Frankfurter Buchmesse 2019

Da fiebert man das Jahr über auf die Buchmesse hin und dann sind die Tage doch wieder so schnell vorbei. Aber hier könnt ihr mit mir nochmal durch die Gänge streifen und sehen was ich so alles erlebt habe an den drei Tagen Buchmesse.
Achtung, es könnte vielleicht Werbung in diesem Beitrag vorkommen.

15.10.2019
Ankunft in Frankfurt

Eigentlich war der ganze Trip doch ein bisschen anders geplant, denn ich wollte zusammen mit Jenny von Whoisthatnerd und Jasmin von Lesepanda anreisen. Das hatte für mich nicht so geklappt und deshalb habe ich mich am Dienstag alleine in die Bahn gesetzt und bin nach Frankfurt gefahren. Es hat alles wunderbar funktioniert und ich bin pünktlich dort angekommen. Dann schnell ins Hotel und abends habe ich mich dann mit Jenny und Jasmin zum Essen getroffen.

16.10.2019
Tag 1

Am Mittwoch ging es dann so richtig los. Wir haben uns am Hauptbahnhof getroffen und sind dann gemeinsam zur Messe weitergefahren. Es war generell ein ruhiger Tag  und die Hallen waren noch dementsprechend leer. Trotzdem haben wir an diesem Tag nur zwei Gänge in Halle 3 geschafft. Keine Ahnung was da los war. Wir haben wohl einfach viel gequatscht. 😀
Ich hatte dieses Jahr kaum Veranstaltungen die ich besuchen wollte und so habe ich mich, wenn es mich interessierte, Jenny und Jasmin angeschlossen bzw. bin alleine etwas rumgebummelt.
Ich wollte mich unbedingt mit Moni von Monerls Bunte Welt treffen und wir haben das auch nach einigem hin und her geschafft und zwar im Agora Zelt um einen Tee zu trinken. Es war schön sie mal persönlich zu treffen und vielleicht schaffen wir das nächstes Jahr nochmal. 🙂
War ich im Vorfeld ein wenig froh, dass ich Samstag und Sonntag zu den Buchkauftagen nicht da sein konnte, habe ich dann doch direkt am ersten Messetag ein Buch gekauft. Aber als mir am Stand vom Drachenmond Verlag gesagt wurde, keine Liebe und Steampunk, da musste ich Das schwarze Uhrwerk von Magali Volkmann unbedingt haben. Denn leider lese ich viel zu selten aus diesem Genre etwas.
Meine gesammelten Werke für den Tag seht ihr hier.
Den Tag habe ich dann alleine im Hotelzimmer ausklingen lassen, weil ich irgendwie total müde war.

17.10.2019
Tag 2

Den nächsten Tag haben wir dann mit neuer Energie genutzt und dann Halle 3.0 geschafft. Was auch gut war, denn von Tag zu Tag wurde es irgendwie immer voller in den Gängen. Auch wenn wir gemeinsam viel rumgelaufen sind, habe ich auch so einiges alleine unternommen während die beiden anderen bei Veranstaltungen waren. Und so habe ich dann auch spontan ein Treffen mit Tina von Buchpfote ausgemacht, denn sie wollte ich unbedingt mal persönlich treffen und was soll ich sagen? Sie ist so toll! Ich kann glaub ich behaupten, dass wir uns auf Anhieb verstanden haben und nachdem wir zusammen noch mit Sandra von Pigletandherbooks Churros gegessen haben, sind wir beide durch den Norwegen Pavillon geschlendert. Wir waren uns einig, dass er etwas kahl und minimalistisch war.
Der Tag war wirklich sehr sammelreich, denn morgens waren Jenny, Jasmin und ich beim Illumat und haben uns Bilder zeichnen lassen. Ich hatte mir eine Drachenmama mit Kind gewünscht. Außerdem durfte ich mir beim Tolino Stand einen Beutel mitnehmen, obwohl ich dort nur dabei stand als die anderen beiden ihre Fotos gemacht haben. Voll cool fand ich das der Bold Verlag Notizbücher verteilt hat. Mir gefällt das Cover des Buches total gut und ich greife vielleicht vorweg, aber am nächsten Tag hat sich Jasmin auch eins geholt und mir geschenkt, weil sie es nicht braucht. 😀
Ist sie nicht toll?
Jetzt habe ich schon zwei Bücher für mein BuJo nächstes Jahr.
Meine gesammelten Dinge für diesen Tag könnt ihr hier nochmal zusammen sehen.
Nach der Messe sind Jasmin, Jenny und ich Essen gegangen und haben die Zeit genutzt und ein bisschen Black Stories gespielt. Das müssen wir auf jeden Fall öfter machen.

18.10.2019
Tag 3 – Letzter Tag

Am Freitag war ich total ko und meine Beine haben gemerkt, dass ich es sonst nicht so gewohnt bin so viel zu laufen. Deshalb habe ich auch nicht so viel gemacht, ich bin ein bisschen durch die Halle 4 gewandert, weil es da sehr leer war und habe mich dann später mit Jasmin getroffen. Zusammen sind wir auch ein wenig abseits von Halle 3 geschlendert und haben dort Müsli probiert und unser Glück bei einem Greif-Arm-Spiel versucht. Jasmin hat was gewonnen, aber sie mochte es nicht und so war ich die glückliche Gewinnerin. 🙂
An dem Tag wollte ich selber eine Veranstaltung besuchen, aber ich habe sie dann doch abgebrochen, weil ich was anderes erwartet hatte als es dann letztendlich war. Aber so konnte ich Jenny noch vor der Abreise sehen und habe mich dann noch von beiden verabschiedet.
Danach ging es direkt zum Hauptbahnhof und dann hieß es warten auf meinen Zug. Der war auch relativ pünktlich und ich bin froh, dass ich einen Platz reserviert hatte, denn es war schon recht voll.
Zu Hause wurde ich dann mit einem selbstgemalten Bild von meinem Krümel und meinem Mann überrascht.
Auch wenn es nur ein halber Tag auf der Messe war, habe ich trotzdem ein bisschen was eingesammelt wie ihr auf dem Bild seht.

Fazit

Es war auf jeden Fall gut, dass wir so früh die meist besuchten Hallen gesehen haben, denn am Freitag war es schon sehr voll und ich mag es mir nicht vorstellen wie es am Samstag und Sonntag war (ich habe so einiges gehört). Trotzdem möchten wir drei uns für nächstes Jahr früher absprechen und wieder gemeinsam zur Buchmesse fahren und dann kann ich hoffentlich auch alle Tage bleiben.
Ansonsten war die Messe ein voller Erfolg. Viele tolle Leute getroffen, einige schöne Lesezeichen und Postkarten gesammelt, interessante Leseproben mitgenommen, ein Buch vor Ort gekauft und ein anderes dort angefragt. Ich freue mich auf jeden Fall auf nächstes Jahr! 😀

Wart ihr auf der Buchmesse? Oder habt ihr zu Hause stattdessen die Ruhe mit einem Buch genossen?

Liebe Grüße
Eure Diana

Loading Likes...

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Diana SchweinsburgJanna | KeJas-BlogBuch Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Janna | KeJas-BlogBuch
Gast

Vielen Dank das du mich ein wenig mit zur Messe genommen hast, wenn auch nur online … hach ich wäre so gern dort gewesen und hätte feine Buchmenschen wie dich getroffen <3 *heul

Die Bilder hätten etwas größer sein dürfen, um genau zu luschern (= "Ansonsten" 8cih hoffe du meinst wie ich es meine?!) ein toller Beitrag mit Einblick in deine Messetage!

Mukkelige Grüße!

trackback

[…] von Lese Welle hat auf den Fachbesuchertagen viel erlebt und gesammelt und wurde dann zuhause von der süßesten Nachricht […]