Theseus und der Entotaurus

Ein Rezensionsexemplar für Krümel mit seiner Meinung. 

Ich bedanke mich bei vorablesen und dem Egmont Verlag für das Rezensionsexemplar. Diese Rezension spiegelt meine eigene Meinung wider und wurde in keiner Weise beeinflusst. 

Inhalt

In dieser Nacherzählung des griechischen Mythos erleben wir eine ganz neue Interpretation mit den beliebten Comichelden Donald und Dagobert Duck.


Meine Meinung

Das Cover ist…

Das Cover zeigt genau das, was man auch im Buch erwartet. 😊



Vorrangig hat diesen Comic mein Sohn gelesen, weil er ein riesiger Fan von Donald und Co ist, passte das natürlich richtig gut. Hier spielt Dagobert den König Minos, der seinen Rivalen Ägeus immer übertrumpfen möchte und deshalb eines Tages ein Labyrinth baut. Allerdings besitzt es keinen Ausgang und deshalb darf es niemand betreten. Doch als ein Monster in den Gängen auftaucht, müssen sich Theseus und Ariadne doch hineinwagen.

Mein Sohn war sehr begeistert von der Geschichte. Ihm hat nichts schlecht gefallen und so war er sowohl von der Geschichte als auch von den Bildern und den Figuren angetan. Am Ende gab es dann so einige Überraschungen für ihn.

Ich habe mir dann danach auch den Comic mal angesehen und ich finde auch schön, wie kindgerecht der Mythos um den Minotaurus erzählt wird. Natürlich werden die meisten Dinge abgeändert und vor allem auch entschärft, aber für einen kleinen Einstieg in die griechische Mythologie kann man sich diesen Comic durchaus anschauen.
Die Rollen werden von den bekannten Enten verkörpert und jede*r bekommt seinen bzw. ihren passenden Platz in der Geschichte. So bilden Donald und Daisy das Paar Theseus und Ariadne, Dagobert den König Minos, Daniel Düsentrieb den Erfinder des Labyrinths Dädalus. Weil sie nicht fehlen dürfen, bekommen Tick, Trick und Track auch eine Rolle zugeschrieben, aber das passt ganz wunderbar in die Geschichte rein.
Auch ich fand das Ende überraschend, aber wirklich witzig gelungen. Generell fehlt es diesem Comic natürlich nicht an dem entsprechenden Witz, den man von anderen Donald Geschichten kennt.

Ich bin sehr gespannt auf weitere Geschichten und ich denke, mit denen kann ich meinem Sohn dann auch eine große Freude machen.


Mein Fazit

Wie schon erwähnt fand mein Sohn alles gut und kann sich über nichts in der Geschichte beschweren und auch ich fand es schön, dass es mit diesem Comic einen einfachen, kindgerechten Einstieg in die griechische Mythologie gibt. Wer die Originalgeschichte kennt, weiß, dass diese überhaupt nicht für Kinder geeignet ist.
Außerdem eine schön und detailreiche illustrierte Geschichte, bei der man bestimmt noch später viele Dinge entdecken kann. Vielleicht nicht für jede*n Erwachsene*n geeignet, aber für Kinder und vor allem Kinder, die wie mein Sohn LTBs lieben, eine abwechslungsreiche und tolle Geschichte. 😊

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x