[Aktion] Writing Friday: Gänsehaut

Freitag ist Geschichtentag! 😀

Ich mag den Freitag sehr gerne, weil es mir Spaß macht mir Geschichten auszudenken. Manchmal gelingt es mir besser als an anderen Tage, aber das ist überhaupt nicht schlimm.
Elizzy von readbooksandfallinlove hat diese tolle Tradition ins Leben gerufen und freitags werden dann Geschichten zu Themen, die sie für den Monat vorgibt veröffentlicht.  

Hier nochmal die Regeln im Überblick:

  • Jeden Freitag wird veröffentlicht
  • Wählt aus einem der vorgegeben Schreibthemen
  • Schreibt eine Geschichte / ein Gedicht / ein paar Zeilen – egal Hauptsache ihr übt euer kreatives Schreiben
  • Vergesst nicht den Hashtag #WritingFriday und den Header zu verwenden
  • Schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei und lest euch die Geschichten durch!
  • Habt Spass und versucht voneinander zu lernen

Die Schreibthemen für Oktober sind:

  • Stelle uns ein Buch vor, dass dich das Grauen gelernt hat.
  • Graf Dracula kriegt Besuch von Frankenstein, berichte davon. Welche Pläne schmieden sie? Worüber diskutieren sie?
  • Schreibe eine Geschichte und flechte darin folgende Wörter mit ein: Blut, Mordpläne, Spinnenweben, schaurig, Schock
  • Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz “Er zog genüsslich das Messer aus ihrer Brust, wischte es ab und…” beginnt.
  • Jo ist frisch in ein neues Haus gezogen. Was sie nicht weiß; In diesem Haus lebte einmal ein Serienmörder. Beim Einzug, wird ihr aber schnell klar, hier stimmt etwas nicht. Als sie dann zum ersten Mal den Keller betritt… (Schmücke die Geschichte aus und schreibe weiter)

Viel Spaß beim Lesen!


Gänsehaut

Wenn ich diese Aufgabe lese, dann muss ich natürlich in meine Kindheit zurückgehen. Denn ich habe schon immer gerne gruselige Geschichten gelesen. Bevor ich da natürlich den Meister des Horrors Stephen King entdeckt habe, konnte mich ein anderer Autor in seinen Bann ziehen. R.L. Stine.

Ich weiß gar nicht mehr wie es genau anfing, aber ich erinnere mich noch gut daran, wie in bei den Besuchen in unserer örtlichen Bücherei immer als erstes in eine bestimmte Ecke zusteuerte weil sie da standen – die Gänsehaut Bücher des Autors.
Ich habe diese Reihe verschlungen und konnte es gar nicht abwarten mir ein neues auszuleihen. Und ja ich war auch immer enttäuscht wenn die, die ich noch nicht kannte ausgeliehen waren.

Naja, kommen wir also zum grauenerregenden Buch.

Als ich dann nicht mehr so viel leihen wollte, fing ich an mir die Bücher zu kaufen und einziehen mussten dann auch die drei Bände um Slappy. Wer ihn nicht kennt, es ist eine sprechende Bauchrednerpuppe. Das sagt eigentlich schon alles, aber weiter in meiner Geschichte.
Ich habe mir also alle drei Bücher besorgt und dann in kürzester Zeit hintereinander gelesen. Was mir nicht gut getan hat, denn die Nacht danach war der Horror.
Ich hörte Geräusche, als würde sich jemand kleines anschleichen und wenn ich die Augen geschlossen habe, sah in Slappy unter dem Bett hervorspringen. An Einschlafen war nicht zu denken. Was ich dann auch nicht tat, denn ich setzte mich kurzerhand zu meiner Mama ins Wohnzimmer und diese meinte, ich solle wohl erstmal eine Gruselpause machen.

Wer mich kennt, weiß dass das nicht lange gedauert hat. 😉

Und wer meinem Blog folgt, weiß dass ich es nicht ohne die Gänsehaut Bücher aushalten kann und ja, ich habe natürlich auch nochmal die Bücher um Slappy gelesen. Und was soll ich sagen? So im Nachhinein kamen sie mir doch nicht mehr so gruselig vor wie als Kind. Und jetzt muss ich mal nachsehen was das für ein Geräusch ist, als würde etwas Kleines durchs Haus laufen.  

Weitere Geschichten

0 0 vote
Article Rating
Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments