[Aktion] 30 Days Bookblog Challenge

Komm regelmäßig im Juni hier auf den Beitrag um den neusten Stand zu erfahren. 🙂 

Diesen Monat, also jetzt im Juni, nehmen ich an der 30 Days Bookblog Challenge teil, die von Elizzy von read books and fall in love organisiert wurde. Danke schon einmal im Voraus dafür. 🙂

Es funktionier eigentlich ganz einfach, der Starttermin ist der 1. Juni und dann werden jeden Tag (wenn es möglich ist) bis zum 30. Juni Fragen beantwortet und diese dann unter dem #readbooks30dayschallenge gepostet. Natürlich werde ich auch versuchen meinen Blogbeitrag täglich zu updaten.

Und da heute der 1. Juni ist starten wir auch direkt mit Tagesaufgabe Nummer 1. 🙂

1.       Ferienbücher
Welche Bücher nehmt ihr für den nächsten Urlaub mit?
Leider ist für dieses Jahr bei uns kein Urlaub geplant und ich mache daher Urlaub zu Hause auf Balkonien. Was aber überhaupt nicht schlimm ist, denn so habe ich immer meine ganze Bibliothek dabei und muss keine Auswahl vor der Abreise treffen. 😉 

 

 

 

 

 

2.       Buch für gute Laune
Welches Buch gibt/verleiht euch eine extra Portion gute Laune?
Die 13 ½ Leben des Käpt’n Blaubär von Walter Moers, dieses Buch ist so lustig und toll geschrieben. Käpt’n Blaubär erfindet immer noch die besten Geschichten und man kann in eine tolle Welt abtauchen. Zamonien ist einfach ein toller Kontinent. Ach mir fällt da ein, Käpt’n Blaubär erlebt diese Dinge natürlich immer wirklich. 😉

 

 

3.       Bücher gleichzeitig lesen?
Lest ihr hin und wieder Bücher gleichzeitig oder lest ihr immer nur eins nach dem anderen?
Ich versuche zwar immer ein Buch nach dem anderen zu lesen, aber leider funktioniert das nur selten, denn dann habe ich mich bei einer Leserunde beworben und gewonnen und diese Bücher sollten natürlich meiner Meinung nach so schnell wie möglich gelesen werden. Oder ich habe ein Buch ausgeliehen, dass ich aus einem Grund bald abgeben muss, dann muss ich das vorher auch noch lesen. Deshalb lese ich schon häufiger Bücher gleichzeitig. Erst letzten Monat (im Mai also) habe ich so viele Bücher gleichzeitig angefangen, dass ich nur 3 beenden konnte. Aber dann hoffe ich immer auf den Folgemonat, denn dann kann ich die bereits begonnen beenden und meine Lesestatistik geht in die Höhe. 😉

4.       E-Books vs. echte Bücher
Was sind für euch die Vorteile an E-Books und was die an echten Büchern?
Eine alte Debatte und ich muss vorneweg sagen, ich besitze keinen E-Reader, denn mir gefällt nach wie vor das Display nicht so wirklich. Ich weiß zwar nicht ob das bei den neueren anders ist, aber als ich mal einen von der Bibliothek getestet habe, wurde der Bildschirm beim Umblättern immer kurz dunkel bevor die neue Seite erschien und das hat mich schon extrem genervt. Also kommt mir so ein Ding nicht ins Haus.
Wobei ich schon ab und zu E-Books lesen, denn der Vorteil ist auf jeden Fall, dass man unterwegs nicht immer ein dickes, gebundenes Buch mitnehmen muss. Diese E-Books lese ich dann auf meinem Tablet oder meinem Handy über die Onleihe-App oder Skoobe.
Echte Bücher sind mir einfach immer noch lieber, denn ich liebe einfach den Büchergeruch. 😉  Ja, ich rieche sehr gerne an neuen Büchern und hatte sogar mal überlegt mir das Buchparfum zu kaufen. 😀
Außerdem ist das Gefühl ein Buch umzublättern einfach das Größte oder generell das Gefühl ein Buch in der Hand zu halten, es ist wie einen Freund in der Hand zu haben. 🙂
Ich sitze auch gerne einfach so in meinem Lesesessel und betrachte meine Regale und das wäre bei einem E-Reader dann schon etwas albern, wenn ich den minutenlang anstarre. 😉

5.       Buch für Regentage
Es regnet in strömen, zu welchem Buch greift ihr?
Eigentlich greife ich dann zu keinem bestimmten Buch, denn ich lese meist dann in dem Buch weiter, das ich gerade angefangen habe. Aber wenn es draußen stürmt und eine etwas düstere Stimmung herrscht, passen Thriller grundsätzlich immer, da man dann die richtige Grundstimmung hat. Oder ein Horrorroman, denn dann schaut man zweimal in jede Ecke, ob nicht doch etwas gruseliges dort lauert. 😉

6.       Lieblings Roman
Postet ein Bild von eurem Lieblings Roman auf eurem Blog und/oder auf Instagram.
Die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers ist einfach mein absolutes Lieblingsbuch. Mit diesem Buch kann man einfach in eine Welt eintauchen, die von Büchern nur so wimmelt und an jeder Ecke entdeckt man einen neuen Buchliebhaber oder einfach eine neue schräge Figur, die man ins Herz schließen kann. Ich könnte ewig durch diese Welt wandern, denn nicht nur die Stadt ist für jeden Buchfreund ein Muss, sonder überhaupt Zamonien ist immer eine Reise wert. 🙂

7.       Lesen als Hobby
Wieso ist Lesen euer Hobby und was macht es besonders? 
Vielleicht würde ich Lesen nicht wirklich als Hobby bezeichnen, sondern eher als eine Leidenschaft.
Leidenschaft deshalb, weil Hobbies ja immer begrenzt scheinen und man sie nicht immer und überall machen kann. Aber die Leidenschaft ist immer verfügbar und so kann ich ständig lesen, egal ob ich in der Bahn sitze oder im Pausenraum auf der Arbeit oder zu Hause gemütlich in meinem Lesesessel. Dem Lesen ist keine Grenze gesetzt und ich liebe es einfach aus dem Alltag für ein paar Augenblicke in eine andere Welt zu verschwinden. Man kann von manchen Romanen und Figuren so viel lernen und sieht dann die eigene Welt aus einem neuen Blickwinkel.
Ich weiß gar nicht, wie man ohne dieses Hobby auskommen kann, denn man erweitert bei jedem Buch seinen Horizont und ich klappe selten ein Buch zu ohne nicht zumindest etwas daraus gelernt zu haben.
Jeder sollte Bücher lesen! 🙂

8.       Was ich an Büchern mag
Zählt auf, schreibt ein Gedicht oder malt etwas – Kreativität ist erlaubt!
Ich habe mir das mit der Kreativität zu Herzen genommen und ein kleines Gedicht über Bücher geschrieben. 🙂
Ich hoffe, ihr könnt da gut heraus lesen, was ich so gerne an Büchern mag. Außerdem hoffe ich, dass es euch gut gefallen wird. 🙂

Mein Freund das Buch

Das Buch ist für mich immer da,
erzählt mir was, das ist doch klar.
Ich geh mit ihm an unbekannte Orte,
bleib auch manchmal da und esse Torte.
Es stellt mir auch so manchen vor,
demjenigen leihe ich dann gern mein Ohr.
Und wird es doch mal zu gruselig für mich,
klapp ich es zu und kuschel mich an dich.

9.       Lieblings Thriller
Postet ein Bild von eurem Lieblings Thriller auf eurem Blog und/oder auf Instagram.
Manisch von Ruth Newman ist einfach einer der besten Thriller die ich gelesen habe. Es ist spannend und verliert diese auch nicht bis zum Ende und dann ist dieses auch noch total überraschend und obwohl es nicht klar ausgesprochen wird, weiß man wie sich dann alles abgespielt hat. Einfach sehr gelungen und ich kann dieses Buch nur jedem Thriller-Leser empfehlen.
Olivia wird neben der Leiche ihrer Freundin gefunden und redet seitdem kein Wort mehr. Der Psychologe Matthew Denison ist sich sicher, dass sie den Serienkiller gesehen hat und gibt sein möglichstes um Olivia zum Sprechen zu bringen.

10.   In welcher Fantasy Welt willst du leben?
Erzählt, was ihr in dieser Fantasy Welt gerne alles erleben würdet oder habt ihr besondere Fähigkeiten?
Da in diesem Beitrag schon einige Bücher von Walter Moers erwähnt wurden, bleibe ich meiner Linie treu und reise natürlich nach Zamonien. 🙂
Ich bin total fasziniert davon, wie viele tolle Bücher es dort gibt und was man da sonst noch für wunderliche Sachen entdecken kann. Okay, es ist nicht immer sicher dort, denn wenn man alleine von den Büchern ausgeht, gibt es da doch schon einige gefährliche, aber trotzdem ist Zamonien ein Kontinent den es zu bereisen lohnt. Einmal mit Käpt’n Blaubär Abenteuer erleben oder mit Hildegunst von Mythenmetz über alles mögliche philosophieren.
Und natürlich wäre ein Besuch der Stadt der träumenden Bücher ein absolutes Highlight und dort würde ich dann gerne den Buchlingen begegnen. Sie sind einfach nur knuffig. 😀

12.   Lieblings Protagonist
Welchen Protagonisten könnt ihr niemals mehr vergessen?
Das ist der Vampir Lestat aus der Chronik der Vampire von Anne Rice. Ein Charakter, der mir sehr ans Herz gewachsen ist und den ich richtig mag. Er ist zwar nicht immer der netteste und lebt einfach so wie es ihm gefällt, aber er ist trotzdem jemand der nie jemanden einfach so töten und aussaugen würde. Er tötet nur Menschen, die es eigentlich verdient haben.
Besonders mag ich die Geschichte wo er den Hund kennen lernt (ich habe leider den Namen des Hundes vergessen :/ ). Da zeigt es sich, wie mitfühlend er auch sein kann und das er im Grunde seines Herzens ein guter Kerl ist.
Außerdem stelle ich ihn mir sehr gut aussehend vor und wer würde da nicht schwach werden. 😉

13.   Highlight von Jan. –  Mai
Ein Buch Highlight aus den letzten paar Monaten!
Young Elites von Marie Lu

Dieses Buch hat mich einfach komplett überzeugt. Denn nicht nur die Welt und die Geschichte ist wirklich interessant und sehr toll erzählt, auch Adelina ist ein sehr facettenreicher Charakter und sie gefällt mir sehr gut. Denn sie ist nicht einfach so die typische Heldin, oder zumindest, das Mädchen, dass in diese Rolle gedrängt wird. Nein, sie mutiert sogar irgendwie zur Antiheldin und das gefällt mir. Denn sie ist außerhalb der Norm.

14.   Lieblings Lovestory
Welche Liebesgeschichte liess euer Herz höher schlagen?
Ich lese zwar ganz selten Liebesgeschichten und ich weiß auch gar nicht mehr so genau, warum ich zu diesem Buch gegriffen habe, aber Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover ist einfach ein wunderbares Buch und die Liebe zwischen Will und Layken wird so fesselnd dargestellt, dass ich das Buch einfach nur so verschlungen habe. Eine zarte Liebe, die einigen Widrigkeiten entgegen treten muss und auch beide Charaktere gefallen mir auf Anhieb sehr. Sehr schöne Geschichte!

15.   Wenn ich ein Buch wäre, wäre ich…
…beendet den Satz und begründet wieso!
Über diesen Satz musste ich erst einmal lange nachdenken, denn ich finde das gar nicht so einfach sich da auf eine bestimmte Geschichte festzulegen. Aber ich denke, ich habe was gefunden, das mir gerecht werden könnte. 😉
Wenn ich ein Buch wäre, wäre ich…
…eine Kurzgeschichte!
Oder um präziser zu sein, eine Kurzgeschichtensammlung!
Jede Geschichte ist anders, aber man erkennt doch immer den Stil des Autors darin. Und so sehe ich mich selber auch, ich kann sehr wandelbar in meinen Gefühlen und meinem Verhalten sein, aber ich bleibe mir trotzdem immer treu und ändere meine Art/ meinen Stil auch nicht. 😉
So kann man immer wieder überraschen, aber Familie und Freunde erkennen einen trotzdem immer direkt wieder. 🙂

16.   Nicht beendete Buchreihen
Welche Buchreihen sind noch halb gelesen – postet ein Bild – und erklärt wieso ihr diese noch nicht zu Ende gelesen habt.
Oh, ich habe einige Reihen noch nicht ganz beendet, aber das liegt nicht immer daran, dass ich diese langweilig finde, dann würde ich diese Reihe gar nicht erst beenden. Nein, das hat ganz unterschiedliche Gründe. Häufig liegt es daran, dass irgendein anderes Buch dazwischen kommt, z.B. ein Leserundenbuch oder ich muss ein Buch bald wieder in der Bibliothek abgeben, und dann muss die Fortsetzung der Reihe leider einfach warten. Beispiele dafür sind von George R.R. Martin Das Lied von Eis und Feuer, die Reihe von Caragh O’Brien, von Mats Wahl Sturmland, die Trilogie von Eric Axl Sund und die Trilogie von Robin Jarvis. Meist habe ich wie ihr links im Bild seht die zu lesenden Bände schon im Regal stehen, aber die Lesezeit fehlt dann noch. :/

Dann sind da noch die offenen Reihen, wo der Nachfolge Band noch nicht erschienen ist. Das sind z.B. Demon Road von Derek Landy (wobei hier die Fortsetzung schon im Juli erscheint 🙂 ), Young Elites von Marie Lu (hier folgt der nächste Band im Oktober 🙂 ) und von Alyson Noel Unrivaled. Beim letzten Buch ist der zweite Teil auf englisch schon erschienen, aber leider ist eine deutsche Übersetzung noch nicht in Sicht. :/

Zum Schluss sind da noch die Reihen, die leider nicht mehr weiter auf deutsch übersetzt werden oder generell eingestampft wurden. Das macht mich immer traurig,  denn dazu gehört die Reihe von Barry Hutchison Invisible Fiends und diese habe ich sehr gerne gelesen, aber leider kommen da keine neuen Bände raus. Wahrscheinlich haben sie sich nicht so gut verkauft. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich die Reihe gar nicht angefangen, denn so ärgert man sich nur, denn man kennt leider das Ende nicht. 🙁

17.   Bücher für die Insel
Welche Bücher würdet ihr auf eine einsame Insel mitnehmen? Denkt daran; mehr als 10 Bücher sind nicht erlaubt!
Okay, es war nicht so leicht, aber hier ist meine Liste:
Die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers (was auch sonst 😉 )
Manisch von Ruth Newman
Ein Lied für meine Tochter von Jodi Picoult
Die Bücherdiebin von Markus Zusak
Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert von Joel Dicker
Die Fabelheim-Reihe von Brandon Mull (das sind 5 Bände)
So, ich denke, das ist schön bunt gemixt und aus fast jedem Genre ist was dabei. 🙂

18.   Lieblings Verlag
Von welchem Verlag seid ihr Fans geworden?
Ich habe keinen Lieblingsverlag, das liegt vor allem daran, das ich selten auf den Verlag achte, denn mir geht es stattdessen um das Buch selber. Worum geht es oder wer ist der Autor. Gut, da hat man dann schon einmal den ein oder anderen Verlag mehrfach dabei, aber einen besonders gerne habe ich jetzt nicht. 😉

19.   Am längsten auf dem SuB
Welches Buch liegt beinahe Mumien-artig auf eurem SuB?
Oh wow, was für eine Frage. Darüber mag ich gar nicht so genau nachdenken, denn mein SuB ist leider schon etwas größer, sodass ich das wohl nicht mehr feststellen kann oder besser möchte, denn ich glaube dann würde ich wohl darunter zusammenklappen. 😀

20.   Seit neuem auf dem SuB
Welches Buch liegt seit gerade eben auf eurem SuB?
Das ist Der Brief von Carolin Hagebölling. Das Buch habe ich mir vor kurzem gekauft und warte jetzt sehnsüchtig auf eine Lücke zum Lesen. 😉

23.   Wie organisiert bist du?
Denkt über euch selbst nach und erzählt euren Mitlesern wie ihr Dinge für euch organsiert oder das Chaos meistert!
Listen!
Ich schreibe für alles eine Liste und kann so die Punkte nach und nach abhaken. Dadurch hat man seine Sachen immer gut im Blick. 🙂
Es ist einfach für mich einfacherer Sachen zu behalten, denn es ist ja auch überall bekannt, dass man sich Dinge besser merkt, wenn man diese per Hand aufgeschrieben hat und so hilft eine Liste doppelt. 😉
Manchmal brauche ich dann nicht mehr auf meiner Liste nachschauen, weil ich es mir dann so gemerkt habe. Auch gut. 😀

24.   Bullet Journal
Stellt mir eure Bullet Journals vor!
Ich glaube mein Bullet Journal ist der Buchblogplaner den ich vor kurzem vom Carlsen Verlag bekommen habe. Es ist zwar nicht alles so haarklein organisiert, aber so plane ich (zumindest) meine Blogwoche vor. Ich trage ein wann ich welchen Beitrag oder Rezension schreiben möchte und wann diese dann auf meinem Blog veröffentlicht wird. Auch mache ich mir Notizen zu eingeschobenen Aktionen oder wenn ich einen Beitrag aus Zeitgründen verschieben muss und wann dieser dann stattdessen erscheinen soll. Ich glaube, ich wäre ohne das Büchlein nicht so gut auf meinem Blog organisiert und würde alles wild posten oder Sachen vergessen. Mir hilft so eine kleine Organisation schon ungemein. 🙂

25.   Lieblings Autor/in
Welcher Autor / Welche Autorin hat euer Leser-♥ erobert?
Mir fällt da immer zuerst eine Autorin ein: Anne Rice. Denn ich lese so gerne ihre Bücher. Egal ob es die Vampir-Reihe ist oder die Hexen-Bücher oder auch ihre Einzelbände. Habe auch fast alles was sie unter Pseudonym geschrieben hat. 😉
Obwohl ich gerechterweise sagen muss, dass ich auch sehr viel und gerne Stephen King lese. Also vielleicht doch nicht so einfach zu beantworten? ;P

26.   Diese Bücher lese ich nicht
Welches Genre meidet ihr?
Eigentlich meide ich Liebesromane, aber in ganz seltenen Fällen ist dann doch mal eins auf meinem SuB gelandet. Wobei wenn ich was über Liebe lese, ist das meistens in Dytopien, denn diese kommen leider seltens ohne eine Liebesgeschichte aus. Meiner Meinung nach, kann man sich aber manchmal wirklich sparen. 😉

28.   SuB Anzahl beträgt…
… traut ihr euch nach zu zählen?
Oha, der liebe SuB. Das leidige Thema, wie viele Bücher denn nun da drauf liegen. Wobei ich keinen eigentlich Stapel habe, sondern meine Bücher fein säuberlich im Regal zwischen all den schon gelesenen Büchern stehen. Deshalb muss ich ehrlich sagen: Nein ich traue mich nicht zu zählen und ich werde es jetzt auch nicht tun, denn sonst werde ich mich zwangsweise in einen Raum einschließen müssen und ununterbrochen lesen, damit er weniger wird. 😉
Und ich glaube, dass wäre meinem Sohn und Mann nicht so recht. 😀

29.   Lieblingsleseplatz im Sommer
Verratet uns wo ihr zu finden seid!
Ich bin dann fast immer auf der Hollywood-Schaukel auf unserer Terrasse zu finden. Dort liegt es sich doch am besten. Die liegt schön im Schatten und man kann dort einfach seine Seele mit einem Buch baumeln lassen. Und sie ist so bequem, dass ich dann auch manchmal einfach so wegdöse. Und nach einem entspannten Schläfchen, kann man frisch weiterlesen. Einfach toll! 🙂
Dazu kommt dann noch, dass man dann unseren Garten gut im Blick hat und ich immer ein Auge auf Krümel haben kann.

 

 

30.   Fazit
Zieht ein Fazit vom #readbooks30dayschallenge Monat!
Der Juni ist leider schon um und es ist Zeit ein Fazit zu ziehen:

Mir hat die Aktion von Elizzy sehr gut gefallen und ich hatte sehr viel Spaß dabei. Da ich im Mai schon eine gute Vorarbeit geleistet habe und viele Texte und auch die Fotos schon geschrieben bzw. geschossen habe, brauchte ich am jeweiligen Tag immer nur noch eine kleine Bearbeitung vorzunehmen. Das hat viel Zeit gespart.
Ich fand es auch interessant die Beiträge der anderen Blogger zu lesen und so einiges über sie und ihre Gewohnheiten zu erfahren.
Ich habe mir viele Gedanken über meine kurzen Beiträge gemacht und ich hoffe, dass so ein interessanter Artikel entstanden ist, der auch etwas über mich aussagt.
Abschließend muss ich sagen, dass ich jederzeit wieder mitmachen würde. Eine supertolle Aktion! Ich kann es nur immer wieder betonen. Danke Elizzy! 🙂

Loading Likes...

14 thoughts on “[Aktion] 30 Days Bookblog Challenge”

  1. Hallo!

    Das ist ja echt ne tolle Aktion. Leider bin ich zu spät darauf aufmerksam geworden und ich mache ungern nachträglich noch bei solchen Aktionen mit. Für den Juli nehme ich mir mal vor vorher zu stöbern, was das Buchblogger-Netzwerk so bereit hält.

    Und: Urlaub auf Balkonien ist auch vollkommen okay, Hauptsache es bleibt genug entspannte Lesezeit im Urlaub und die ist da ja beinahe schon gesichert. (:

    Viel Spaß mit der Juni-Challenge!
    Ramona (#litnetzwerk)

    1. Hallo Ramona,

      danke, die Challenge macht mir jetzt schon riesigen Spaß und ich denke, dass wird sich nicht ändern.
      Die entspannte Lesezeit ist auf jeden Fall gesichert, wenn mein kleiner Krümel mich ab und zu aus seinem Feuerwehrdienst entlässt, denn momentan muss ich mit ihm immer “Feuer” bei uns im Garten löschen, anstatt dort die Sonne zu genießen. 😀

      Liebe Grüße
      Diana

  2. Du hast wohl das beste Argument dafür gefunden, in den Ferien zu Hause zu bleiben: größte Buchauswahl 😀 Ich finde es aber auch immer super schwer, mich festzulegen, wenn ich wegfahre.
    Was Walter Moers angeht habe ich noch eine Bildungslücke, die ich irgendwann mal schließen muss. Jeder ist super begeistert von seinen Büchern, aber mich haben sie bisher einfach absolut nicht angesprochen. Vielleicht muss ich mich mal ein bisschen zu meinem Glück zwingen 😀

    1. Was? Du hast noch keinen Moers gelesen? Das geht ja mal gar nicht. 😉
      Nein, im Ernst:
      Wenn sie dich nicht so angesprochen haben, dann solltest du dir auch überlegen, ob du sie lesen möchtest. Ich lese auch nur Bücher, die mich ansprechen und nicht weil die anderen sie gut finden oder es gerade “in” ist sie zu lesen.
      Habe bis jetzt noch nie ein Harry-Potter-Buch gelesen. Und ich lebe noch. 😉

      Liebe Grüße
      Diana

      1. Was? Du hast noch kein Harry Potter Buch gelesen? Das geht ja mal gar nicht! 😀
        Bisher wurde ich immer positiv überrascht, wenn ich mich mal aus meiner “Komfortzone” gewagt habe und ein Buch gelesen habe, was ich ohne den Hype nicht gelesen hätte, deshalb bin ich zuversichtlich, dass das hier auch der Fall wäre. Und ansonsten ist der Versuch einfach nicht geglückt und ich kann das abhaken 😉

        Liebe Grüße!

        1. Okay, das klingt nicht schlecht, man sollte ja immer seinen Horizont erweitern. 🙂
          Vielleicht wage ich mich dann auch irgendwann an Harry Potter dran. 😉

          Liebe Grüße

    1. Hallo Steffi,

      das ist schön zu hören, dass dir der Beitrag bis jetzt gefällt. Da kommen ja noch einige Fragen und Antworten. 😉

      Liebe Grüße
      Diana

  3. Liebe Diana, es freut mich so sehr, hast du jeden Tag mitgemacht und hattest dabei auch noch Spass 😀 besonders neidisch bin ich ja auf deine Hollywood Schaukel, so einen tollen Leseplatz hätte ich auch gerne!
    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag, wir schreiben uns bestimmt bald wieder 😉

    1. Hallo,

      naja, fast jeden Tag. 😉
      Die Hollywood-Schaukel war auch so ziemlich das erste was wir im Garten angeschafft haben und sie macht sich sowas von bezahlt. 😀

      Freue mich auf ein baldiges Wiederschreiben 😉
      Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.