Illustrationen in Büchern

Ein Plädoyer für mehr Illustrationen in Erwachsenenbüchern.

Ich glaube, ich bin da einfach noch Kind geblieben, denn ich freue mich immer total wenn ich mal einen Erwachsenenroman entdecke, der zwischendurch eine Illustration hat.
Es gibt einfach viel zu wenig davon. Aber warum ist das denn so?

Diese Frage stelle ich mir immer mal wieder. Denn ich sehe keinen Nachteil darin in einem Roman mal hier und da eine Illustration zu platzieren um die Geschichte graphischer zu gestalten.
Es soll ja nicht wie bei einem Kinderbuch sein, wo auf jeder Seite ein Bild zu sehen ist, aber ab und zu finde ich das schon ganz nett.

Okay, es muss auch nicht unbedingt von den Protagonisten sein, falls jetzt einer denkt: „Nein, ich möchte mir die Figuren selber vorstellen und kein Bild vorgesetzt bekommen.“ Das kann ich ja vollkommen nachvollziehen, aber wenn z.B. ein Haus mit Anwesen beschrieben ist, könnte man das doch in einem tollen Bild darstellen, oder?

Ich habe zum Beispiel einige Bücher aus der Monstrumologen Reihe von Rick Yancey gelesen und genau in diesen sind zwischendurch ein paar Zeichnungen zu finden. In Schwarzweiß, weil das einfach besser zur Stimmung des Buches passt. Es waren auch glaub ich nur vier oder so, aber genau das meine ich, einfach kleine Stimmungsaufheller zwischendurch in Form eines kleinen Bildes. An einer Stelle wird z.B. beschrieben, wie sich der Ich-Erzähler beobachtet fühlt und in der Zeichnung dazu, sah man dann die flüchtenden Charaktere und im Hintergrund Augen über dem Wald. Na, ist das nicht klasse? Passend und doch nicht zu viel verratend. Genauso wie ich das meine.

Oder nehmen wir Walter Moers. In jedem seiner Bücher findet man Illustrationen. Und sei es nur eine Ranke am Seitenrand, aber genau das macht doch diese Bücher aus.

Klar, jetzt kann nicht jeder Autor zeichnen, aber vielleicht wäre das mal eine Überlegung für die Verlage, einen extra Illustrator, der nur wenige Bilder für die Bücher malt. Wäre das nicht super? Ich fände das schon ganz wundervoll.
Gut, nicht jeder Verlag kann sich das leisten und vielleicht passt nicht zu jedem Buch Illustrationen, aber die Idee finde ich schon gar nicht so schlecht.

Ich mag es generell immer, wenn Bücher mal anders sind und dazu zähle ich ganz klar Zeichnungen in Büchern. Einen Roman runterschreiben kann jeder (naja, natürlich nicht, aber ich hoffe, ihr versteht was ich meine), aber wenn dann noch das gewisse Etwas drin steckt, hat man mich schon direkt gewonnen.
Ich bin halt in dieser Hinsicht ein Spielkind und liebe es einfach ein Buch nicht nur lesend zu entdecken.

Wahrscheinlich habe ich deshalb gerne Illuminae von Amie Kaufman und Jay Kristoff gelesen, denn es ist einfach anders und wird auch mit vielen Illustrationen untermalt, aber natürlich nicht nur das, das Buch ist generell ein Highlight.

Oder natürlich die Bücher der Illustrationen MinaLima, die im Coppenrath Verlag erscheinen. Die kosten dementsprechend etwas mehr, aber hier kann man auch so viel entdecken. Und nicht nur tolle Illustrationen, sondern auch ganz viel zum ausklappen, bewegen usw. Einfach wunderschön!

Deshalb plädiere ich nicht nur für mehr Illustrationen in Büchern, sondern generell für Besonderheiten. Ach, ich gebe es auf, denn ist nicht jedes Buch für irgendjemanden was besonders? 😉

Und bevor jetzt irgendwer meint, warum liest sie denn keine Comics oder Graphic Novels? Dem muss ich sagen, mache ich, aber diese haben natürlich einen ganz anderen Charakter als Bücher, denn sie werden hauptsächlich durch ihre Illustrationen getragen und auch diese sind was ganz besonderes. Momentan tauche ich mit Vorliebe in die Welt rund um den Dunklen Turm ein und ich mag, ach ich liebe es. Aber trotzdem ist das für mich was anderes als ein Buch mit einer tollen Illustration zwischendurch.

Wie seht ihr das mit Illustrationen in Büchern? Ja oder lieber nicht? Oder ist es euch vielleicht egal?

Die liebe Yvonne von Seitenglück hat übrigens über ein ähnliches Thema geschrieben. Bei ihr geht es um Kapitelzierden und unter dem Link könnt ihr auch gerne bei ihr vorbeischauen. 😀 

Liebe Grüße
Eure Diana

Loading Likes...

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Diana SchweinsburgTina Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Tina
Gast

Liebe Diana,

JA, unbedingt sollen Illustrationen am liebsten in jedes Buch. Ich liebe es mir die Bücher zu greifen und neben dem Lesen mit den Händen über die Bilder zu fahren. ich finde, es raubt einem nicht das eigene Vorstellungsvermögen, sondern unterstützt es nur. Manchmal helfen die Bilder mir sogar das Gelesene besser zu verarbeiten oder zu verstehen.

Dir ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Tina