[Aktion] Writing Friday #7

Freitag ist Geschichtentag! 😀

Diese Aktion wurde von Elizzy von readbooksandfallinlove ins Leben gerufen und es soll unserer Kreativität anregen. Sie stellt dabei jeden Monat verschiedene Schreibthemen oder –aufgaben und man kann dann freitags seine Geschichte zu einem Thema veröffentlichen.

Und da ich wieder voll Bock habe, etwas mehr zu schreiben, nehme ich an dieser tollen Aktion bei und versuche so regelmäßig wie möglich euch mit neuen Geschichten zu versorgen.


Hier nochmal die Regeln im Überblick:

  • Jeden Freitag wird veröffentlicht
  • Wählt aus einem der vorgegeben Schreibthemen
  • Schreibt eine Geschichte / ein Gedicht / ein paar Zeilen – egal Hauptsache ihr übt euer kreatives Schreiben
  • Vergesst nicht den Hashtag #WritingFriday und den Header zu verwenden
  • Schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei und lest euch die Geschichten durch!
  • Habt Spass und versucht voneinander zu lernen

Die Schreibthemen für Oktober sind:

  • Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz „Er sah nach hinten und ihm lief ein kalter Schauer über den Rücken, denn…“ beginnt.
  • Casper der Geist kriegt unerwarteten Besuch, berichte davon.
  • Erzähle ein Märchen über einen Kürbis.
  • Erzähle aus der Sicht eines Vampirs an Halloween.
  • Du bist ein Baum, der gerade all seine Blätter verliert, wie fühlst du dich? 

Viel Spaß beim Lesen!


Trennungsschmerz

Jedes Jahr ist es dasselbe, der Herbst beginnt und meine Blätter fallen fast alle gemeinsam aus. Ich meine, nicht nur, dass sie sich verfärben und mein schönes, saftiges Grün in ein gelb oder rot verschwindet. Nein, dann sind sie auch noch irgendwann weg und ich stehe kahl in der Welt herum.
Ich meine, man verliert ja das ganze Jahr über mal hier und da ein Blatt, aber muss es der Herbst so übertreiben?

Ich pflege meine Blätter immer gut und kümmere mich um sie, aber dann lassen sie mich so im Stich.
Ich vermisse meine Blätter, wenn sie fallen. Denn sie kommen nicht wieder.

Klar, im Frühling werden wieder neue wachsen, aber das ist nicht dasselbe. Sie sind nicht dieselben. Außerdem steht mir diese Kahlköpfigkeit nicht so besonders, finde ich. Wie sieht das denn aus? Ein so großer und stolzer Baum ohne Blätter, einfach nur Zweige und Äste. Wer hat sich das denn bitte ausgedacht?
Alle anderen behalten ja auch über den Winter ihr Fell oder ihre Haare. Einige Tiere bekommen sogar ein noch dickeres Fell als sonst. Und ich muss nackt rumstehen? Ohne Blätter?
So richtig fair ist das ja nicht besonders und ich überlege gerade ob ich nicht dieses Jahr meine Blätter überreden soll einfach da zu bleiben. Nicht zu fallen. Sich nicht zu verfärben.

Ich werde es versuchen und wenn es klappt hörst du von mir, denn ich bin dann der einzige Baum, der im Winter grüne Blätter trägt.


Weiter tolle Geschichten findet ihr hier:

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.