[Aktion] Writing Friday: Eine besondere Nacht

Freitag ist Geschichtentag! 😀

Und das auch im neuen Jahr! 🙂
Denn Elizzy von readbooksandfallinlove, die diese Aktion ins Leben gerufen hat, macht auch 2019 mit ihrem Writing Friday weiter. Sie stellt dabei jeden Monat verschiedene Schreibthemen oder –aufgaben und man kann dann freitags seine Geschichte zu einem Thema veröffentlichen.
Und da ich wieder voll Bock habe, etwas mehr zu schreiben, nehme ich an dieser tollen Aktion weiterhin teil und versuche so regelmäßig wie möglich euch mit neuen Geschichten zu versorgen.

Hier nochmal die Regeln im Überblick:

  • Jeden Freitag wird veröffentlicht
  • Wählt aus einem der vorgegeben Schreibthemen
  • Schreibt eine Geschichte / ein Gedicht / ein paar Zeilen – egal Hauptsache ihr übt euer kreatives Schreiben
  • Vergesst nicht den Hashtag #WritingFriday und den Header zu verwenden
  • Schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei und lest euch die Geschichten durch!
  • Habt Spass und versucht voneinander zu lernen

Die Schreibthemen für März sind:

  • Du bist durch die Zeit gereist und im Jahr 2819 gelandet, berichte davon.
  • Du bist ein Papagei in deinem Käfig, berichte was du den ganzen Tag über so tust und siehst.
  • Schreibe eine Geschichte die mit dem Satz “Es war eine Nacht, wie es sie noch nie zuvor gegeben hatte, zum ersten Mal sah man…” beginnt.
  • Du hast gerade einen Mord begannen und musst die Leiche loswerden. Wie gehst du vor?
  • Beschreibe so genau wie möglich ein altes verlassenes Haus, dass sich in einer Moorlandschaft befindet. Versuche dabei folgende Wörter mit in deinen Text einzubauen:Kaffeebohnen, rubinrot, Familiengeheimnis und versunken

Viel Spaß beim Lesen!


Eine besondere Nacht

Es war eine Nacht, wie es sie noch nie zuvor gegeben hatte, zum ersten Mal sah man seit einer sehr langen Zeit wieder ein Gewitter am Himmel.
Diese Nacht ist jetzt schon zwei Jahre her und ich erinnere mich mit Ehrfurcht und Freude daran. Denn in dieser Nacht habe ich etwas geschaffen, was ich vorher noch nie geschafft habe.
Ich habe gewerkelt und probiert und saß im Arbeitszimmer vor dem flimmernden Bildschirm.
Niemand war da, der mich unterbrechen oder aufhalten konnte.
Ich tippte Dinge in den Laptop und zuckte noch nicht mal zusammen wenn wieder ein Blitz über den Himmel zuckte.

Denn ich war voll und ganz konzentriert auf meine Aufgabe.
Niemand würde mich daran hindern, diese zu beenden und endlich mein Werk zu vollenden.
Meine Augen blickten ein bisschen irre und zuckten wie wild über den Bildschirm.
Fehlte noch etwas? Was muss ich unbedingt noch beachten bevor ich alles vollende?

Ich stand auf, zu nervös um sitzen zu bleiben und holte mir in der Küche ein Glas Wasser. Sollte ich nochmal alles überdenken ehe ich mein Projekt starte?

Erst jetzt, abseits vom Bildschirm, nahm ich das Gewitter wahr und erschreckte mich total, als die Katze um meine Beine strich.
War dies die richtige Nacht um alles zu veröffentlichen?

Schnell begab ich mich wieder vor meinen Laptop und überprüfte nochmal meine Angaben.
Hier war noch ein kleiner Fehler und da fehlt noch etwas.
Meine Finger flogen wieder über die Tastatur.
Ich fügte noch hier und da ein Foto ein und dann betrachtete ich nochmals alles.
Ich nickte kurz und war zufrieden. Genauso hatte ich es mir vorgestellt, so konnte ich es machen.

Ein kurzes Zögern und dann war es vollbracht.

Mein Blog war online. In einer Nacht vor zwei Jahren. Oder ein Abend. Vielleicht hat es auch nicht gewittert, aber lasst mir meine künstlerische Freiheit. 😉

Diesen Writing Friday wollte ich dafür nutzen euch an meinen Bloggeburtstag zu erinnern. Heute vor zwei Jahren ging ich das erste Mal online. Und ich habe seitdem nicht nur an dieser tollen Aktion teilgenommen. Schaut euch doch ruhig mal um. 🙂

Natürlich solltet ihr auch danach auch bei den anderen Teilnehmern des Writing Friday vorbeischauen:

Loading Likes...

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Diana SchweinsburgElizzyKatharina Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Katharina
Gast

Dann erstmal Gratulation!
Kreative Idee, deinen Bloganfang so zu thematisieren. Ich dachte erst du hast Frankenstein erschaffen oder so. 😉
Grüße, Katharina

Elizzy
Gast

Aller liebste Diana – Herzlichen Glückwunsch zum Blog- Geburtstag! Es ist mir ja eine Ehre, dass du ein Writing Friday Thema dafür mit eingeflochten hast! Und das noch so elegant 😀 ich mag das richtig gerne! Auf noch viele weitere Jahre und tolle Beiträge <3