Zusammenfassung März 2019

Die ersten Tage waren schön und sonnig, mal sehen ob der April so bleibt oder uns typisches Aprilwetter bringt. Egal wie, es ist auf jeden Fall immer Lesewetter! 😉

Gelesen

Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer von Ernst Klee
Battle Royale von Koushun Takami (Rezension)
Der Bücherdrache von Walter Moers
Clans von Cavallon – Der Zorn des Pegasus von Kim Forester (Rezension)
Creepers von David Morrell (Rezension)
Der Pakt von Michelle Richmond (Rezension)
Under Ground von S.L. Grey (Rezension)
Wind von Stephen King

Under Ground hatte eine wirklich interessante Idee und deshalb habe ich das Buch damals gekauft, allerdings war es meiner Meinung nach nicht konsequent genug umgesetzt und die Charaktere haben aber auch schon einen Weg vorgegeben.
Der Zorn des Pegasus ist einfach eine ganz tolle fantasievolle Geschichte, die ich allen Fans von Fabelwesen empfehlen kann.
Bei Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer konnte ich immer nur ein paar Seiten lesen, deshalb habe ich auch etwas länger gebraucht. Es war einfach teilweise zu grauenhaft, aber trotzdem sehr informativ.
Creepers ist ein klasse Buch, bei dem man mit allem rechnen muss. 😉
Battle Royale wäre ganz klar mein Monatshighlight geworden, wenn nicht auf jeder Seite Fehler gewesen wären. Es war einfach nur sehr nervig!
Wind ist eine tolle Geschichte über, mit und von Roland, die man auch ohne die Dunkle Turm Saga zu kennen lesen kann.
Der Pakt hat mich fasziniert von seiner Idee, aber auch abgestoßen wegen der Umsetzung der Mitglieder. Ein sehr fesselndes Buch.
In Der Bücherdrache konnte ich wieder nach Zamonien reisen und ich liebe Ausflüge dahin einfach immer, obwohl es diesmal ein Ort in den Katakomben ist, den man vielleicht nicht als erste Wahl nimmt.

8 Bücher sind es also noch ganz knapp im März geworden. Knapp, weil ich Der Bücherdrache noch schnell am Abend des 31.3. beendet habe. Aber das zählt auf jeden Fall noch. 🙂
Das Jahr fängt lesetechnisch wirklich sehr gut an bei mir, denn ich habe schon viele Bücher verschlungen und hatte bis jetzt auch wirklich sehr viele gute dabei. So kann es auf jeden Fall weitergehen. 😀
Mit in den April habe ich Dr. Tod von Nicholas Kulish und Souad Mekhennet. Dieses ist auch wieder ein Buch, dass ich nur in kleinen Dosen lesen kann.

Gelesene Bücher: 8
Gelesene Leseproben: 4
Gelesene Seiten: 3046
Verdientes Geld: 13,10€


Neuzugänge

Ich habe es im März zwar geschafft, wieder mehr Bücher zu lesen, als neu anzuschaffen, aber nachdem der Monat sehr gut gestartet ist, habe ich jetzt gegen Ende doch viele neue Bücher zu verzeichnen. Insgesamt sind es 7 Bücher. Wobei ich zwei schon gelesen habe. 🙂

Es sind Ende März noch zwei Gewinne von vorablesen bekommen und vor allem über Das Verschwinden der Stephanie Mailer von Joel Dicker habe ich mich besonders gefreut und auch direkt damit angefangen zu lesen.
Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs habe ich ertauscht und auf der Arbeit habe ich Suizid von Dean Koontz entdeckt, das mit musste. Obwohl es schon etwas zerlesen war, aber ich mag die Koontz Bücher und habe lange nichts mehr von ihm gelesen.
Außerdem war ich noch auf der Lesung von Patrícia Melo und habe mir dort direkt Der Nachbar mitgenommen.
Ich befürchte, dass es im April nicht besser wird mit meinen Neuzugängen, denn es steht noch ein Besuch in der Buchhandlung an und außerdem kommen gleich zwei Buchboxen für mich. Bin mal gespannt was ich im Mai dann sagen kann. 😉


Geschaut

Ich war im März krank und habe deshalb etwas mehr Serien und Filme geschaut als sonst. Während ich also zu Hause war, habe ich innerhalb kürzester Zeit The Purge – Die Serie durchgesehen. Ich fand sie gut, da sie wie die Filme ist, halt nur über eine Staffel mit 10 (ich glaube 10?) Folgen verteilt ist. Bin da auch schon auf die 2. Staffel gespannt, die in Planung ist.
Dann habe ich noch Unfriend gesehen und ich glaube ich habe nicht ordentlich die Beschreibung gelesen, denn ich hatte was ganz anderes, realistischeres erwartet und war so etwas enttäuscht.

Mein Mann ist auch nicht so fit im März gewesen und so haben wir anstatt uns abends vor unsere PCs zu setzen auch gemeinsam einiges gesehen. Das waren Der Tatortreiniger, die letzte Staffel und es ist schon sehr schade, dass sie diese Serie nicht weitermachen.
Außerdem haben wir gemeinsam Maze Runner Teil 1 und 2 gesehen. Der erste war noch ganz okay, wobei ich ja wusste was kommt, da ich das Buch kannte. Aber der zweite Teil war ganz furchtbar und so haben wir entschieden uns nicht den dritten Teil anzusehen. Bin ich froh gewesen, dass ich die Bücher nicht weitergelesen habe.
Dann haben wir uns noch Wunder angesehen und ich habe wirklich fast den ganzen Film nur geheult. Aber weil der Film so gut war. Mich hat einfach das Schicksal von Auggie und seiner Familie so mitgenommen. Diesen Film kann ich nur empfehlen!


Sonstiges

Diesmal gibt es kein Foto meiner Erinnerungsseite aus meinem BuJo, denn irgendwie habe ich vergessen meine Erinnerungen dort zu zeichnen oder ich hatte keine Motivation dazu. Deshalb hier nur ein kleiner Überblick ohne Bild.

Nachdem dann Karneval vorbei war ging es mit den Krankheiten los. Deshalb mussten Krümel und ich alleine zum Fischessen von unserem Karnevalsverein. Der Papa war krank.
Das Essen war aber sehr gut und Krümel ist einfach so brav, mit dem kann man überall hingehen. Da muss ich uns doch mal selbst loben, dass wir den so gut erzogen haben. 😉
Dann war ich noch bei meiner Auffrischung zur Ersthelferin für die Arbeit und ich kann wirklich nur jedem empfehlen, auch wenn man das nicht für die Arbeit braucht, sollte man wirklich alle paar Jahre mal zu einem Erste-Hilfe-Kurs gehen. Das ist so wichtig zu wissen wie man im Notfall helfen kann. Ich habe auf jeden Fall nochmal einiges dazugelernt, obwohl das meiste ja schon bekannt war, aber 2 Jahre Zeit dazwischen ist schon lang.

Ach ja, am letzten Freitag im März ist dann endlich unser Probetraining für die Kinder gestartet und es waren schon einige da. Ich bin so gespannt wie dieses Projekt weitergeht und wie viele Kinder sich dann wirklich dafür entscheiden bei uns zu tanzen. 🙂
Krümel war auch mal mit und schien Spaß zu haben, mal sehen ob er das weitermachen möchte.


Bullet Journal

Diesmal habe ich meine gelesenen Bücher anders gezeichnet. Aber so 100% zufrieden bin ich immer noch nicht. Jetzt ist mir etwas zu wenig Perspektive vorhanden. 😀
Mal sehen wie ich das für den April lösen werde.
Meine Daily Sites hingegen sieht wieder super aus. Bin sehr zufrieden, obwohl da ein Tag ist, wo ich gar nichts gelesen habe. Aber den kann ich ja übersehen. 😉

Mein Mood Tracker gefällt mir für den März besonders gut. Ich wurde da aus einem Buch inspiriert und ich denke, dass ich das vielleicht nochmal im Laufe des Jahres so machen werde.
Mein Habit Tracker hat mir auch recht gut gefallen, trotzdem habe ich mich für den April mal für eine Kreisvariante entschieden. Mal sehen wie ich diesen füllen werde.

Im April habe ich als Hauptfarbe gelb gewählt, weil ich Lust hatte alles sonnig zu gestalten. Liegt vielleicht daran, weil es Anfang des Monats so schön frühlingshaft war.

Dann habe ich noch einen Tagestracker angelegt, weil ich gerne mal meine verbrachte Zeit festhalten möchte. Mal sehen, wie ich das durchhalte und was ich so von mir lernen kann. Auf jeden Fall liebe ich meine Wochenübersicht für den April total!

Zum Schluss möchte ich euch noch zwei Zitate die ich gestaltet habe zeigen, weil sie mir besonders gut gefallen. 🙂


Challenges

Nun ist die SuBabc Challenge offiziell beendet und mein Endergebnis sind 7 gelesene Bücher. Ich bin ganz zufrieden damit, obwohl ich natürlich gerne mehr Bücher gelesen hätte. Aber jetzt ist die Zeit rum, so muss ich mit dem Ergebnis leben.

Hier nochmal in der Übersicht:

Daggis Buchchallenge 9 gelesene Bücher
8×8 Challenge 16 gelesene Bücher
LovelyBooks Themenchallenge 8 gelesene Bücher
Kriminelles von A – Ü 3 gelesene Bücher
Reihenchallenge 3 gelesene Bücher
Motto Challenge 24 Punkte

Wie im Vormonat muss ich bei der Reihenchallenge und der Kriminelles von A – Ü Challenge mehr lesen. Ich versuche mich zu bessern. 😉
Und da es für den April gut passt, sind sogar zwei Reihenbücher für die Motto Challenge ausgesucht.


Leseliste

Ab dem April beginne ich eine neue Leseliste, die bis zum Juni dann gilt. Nachdem ich die letzten Bücher von der Liste alle gelesen habe, bin ich natürlich hochmotiviert auch diese Liste zu schaffen. Hier sind die neuen Bücher:Narbenkind von Erik Axl Sund
Steelheart von Brandon Sanderson
Drachenkinder von Alfred Bekker
Schattenjunge von Carl-Johan Vallgren
Die besten Geschichten von H.P. Lovecraft
(Libellenschwestern von Lisa Wingate)

Und weil ich ein Kinderbuch auf der Liste habe, habe ich noch ein Bonusbuch, dass ich aber nicht unbedingt schaffen muss, aber es wäre natürlich toll! 😉

Was habt ihr denn so im März gelesen und erlebt?
Ich wünsche euch einen schönen Lesemonat April!

Liebe Grüße
Eure Diana

Loading Likes...

10
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
7 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
Diana SchweinsburgJanna | KeJas-BlogBuchGabiElizzy Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Elizzy
Gast

Liebste Diana das hört sich nach einem wirklich tollen Monat an! Ich hoffe ihr seid wieder alle ganz fit? Deine Leseliste ist richtig cool und da werde ich mir wohl den einen oder anderen Titel daraus notieren 🙂 ich möchte mir WUNDER auch mal noch ansehen! Danke dass du mich wieder daran erinnert hast 🙂 ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!

Janna | KeJas-BlogBuch
Gast

Sooo, du kriegst ein Kommi, auch wenn das mit dem Kommi-Abo nicht klappt 🙁 Aber du hast jetzt ein neues Kommi-Plugin? *-* Von deinen gelesenen kenne ich selbst nur “Underground” und da kennst du ja meine Meinung zu 😉 Auch von deinen Neuzugängen habe ich ‘nur’ Patrícia Melos hier – folgt da noch ein kleiner Bericht zur Lesung? Bei “The Purge” bin ich auch gespannt auf die 2. Staffel, wobei mich die Serie aber nicht so flashen konnte! Aber das konnten die Folgefilme auch nicht mehr so wie der erste … Bezüglich des Tatortreinigers stimme ich dir zu, habe die… Weiterlesen »

Gabi
Gast

Hallo Diana, die “Dunkle Turm”-Reihe habe ich gelesen, da gab es “Wind” noch lange nicht. Deshalb steht das Buch noch auf meiner Wunschliste. Die erste Staffel der Purge-Serie hab ich auch gerne geschaut, weil es da eine fortlaufende Story (bzw. mehrere Handlungsstränge) über alle Folgen der Staffel gab. Jetzt kann es von mir aus schnell schnell eine zweite Staffel geben 🙂 Au weia, mein letzter Erste Hilfe Kurs ist auch schon viel zu lange her. Das war auch mal für die Ersthelfer im Büro und in dieser Außenstelle bin ich schon lange nicht mehr. Du hast ganz recht, dass man… Weiterlesen »