! Da geht ja einiges. Und „Geistergeschichten aus Japan“ ist auch gelesen. Schreibst du dazu noch eine Rezension? Oder habe ich was übersehen? Auf „Deathbook“ werde ich jetzt neugierig. Bisher habe ich noch nichts von dem Titel gehört. Was für eine geniale Pinguin-Laterne. 😀 Ein Händchen für’s Basteln ist bei Kindern eindeutig hilfreich. Ich könnte so etwas nicht. Mein November war ok. Es gab keine besonderen Vorkommnisse, was eigentlich auch mal in Ordnung ist. Lockdown eben. 😀 Meine 3. Impfung habe ich schon und gut vertragen. Ich schaue mittlerweile zuversichtlich auf’s nächste Jahr.… Weiterlesen »