Wolfsmond (Der Dunkle Turm) von Stephen King

Auch wenn das vielleicht bisher für mich der schwächste Band ist, ist er trotzdem sehr gut geschrieben und fesselt.

Inhalt


Roland und sein Ka-Tet ziehen auf dem Weg des Balkens weiter. Während sie aber plötzlich flitzen gehen, scheint Susannah ihre Begegnung mit dem Dämon nicht so gut überstanden zu haben. Und dann treffen sie auch noch auf die Bewohner der Calla, die sie durchqueren. Und diese benötigen die Hilfe von den Revolvermännern.


Meine Meinung


Das Cover ist wieder ganz typisch. Dieses glänzende ist zwar nett, aber man kann schlecht Details erkennen finde ich.

Am Anfang verwebt King sehr geschickt einen Rückblick mit in sein Buch, so dass man sich wieder besser an die Details aus dem vorherigen Band erinnern kann. So ist der Einstieg leichter.
Jedoch hatte ich in diesem Teil am Anfang so meine Probleme, denn King springt viel in den verschiedenen Abschnitten seiner Geschichte herum. Dadurch dass es scheinbar drei verschiedene Geschichten zu erzählen gibt, wechselt er sehr viel in diesen.
Natürlich passiert das wieder in gewohnt gut geschriebener King Manier, aber trotzdem konnte ich zunächst keinen richtigen Weg durch das Buch erkennen.
Alles scheint nebeneinander her zu laufen und ich konnte nicht richtig erkennen, wie alles zur Suche nach dem Dunklen Turm beitragen könnte.
Trotzdem war ich sehr gespannt, wie sich die Geschichte diesmal entwickeln würde und da ich ja wie schon erwähnt, den Schreibstil klasse finde, bin ich natürlich am Ball geblieben. Und bei über 900 Seiten ist das schon eine Leistung finde ich. 😉

Natürlich habe ich mir so meine Gedanken gemacht, warum ich nicht so den direkten Draht zum Buch gefunden habe. Nachdem ich Glas gelesen habe, wo es ja weniger um die Suche geht, als mehr um Roland und dann auch noch Wind, dass auch nicht vom Dunklen Turm direkt handelt, bin ich vielleicht etwas ungeduldig geworden und wollte unbedingt weiterkommen auf dem Pfad des Balkens. Aber das Ka-Tet macht einen Stopp in der Calla und hier passieren zunächst andere Dinge und werden andere Geschichten erzählt und so pausiert die Suche scheinbar wiedermal. Scheinbar, weil natürlich trotzdem wichtige Entscheidungen gefällt werden und das nicht nur von Roland.
Denn in diesem Buch hat so jeder sein kleines Geheimnis und verbirgt etwas vor dem Ka-Tet. Beginnt hier schon der Zerfall dieser kleinen Gemeinschaft?

Außerdem wirkt in diesem Buch Roland nicht mehr so unnahbar wie in den Büchern vorher. Er wird menschlicher dargestellt und macht auch Fehler, denn er ist natürlich nicht allwissend. Obwohl man den Eindruck durchaus bekommen konnte in den Teilen vorher. Vielleicht machte das auch einen Unterschied zu den anderen Büchern der Reihe aus. Roland zeigt auch Schwäche.

Während des Lesens habe ich mich mal erkundigt, welche Bücher von King denn noch in diese Reihe mit einfließen und musste die, die ich noch nicht gelesen habe, mal direkt auf meine Wunschliste setzen. 😀

Am Anfang ist auf jeden Fall viel Palaver und erst gegen Ende passiert mal endlich was. Wobei der eigentliche Showdown wirklich ziemlich spät kam. Trotzdem konnte mich das Ende wieder mit einer spannenden und interessanten Wendung überzeugen. Bin sehr auf das nächste Buch gespannt.


Mein Fazit


Ich war zwar keine Sekunde beim Lesen gelangweilt, aber trotzdem hat sich King hier wirklich sehr lange Zeit gelassen, ehe mal etwas Action passiert. Am Anfang wird viel geredet und drei scheinbar zusammenhanglose Geschichten ziehen sich durch das Buch. Erst später läuft alles wieder zusammen und das Ende war auch wieder sehr gut, aber trotzdem konnte mich dieser Teil nicht ganz so überzeugen wie die Vorgänger.

Fakten zum Buch
Autor: Stephen King
Titel: Wolfsmond
Originaltitel: The Dark Tower V – Wolves of the Calla
Reihentitel: Der Dunkle Turm
Band: 5
Übersetzung: Wulf Bergner
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 938
ISBN: 978-3-453-53023-2
Preis: 10,95€

Loading Likes...

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] mit einem Cover in gelb oder orange Wolfsmond von Stephen King […]