Die Geächteten von Hillary Jordan

Dieses Buch ist viel mehr als nur eine Geschichte über eine dytopische Welt.

Inhalt


In Hannahs Welt werden Verbrecher durch eine Injektion eingefärbt. Je nachdem was sie verbrochen haben. Sie ist eine Rote, denn sie hat einen Mord begangen. Doch das schlimmste ist noch nicht mal das sie verchromt wurde, denn nachdem sie die Tage im Gefängnis beendet hat, muss sie sich in der Welt draußen zurecht finden und dort gilt sie als vogelfrei.

„Als sie erwachte, war sie rot. Nicht errötet, nicht von der Sonne verbrannt, sondern rot wie das satte, plastische Rot eines Stoppschildes.“ (S. 8)


Meine Meinung


Das Cover mag ich total gerne, denn nicht nur das rot ist sehr cool, auch dieses intensive blau der Augen ist echt gelungen. 🙂

Der Schreibstil konnte mich direkt einnehmen und sehr schnell habe ich gemerkt, dass es in Hillary Jordans Buch nicht nur einfach darum geht, wie diese zukünftige Welt ist, sondern es geht um so viel mehr.

Hannah wird rot verchromt, weil sie eine Abtreibung vorgenommen hat und das ist in dieser strenggläubigen Welt in der sie lebt eine Straftat. Ich möchte jetzt keine Grundsatzdiskussion darüber führen, wie ich das finde, aber ich möchte so viel sagen, ich kann Hannahs Beweggründe nachvollziehen. Hannah sieht einfach keinen anderen Ausweg und im Laufe des Buches erfährt man auch immer mehr Details dazu. Auf jeden Fall wird sie geschnappt und verchromt. Nun ist sie eine Rote und sie muss feststellen, dass sie von ihren Eltern extrem von allem abgeschottet wurde. Viele Dinge waren ihr nicht klar, auch wenn sie jemand ist, die viel hinterfragt hat. Und nun hat sie die Möglichkeit auch Antworten auf ihre Fragen zu bekommen.

„Sie spürte, wie ihr Vater untätig im Auto saß und sie beobachtete. Sie hob eine Hand, um Lebewohl zu sagen, ohne sich jedoch umzudrehen.“ (S. 97)

Man erlebt mit, wie Hannah immer mehr Selbstbewusstsein entwickelt und endlich ihren eigenen Weg gehen möchte. Das ist eine wirklich schöne Entwicklung.

Aber genau wegen der konventionellen Einstellung ihrer Eltern und Freund*innen, kann sie sich niemandem anvertrauen und muss lernen, dass sie nur auf sich selber bauen kann. Doch in ihrer Zeit als Rote lernt sie neue Menschen kennen, die ihr zeigen, dass es okay ist Dinge zu hinterfragen oder nicht so leben zu wollen, wie man es von einem erwartet.
Doch zunächst lernt sie auch die Schattenseiten kennen, denn als Verchromte ist sie eine Geächtete und jeder kann es sehen.

Und auch wie Hannah selber erkennen muss, weiß man ja nicht genau was der Gegenüber getan hat, denn es gibt keine weiteren Abstufungen. Rot ist Rot und steht für Mord, alle sind in dieser Farbe gleich. Dasselbe gilt für andere Farben, einzig Blau ist nochmal eine Stufe schlimmer, denn das sind die Pädophilen.

Ich war manchmal ziemlich wütend beim Lesen, denn diese ganze Welt ist so heuchlerisch. Man versucht gut zu sein und anderen zu helfen, aber nur auf Abstand und bloß nicht den Verchromten, egal was sie getan haben. Denn diese leben in Ghettos und dort sollen sie auch bleiben. Dazu kommt, man kann alle Verchromten ganz leicht über das Internet aufspüren und verfolgen.

Gut kann man dieses Buch auf jede Zeit in unserer Welt einsetzen, denn was ist es anders wenn im Dritten Reich, Juden in Ghettos leben und mit Sterne markiert werden oder man PoC heutzutage auf der Straße zu Tode prügelt? Die Menschen schauen weg, weil sie nicht in ihrer heilen Welt beeinträchtigt werden wollen. Ein zeitloser Roman, der ein wichtiges Thema behandelt.

Aber es gibt nicht nur negative Seiten, denn im Buch tauchen sehr viele starke Frauen auf, die Hannah helfen und auch Hannah selber lernt, auf eigenen Beinen zu stehen. Man muss nur über seinen eigenen Tellerrand schauen.

„Zum ersten Mal in ihrem Leben würde es keinerlei Beschränkungen geben. Sie könnte tun und lassen, was sie wollte, und niemand würde ihr sagen, was sie denken dürfe und was nicht.“ (S. 307/308)


Mein Fazit


Ein wie oben schon gesagter zeitloser Roman, der eine dystopische Welt beschreibt, die aber genauso gut unsere eigene Welt sein könnte. Ich finde es wichtig, was hier beschrieben wird und auch toll finde ich, dass in Hillary Jordans Buch so viele starke Frauen auftauchen, die Hannah unterstützen und ihr zeigen, wie falsch alles doch ist in ihrer Welt.
Hannah macht eine tolle Entwicklung durch und das Ende ist echt gut gelungen. Ich mochte das Buch sehr gerne lesen und empfehle es einfach allen weiter! 🙂

Fakten zum Buch
Autorin: 
Hillary Jordan
Titel: Die Geächteten
Originaltitel: When she woke
Übersetzung: Annerose Sieck
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenzahl: 414
ISBN: 978-3-404168941
Preis: 8,99€

0 0 vote
Article Rating
Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

7 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Janna | KeJasWortrausch

Huhu meine Feine!

Nachdem ich nun deine Rezension gelesen habe, bin ich froh den Titel bereits hier liegen zu haben. Das, was darin geschieht, scheint gelungen moralisch (heraus)zufordern, so etwas mag ich in Geschichten. Und besonders die Thematik, Menschen so klar erkennbar zu zeichnen, löst beim Lesen einige Gefühle aus und kann zu einem intensiven Austausch anregen – hätte gern mit dir zusammen gelesen, wäre ein interessanter Austausch geworden!

Muckelige Grüße,
Janna

Nicole

Hallo Diana,

das Buch hatte ich vor Jahren unter Beobachtung und es klingt nach einer heftigen Lektüre. Das Thema ist mir derzeit einfach zu ernst und würde mich wohl zu sehr aufwühlen. Diese Kennzeichnung mit der Verchromung finde ich richtig abstoßend.

Liebe Grüße,
Nicole

[…] Wunder von Narnia von C.S. Lewis (2. Buch) – beendetFucking Berlin von Sonia RossiDie Geächteten von Hillary Jordan (3. Buch) – […]

Buchperlenblog

Huhu Diana!
Dieses Buch hab ich noch gar nicht irgendwo wahrgenommen bisher – zu Unrecht, wie mir scheint! Ich finde, die Thematik klingt sehr spannend und anders und hallooooo, ich möchte dieses Buch auf jeden Fall lesen. Danke für die interessante Vorstellung! ♥

Liebe Grüße!
Gabriela