Ein Mix durch verschiedene Genres

Viele Bücher, wenig Zeit. Deshalb heute wieder 3 in 1.

In der letzten Zeit hat sich wieder so einiges bei mir angesammelt. Und ich mache mir die Mühe und versuche fast alles zu rezensieren, was ich beende. Aber da ich nicht jeden Tag was Neues auf meinem Blog veröffentlichen möchte und auch kann, bin ich über dieses Format sehr glücklich, denn so geht die ganze Arbeit nicht verloren. Und ihr bekommt trotzdem einen kleinen Einblick in die Bücher die ich so lese.
Außerdem werde ich so wieder Herr über meine ganzen offenen Rezensionen. 😉

Heute dann eine interessante Mischung aus Fantasy, Horror und was nettes. Also ganz durcheinander. Vielleicht ist was für euch dabei. 😉


Der Fall von Gondolin von J.R.R. Tolkien

Dieses Buch beschreibt nicht nur den Fall von Gondolin, sondern auch den Entstehungsprozess zum Ende des ersten Zeitalters von Mittelerde.

Mein Fazit: Der Fall von Gondolin ist eine tolle Geschichte, die von Alan Lee wieder sehr schön illustriert wurde. Allerdings dreht sich ein Großteil des Buches hauptsächlich um den Entstehungsprozess dieser Geschichte und ich bin ehrlich, dass hatte ich so nicht erwartet. Zwar war das auch sehr interessant mal zu lesen, aber ich hätte doch ein bisschen lieber etwas mehr Mittelerde gehabt.

Die Stille meiner Worte von Ava Reed

Hannahs Schwester Izzy ist gestorben. Seitdem spricht Hannah kein Wort mehr, sie kann nicht. Weil ihre Eltern hoffen, dass ihr dort geholfen wird, schicken sie sie auf ein Internat. Doch was ist wirklich in der Nacht passiert, als Izzy gestorben ist?

Mein Fazit: Eigentlich ein Buch voller Emotionen und einer sehr schönen Sprache. Und doch konnte mich die Autorin nicht abholen, denn an vielen Stellen hatte ich das Gefühl, das die Geschichte auf der Stelle tritt und nicht so richtig vorankommt.

Lieblingszitate
“Erinnerungen kann man nicht löschen. Man kann sie nicht einfach vergessen. Man kann sie nicht ändern.” (S. 8)

“Manchmal sieht es nicht so aus, aber alles kann besser werden.” (S. 63)

Horrorstör von Grady Hendrix

Amy arbeitet bei Orsk. Das ist ein Möbelgeschäft, das ähnlich wie Ikea aufgebaut ist. Dort geschehen aber seit kurzem seltsame Dinge und deshalb bleibt sie und zwei Kollegen über Nacht im Laden um herauszufinden was dort vor sich geht.

Mein Fazit: Dieses Buch ist ein wirklicher Hingucker und genau deshalb ist es mir ins Auge gesprungen. Und da es auch Horror versprach, habe ich es gekauft. Allerdings bekommt man zunächst eine Parodie auf Ikea und Horrorgeschichten geliefert, was auch gut war, aber dieser extreme Schnitt dann zur Horrorgeschichte war mir etwas zu krass. Vielleicht hätte man sich dann doch besser auf eine Sache konzentrieren sollen.

Loading Likes...

2 thoughts on “Ein Mix durch verschiedene Genres”

  1. Da hast du einen gelungenen Mix an Themen/Genres *-* Und jap, das Erste interessiert mich nur in Bezug auf die Filme ;P

    Beim zweiten verwunderst du mich – aber dann habe ich den Inhalt gelesen und kann im Kleinen das Lesen wollen verstehen – aber schon aufgrund des Covers wäre das nichts für mich …

    Da is ja dein Eindruck zu “Horrorstör” und absolut, die Aufmachung ist genial. Aber ob ich es mir kaufen will? Ich weiß nicht recht – ist der Horror denn gut geschrieben?

    Mukkelige Grüße

    1. Die Stille meiner Worte haben wir für unseren Lesekreis ausgesucht, sonst hätte ich vielleicht auch gar nicht dazu gegriffen. 😉

      Sagen wir mal so, der Horror ist schon detailliert beschrieben. Aber ich weiß ja, dass du nicht zimperlich bist. 😉 Er hat sich auf jeden Fall Gedanken über typische Horrorszenarien gemacht. Wenn man Horror aber gewohnt ist, gruselt man sich nicht direkt, obwohl die Ideen sehr gut sind.
      Ich hoffe, das hilft dir so ein bisschen, möchte ja auch nicht zu viel verraten. 😉
      :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.