Hörbuchrezension zu Einen Scheiß muss ich

Sehr lustige Idee und gute Umsetzung.

FaktenTitel: Einen Scheiß muss ich
Autor: Sean Brummel (aus dem amerikanischen erfunden von Tommy Jaud)
Gelesen von Tommy Jaud
Verlag: Argon
CD 5
Laufzeit: 5 Stunden 54 Minuten
ISBN 978-3-8398-1413-0


Inhalt

Sean Brummel stellt irgendwann in seinem Leben fest, dass er einen Scheiß muss und ändert sein Leben danach grundlegend. Nun hat er einen Ratgeber verfasst.


Meinung

Man weiß ja schon genau woran man ist, wenn man liest aus dem amerikanischen erfunden von Tommy Jaud. Ja, es ist ein Quatsch-Buch und man sollte es nicht ernst nehmen. Und wenn man das schon direkt weiß, kann man sich wunderbar belustigen lassen.

Tommy Jaud hat eine angenehme Stimme und erzählt die Geschichte sogar mit verschiedenen Stimmen und Stimmarten. Das gefällt mir immer besonders.

Es ist grundsätzlich schon wie ein Ratgeber aufgebaut, nur das Sean Brummel alle Kapitel mit einen Scheiß muss ich beginnt um nochmal deutlich zu machen, das er keinen richtigen Ratgeber schreiben möchte.
Bei einigen Teilen musste ich durchaus mit dem Kopf nicken und ihm zustimmen, aber klar, alles ist übertrieben. Aber es ist wirklich sehr lustig.
Nach und nach hatte ich das Gefühl, das Tommy Jaud einfach nur ein Buch schreiben wollte, in dem er die ganze Zeit scheiße benutzen darf. 😉

Besonderes Highlight des Hörbuches ist wohl das Lied am Ende der letzten CD. Die Idee ist klasse und das Lied ein echter Ohrwurm. 😀


Fazit

Ein unterhaltsames Hörbuch, was man natürlich nicht ernst nehmen darf. Aber es ist lustig und an manchen Stellen denkt man doch über diese Einen-Scheiß-Muss-Ich-Mentalität nach. Ich wurde sehr gut unterhalten.

Loading Likes...

8 thoughts on “Hörbuchrezension zu Einen Scheiß muss ich”

  1. Hi Diana,

    ich kenne Jauds erste Bücher und das Hörbuch zu “Vollidiot”, das damasl von Christoph Maria Herbst gesprochen wurde.
    Seine Bücher haben einen einfachen Humor, aber es nimmt dich mit. Ich kann verstehen, dass du Spaß hattest.
    Danke für deine Meinung, ich habe lange nichts mehr von ihm gelesen. Vielleicht sollte ich das mal nachholen.

    Liebe Grüße
    Tina

    1. Hallo Tina,
      bei Vollidiot habe ich den Film gesehen und ansonsten habe ich vorher noch nicht so wirklich mit Tommy Jaud zu tun gehabt. Also kein Buch vorher gelesen. Aber bei diesem hier hat mir die Idee gefallen: Ein Ratgeber, der keiner ist? Sehr gut. Also ich kann dir nur empfehlen mal zu diesem Buch / Hörbuch zu greifen. 😉
      Liebe Grüße

  2. Hallo Diana,

    das Hörbuch zu “Hummel dumm” von Tommy Jaud gehört zu meinen liebsten. Es ist wirklich lustig und sehr zu empfehlen, falls du es noch nicht kennst. “Einen Scheiß muss ich” hatte ich schon öfter mal in der Hand. Ich kann mir vorstellen, dass das etwas für mich ist. Danke für den Hörbuch-Tipp.
    Liebe Grüße
    Lisa

    1. Nein, Hummel dumm kenne ich noch nicht. Aber das wandert dann mal direkt auf meine Hörbuchliste. 🙂
      Danke und bitte für den Tipp. 😉
      Liebe Grüße

  3. Der Titel ist ja schon auffällig und ich hab ihn hier und da schon mal gelesen. Dass das von Tommy Jaud “erfunden” wurde, war mir gar nicht klar. Ein Freund von gekürzten Hörbüchern bin ich zwar nicht, aber bei fluffig-lockerem Humor kann man das wohl eher verschmerzen. Da ist eine Straffung manchmal sogar ganz gut.
    Also hab ich das Hörbuch mal in meine Merkliste genommen. Gelegenheit für fröhliche Unterhaltung auf die Ohren ist sicher genug. Danke für den Tipp.
    Liebe #Litnetzwerk-Grüße
    Gabi

    1. Ja, bei humorvollen Sachen ist ein gekürztes Hörbuch nicht tragisch. Wobei, wenn ich ein nicht witziges Hörbuch höre und es gekürzt ist, weiß ich ja nicht was genau fehlt, wenn ich das Buch nicht kenne. Dann ist es doch auch egal, oder? ;D
      Auf jeden Fall kann man sich Einen Scheiß muss ich mal anhören.
      Liebe Grüße

  4. Hallo Diana!

    Das Buch subt hier glaub ich auch noch irgendwo.
    Ich bin bei Tommy Jaud immer etwas zwiegespalten. Irgendwie witzig, aber manchmal doch schon zu viel des Guten.
    Ein Buch so zu schreiben, um möglichst oft “Scheiß” schreiben zu können, finde ich eine lustige Idee.

    Liebe Grüße
    Sabrina
    #litnetzwerk

    1. Also das war jetzt nur meine Meinung, ob das wirklich so ist mit dem “Scheiß” sei jetzt mal so dahingestellt. 😉
      Auf jeden Fall kann ich es dir empfehlen, obwohl ich natürlich nicht weiß ob das Buch genauso lustig rüberkommt, wie das Hörbuch.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.