Monatsrückblick März 2022

Und schon habe wir wieder Mitte April und ich sitze hier und schreibe meinen Rückblick für den März. Ja, ich bin mal wieder etwas spät dran, aber ich weiß wirklich nicht wie das passieren konnte. Habe kaum Beiträge geschrieben in der letzten Zeit. Aber schauen wir doch erstmal auf die buchige Seite des Rückblicks.

Gelesen

2 von 7 beendeten Bücher
  • Das Biest in ihm – Disney Villains 2 von Serena Valentino
  • Drachenreiter 1 von Cornelia Funke
  • Der Geist ohne Kopf – Gänsehaut 51 von R.L. Stine
  • Kalter Rauch – Zorn 5 von Stephan Ludwig
  • Die Legende von Sleepy Hollow von Washington Irving > Hörbuch
  • Reality Show von Anne Freytag
  • Spademan von Adam Sternbergh > Hörbuch

Im März habe ich 7 Bücher beendet und zwei davon waren Hörbücher, was ein nicht ganz so guter Schnitt ist wie meine sonstigen Monate bisher. Aber irgendwie bin ich im März nicht so zum Lesen gekommen wie ich wollte. Dabei waren die Bücher in diesem Monat leider auch eher durchschnittlich und es war schwer ein Monatshighlight zu küren. Letztendlich habe ich mich für Reality Show entschieden, denn die Idee fand ich schon sehr interessant, das die Reichen für ihre Übeltaten zur Verantwortung gezogen werden sollen. Aber manchmal fand ich das Buch etwas langatmig und deshalb ist es nicht uneingeschränkt mein Highlight.

Aber wie gesagt waren alle Bücher leider nicht so komplett überzeugend. Drachenreiter zum Beispiel fand ich auch sehr gut, aber mich konnten nicht alle Charaktere überzeugen und auch wenn ich die Geschichte sehr gemocht habe, fand ich die Idee hinter Reality Show doch etwas besser.

Enttäuschend hingegen fand ich Kalter Rauch. Der fünfte Teil der Zorn Reihe war leider nicht meins. Die Hintergrundgeschichte von Zorn und Schröder war zwar wieder gut, aber der aktuelle Fall der beiden war überhaupt nicht gut. Ich fand einige Details sehr eklig und irgendwie hat mir der Aufbau und die Auflösung des Falles nicht gefallen. Das wirkte schon alles sehr konstruiert.

Auch Das Biest in ihm hat mir nicht so gut gefallen. Da in dem Disneyfilm ein kleiner Einblick in die Vorgeschichte von dem Biest gewährt wird, dachte ich das die Autorin da ansetzen würde, aber sie ging in eine ganz andere Richtung und das fand ich nicht so gut gelungen. Gut hat mir aber gefallen, dass sie die Bücher der Reihe anscheinend miteinander verweben wird, denn es tauchen Figuren aus dem Buch davor auf. Darauf bin ich dann gespannt. 🙂

Der Geist ohne Kopf kannte ich bisher nur als Folge der Serie und das Buch nicht, aber hier muss ich ganz klar sagen, dass mir die verfilmte Folge besser gefällt. Vielleicht war ich auch etwas voreingenommen, aber leider habe ich den Vergleich nicht aus dem Kopf bekommen.

Die beiden Hörbücher waren leider auch nur so semi gut. Die Legende von Sleepy Hollow hatte ich mir doch anders vorgestellt, nachdem ich den Film gesehen habe, aber auch hier wurde ich eines besseren belehrt und musste feststellen, dass die Originalgeschichte mit dem Vergleich des Filmes nicht standhalten konnte. Und Spademan war einfach nur langatmig, obwohl mich die dystopische Idee hinter der Geschichte interessiert hat, war die Story aber leider nicht fesselnd. 

Nachdem ich also im März nur so durchschnittliche Bücher gelesen habe, ist es nicht verwunderlich, dass ich auch ein Buch abgebrochen habe. Und zwar Das Land der verlorenen Träume von Caragh O’Brien. Ich habe hier vor Ewigkeiten den ersten Teil gelesen und war begeistert sodass ich mir den zweiten Teil gekauft habe, aber entweder liegt es an meinem veränderten Lesegeschmack oder weil er wirklich schlecht war, ich fand auf jeden Fall keinen Draht mehr zur Geschichte und habe mir dann irgendwann gesagt, dass ich das nicht mehr weiterlesen möchte.

Gerade lese ich Caraval von Stephanie Garber, dass ich mir als BuddyRead zusammen mit Tina von Buchpfote geschnappt habe. Bisher mag ich dieses ganze mystische und freue mich schon auf die Auflösung. Außerdem lese ich noch 20.000 Meilen unter dem Meer von Jules Verne, aber ich glaube das wird sich noch ein bisschen ziehen, weil ich hier immer nur wenige Seiten auf einmal lese.
Davon abgesehen höre ich momentan an drei Hörbüchern, wobei ich bei Die Arena eine kleine Zwangspause machen muss, da es vorbestellt war und ich erstmal wieder abgeben musste. Tja, das kommt davon wenn man Hörbücher ausleiht. 😉

Statistik
Beendete Bücher: 7
Frauen / Männer: 3 / 4
Gelesene Leseproben: 0
Gelesene Seiten: 2034
Seiten pro Tag: 66 Seiten durchschnittlich
4 Reihenbücher / 0 Rezensionsexemplare / 0 Anthologien / 1 Klassiker / 2 Hörbuch / 1 Challengebücher / 0 King Bücher / 1 Leselistenbücher / 0 eBooks


Neuzugänge

8 Neuzugänge

8 Bücher sind im März eingezogen und das merke ich auch an meiner SuBventur, die ihr euch hier ansehen könnt.
Zwei der Bücher sind Rezensionsexemplare und bereits beendet und zwar Monster auf der Couch und Die Chroniken von Rotkäppchen. Beide waren gut, aber leider auch nicht überragend. Aber dazu gibt es natürlich noch Rezensionen. 😉
Dann sind noch die vier Gänsehaut Bücher eingezogen, die mir noch fehlten. Jetzt habe ich alle 60 Bände zusammen und auch bald gelesen. Dann geht es an die AbenteuerSpielBuch Reihe von Gänsehaut.
Die restlichen beiden Bücher sind direkt auf dem SuB gewandert. Ihr Königreich wollte ich gerne schon länger haben und Das Puppenhaus habe ich mir zum Bloggeburtstag gegönnt. 🙂


Geschaut

Da wir ja nun endlich die Trolljäger Serien fertig gesehen hatte, konnte wir uns dann im März den Film dazu noch ansehen und haben die Serie so zu einem Abschluss gebracht. Leider fand ich das Ende nicht so gut und war ein bisschen enttäuscht davon. Da hätte ich mir schon etwas Besseres vorgestellt, aber trotzdem hat es Spaß gemacht die Serie gemeinsam  als Familie zu schauen. 🙂
Außerdem haben wir ja noch die Sams Filmreihe angefangen und uns im März Sams in Gefahr angesehen. Auch dieser konnte mich wieder nicht ganz so begeistern, aber das hatte ich ja schon beim ersten Teil der Reihe. Die Bücher sind hier definitiv besser.

Ich hatte mir auch noch eine neuere Verfilmung von David Copperfield ausgeliehen und da ich den bald zurück geben musste, haben mein Mann und ich den dann im März gesehen und hier war ich wirklich sehr begeistert. 🙂
Das Buch ist ganz wundervoll umgesetzt und das nicht nur wegen der vielen fantasievollen Szenenwechsel, auch die Schauspieler*innen waren toll ausgewählt und ich kann jedem nur die Verfilmung von Armando Iannucci empfehlen. Eine so tolle Klassikerverfilmung habe ich lange nicht mehr gesehen.


Sonstiges

So langsam versuchen wir uns wieder „normaler“ zu Verhalten und auch wieder mehr vor die Tür zu gehen. Einerseits tut das wirklich gut, denn es ist schön wieder unter Menschen zu kommen und Dinge einfach zu machen ohne groß darüber nachzudenken was passieren könnte. Aber andererseits fühle ich mich doch manchmal noch recht komisch dabei. So richtig normal ist es halt immer noch nicht und ständig hört man von irgendwem der positiv ist und das auch bei vielen obwohl sie sich sehr isoliert haben. Und das ist auch etwas der Grund mit warum ich denke, da kann ich auch wieder rausgehen und Dinge unternehmen. Wenn ich Corona bekommen kann trotz Isolation, dann kann ich auch wieder unter Leute gehen.
Aus diesem Grund war ich auch im März wieder bei der Lit.Cologne. Einmal zusammen mit Mann und Kind zu Krümels erster Lesung und dann noch mit meiner Freundin.
Krümels erste Lesung war toll. Torben Kuhlmann hat dort eines seiner Mäusebücher vorgestellt und zwar Einstein. Krümel war sehr begeistert und hat danach auch selber versucht Mäuse zu zeichnen, was natürlich immer einfach aussieht aber nicht so leicht ist. 🙂

Die andere Lesung war anders als ich es erwartet hatte, denn eigentlich sollte Raphaela Edelbauer etwas zu ihrem Buch DAVE erzählen, aber leider wurde sie vorher krank und deshalb ging das Gespräch in eine ganz andere Richtung. Trotzdem war es sehr interessant und meine Freundin und ich hatten viel Spaß. Genaueres möchte ich euch aber noch in einem extra Beitrag erzählen, wann dieser allerdings kommt, kann ich nicht genau sagen, momentan komme ich wie gesagt wenig zum Beiträge schreiben.

Ich bin sehr froh, dass die Schule von Krümel in diesem Jahr wieder ihr Zirkusprojekt machen konnte. Alle vier Jahre kommt der Zirkus zur Schule und dann lernen die Kinder eine Woche lang artistische Dinge und am Ende der Woche wird das dann den Eltern gezeigt. Auch Krümel war voll dabei und hatte viel Spaß, obwohl er leider nicht in seine Wunschgruppe gekommen ist, denn eigentlich wollte er gerne Clown werden, doch leider war die Gruppe voll und so ist er bei den Trampolinspringern gelandet. Aber auch das hat ihm letztendlich sehr gut gefallen und mutig ist er dann bei der Aufführung über Feuer gesprungen und das sogar mit verletztem Knie, denn wie das so ist, ist Krümel am Tag der Aufführung in der Pause hingefallen und hat sich eine ordentliche Verletzung am Knie zugezogen. Davon hat er sich aber wie gesagt nicht abhalten lassen und nun warten wir sehnsüchtig auf das Video der Aufführung damit wir es auch Omas und Opas zeigen können. 🙂

Die meisten Beiträge auf meinem Blog im März waren auch durch die Zeitknappheit Rezensionen und zwar 3 Stück. Zwei davon waren auch welche zu Rezensionsexemplaren, deshalb musste ich sie auch zeitnah schreiben und veröffentlichen. 😉
Die anderen beiden Beiträge waren dann noch einmal mein Monatsrückblick und mein Setup für’s Bullet Journal, also leider nichts so Besonderes. Ich hoffe, dass ich euch da im nächsten Monat mehr  schreiben kann.


Challenges

Da ich auch nicht so viel gelesen habe, hat sich natürlich bei meinen Challenges nicht so viel getan. Bei dem Bingo stehen 2 gelesene Bücher, weil ich das dritte leider erst nach Beendigung der Bingozeit geschafft habe.

Über den Link des Challengenamens gelangt ihr zur Seite, aber hier nochmal kurz zusammengefasst:

Was habt ihr denn so im März gelesen und erlebt?
Ich wünsche euch einen lesereichen April!

Liebe Grüße
Eure Diana

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Nicole

Hallo Diana, das tut mir leid, dass dein März jetzt nicht so umwerfend war. Manchmal schleichen sich unterdurchschnittliche Monate rein, dafür kommen dann wieder welche, die alles rausreißen! „Das Biest in ihm“ bzw. diese ganze Reihe hätte mich auch interessiert. Ich habe mittlerweile an mehreren Stellen gelesen, dass einiges nicht so recht passen will und deshalb bin ich davon wieder abgekommen.  „Die Legende von Sleepy Hollow“ war für mich ebenfalls enttäuschend. 😀 Es war mir zu wenig für ein Buch. Für mich war’s eher eine fade Abfolge von einzelnen Episoden. Bei mir ist’s aber schon lang her. Und bei „Das… Weiterlesen »

Janna | KeJasWortrausch

Huhu meine Feine <3 Und ehrlich? Wenn dein Rückblick für März im Mai erscheint, dein Blog, deine Party! Schau Kerstin und mich an, wie oft posten wir unser #SuBventur-Update Tage nach dem 15. (= Ich hoffe, der April wird wieder einnehmender bezüglich der Geschichten! Und da fällt mir ein, folgt es im Brief vielleicht? Hatten ja Mai als Lesestart im Blick, wollen wir uns auf einen Tag festlegen oder im Mai spontan schauen, wer wie ab wann kann? Bin mal gespannt wie sich das nun alles bezüglich Covid entwickeln wird … überhaupt wie sich auch das Machtgefüge eventuell verändert. Wir… Weiterlesen »

Alles in Ruhe, haben ja keinen Zeitdruck :-*

Ich muss mir in diesem Jahr auch Urlaub gönnen, rauskommen, Input. ich halte mich so zurück, aber das geht nicht eine Ewigkeit, aber wenn ich darauf nun genauer eingehen würde, sprenge ich dir hier den Rahmen…

6
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x