[Aktion] Die 9. Buchsaiten Blogparade

Ich habe diese Aktion entdeckt und für gut befunden, also teilnehmen. 😉

Ich bin über diese Blogparade bei Twitter gestolpert und habe mir das direkt mal näher angesehen. So bin ich bei Petzi und ihrem Blog Die Liebe zu den Büchern gelandet.
Nachdem ich mir alles zur Aktion durchgelesen habe, habe ich mich dazu entschlossen daran teilzunehmen.

Aber nun kein langes Gerede, los geht’s:

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Da ist mir sofort Sakura – Die Vollkommenen von Kim Kestner eingefallen. Ich liebe zwar Dystopien, aber der Klappentext deutete wieder eine Liebesgeschichte darin an, sodass ich mir schon meine Gedanken gemacht habe. Zur Erklärung, ich stehe nicht so auf dieses Liebesgeschnulze. Aber nachdem ich dann begonnen habe, habe ich sehr schnell festgestellt, dass der Liebesteil sich nur im Hintergrund abspielt und es mehr um Freundschaft und Mut geht. Der Klappentext sagt etwas vollkommen Falsches über dieses Buch aus und mich hat das total positiv überrascht. Dieses Buch zählt definitiv zu meinen Highlights in 2017. Hier meine Rezension.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Das war dann wohl The Girl before von JP Delaney. Die Geschichte klingt so verdammt spannend und interessant, dass ich das Buch unbedingt haben musste. Aber beim Lesen ist mir schnell klar geworden, dass die Protagonistinnen ziemlich nervig sind und sich einfach total schnell von dem Architekten einwickeln lassen. Sie machen das was er will, wann er das will und das finde ich immer furchtbar wenn Frauen sich so benehmen, als würde es nur noch diesen einen Mann geben. Außerdem hat der Geschichte das gewisse Etwas gefehlt und so kam auch kaum Spannung auf. Schade, denn ich hatte mir schon so einiges davon versprochen. Hier meine Rezension.

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Ich habe 2017 das erste Mal ein Buch von Guillaume Musso gelesen und zwar Das Mädchen aus Brooklyn und es hat mich sehr beeindruckt. Er schreibt einfach sehr toll und es gibt kaum Autoren, die eine so schöne Sprache haben und auch wissen mit Wörtern umzugehen. Ich habe mir schon vorgenommen, dass das nicht mein einziger Musso sein wird.

Welches war euer Lieblingscover in diesem Jahr und warum?

Ich mag grundsätzlich immer lieber Cover, die nicht so überladen sind und keine Gesichter oder Menschen drauf haben.
Die Wahl diesmal fällt mir schwer, aber das Cover von Murder Park von Jonas Winner fand ich sehr gelungen. Das Negativ von dem Park und dazu die düsteren Farben waren einfach klasse und trotz dem großen Motiv ist mir das Cover sehr in Erinnerung geblieben. Positiv natürlich. 😉

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2018 lesen und warum?

Nevernight – Die Prüfung von Jay Kristoff. Das Buch hatte ich mir eigentlich für den Dezember vorgenommen, aber leider nicht mehr geschafft. Jetzt steht es ganz oben auf meiner Zu-Lesen-Liste. Ich mag es wenn in Büchern einfach mal Anti-Helden die Hauptrolle spielen und die Geschichte nicht nach Schema F abläuft. Und nach dem was ich schon über das Buch gelesen habe, ist die Protagonistin genau das. Also theoretisch genau nach meinem Geschmack. Ich bin gespannt! 🙂

Liebe Grüße
Eure Diana

Loading Likes...

One thought on “[Aktion] Die 9. Buchsaiten Blogparade”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.