Mein März 2018

Im März habe ich so viele Bücher gelesen, das kam mir gar nicht so vor.

Gelesen

Endstation Gruseln (Gänsehaut) von R.L. Stine
Das Flüstern der Insel von Daniel Sánchez Arévalo (Rezension)
Der Geisterhund (Gänsehaut) von R.L. Stine
Höllenjazz in New Orleans von Ray Celestin (Rezension)
Illuminae von Amie Kaufman und Jay Kristoff (Rezension)
Kleine große Schritte von Jodi Picoult (Rezension)
Die Rache der Gartenzwerge (Gänsehaut) von R.L. Stine
Der Schrecken, der aus der Tiefe kam (Gänsehaut) von R.L. Stine
Das Spiel – Opfer von Jeff Menapace (Rezension folgt)
Verrat von Jessica Schulte am Hülse (Rezension)

Kleine große Schritte von Jodi Picoult wartet gewohnt mit einem tollen Schreibstil auf, allerdings konnte ich nicht komplett in die Geschichte eintauchen.
Verrat von Jessica Schulte am Hülse entführt einen in sieben tragische Geschichten über die Liebe.
Das Flüstern der Insel von Daniel Sánchez Arévalo konnte mich nicht so recht überzeugen, denn es war stellenweise schon etwas langatmig.
– Highlight – Höllenjazz in New Orleans von Ray Celestin ist so viel mehr als ein Krimi.
– Highlight – Illuminae von Amie Kaufman und Jay Kristoff ist ein Wahnsinnsbuch, das so anders und gut ist.
Das Spiel – Opfer von Jeff Menapace baut sich langsam auf, aber dann hält man gebannt den Atem an.

Mit den vier Gänsehaut Büchern bin ich durchweg zufrieden. Drei davon habe ich sogar zum ersten Mal gelesen. 🙂

Leider habe ich im März auch zwei Bücher abgebrochen. Das war zum einen Scythe – Die Hüter des Todes von Neil Shusterman und Dustlands – Der Herzstein von Moira Young. Bei beiden habe ich mich etwas geärgert, denn Scythe fand ich nach der Leseprobe so toll, aber ich konnte mit dem Schreibstil dann letztendlich nicht so viel anfangen und bei Dustlands habe ich den ersten Teil der Trilogie sehr gemocht. Nur waren hier die Charaktere so anders.

Aber 10 gelesene Bücher sind schon eine gute Hausnummer finde ich. 🙂

Mit in den April nehme ich Im Dunkel deiner Seele von George Harrar, denn hier bin ich bei einer Leserunde dabei und Hades von Candice Fox. (Beide habe ich allerdings auch schon beendet 😉 )


Neuzugänge

7 Bücher sind letzten Monat bei mir eingezogen. Wobei drei schon direkt gelesen wurden. 😉

Höllenjazz in New Orleans und Endstation Gruseln konnte ich deshalb schon direkt abhaken, außerdem Illuminae, das ich es erst aus der Bibliothek geliehen hatte und dann aber so gut fand, das ich es unbedingt im Regal haben wollte.

Dann habe ich noch zwei Bücher ertauscht. Der Hof von Simon Beckett, was ich schon ewig lesen wollte und Das Porzellanmädchen von Max Bentow, was ich mir sonst demnächst gekauft hätte.
Außerdem habe ich bei einer Sonderverlosung von vorablesen Wir sind dann wohl die Angehörigen von Johann Scheerer gewonnen und bin total gespannt auf das Buch.
Gekauft habe ich mir den letzten Teil von Demon Road von Derek Landy, werde es wohl auch bald anfangen zu lesen.


Geschaut

Im März waren mein Mann und ich spontan im Kino und da wir so gar keine Ahnung von den Filmen hatten, die momentan laufen haben wir uns einen Film angeschaut, der Oscar prämiert ist. Der kann ja dann wohl nicht so schlecht sein, dachten wir uns. Und Shape of Water ist eigentlich wirklich nicht schlecht, allerdings ist er sowas von anders, das wir doch stellenweise etwas erstaunt waren. Man muss sich schon darauf einlassen.

Dann haben wir uns mal Netflix angeschaut und sind bei Stranger Things hängen geblieben. Eine wirklich klasse Serie, die uns beiden sehr gut gefällt. Kleines Manko finde ich, das die Serie schon viele Klischees hat. Aber okay, damit kann ich leben. 😉


Gefunden

Auch im März habe ich wieder interessante und lesenswerte Blogbeiträge von anderen Bloggern für euch:

Sonstiges

Im März ist wirklich ganz viel passiert.

Der Monat begann damit das wir unseren Familienurlaub auf dem Bauernhof für Juli gebucht haben und am selben Tag eine Zusage für einen KiTa-Platz bekommen haben. Wow, so viel tolles an einem Tag. Unfassbar!
Mittlerweile haben wir noch einen zweiten Platz angeboten bekommen, der bei uns direkt in der Nähe ist und haben dann diesen genommen. Ein Glücksmonat! 😉
Dann haben mein Mann und ich uns mal an dem Spiel SafeHouse von Sebastian Fitzek versucht. Ein wirklich tolles Spiel. Ich empfehle das Spiel unbedingt mit der Musik zu spielen, denn erst dann kommt man so richtig unter Druck und gerät so richtig schön in Panik. 😀

Natürlich war diesen Monat auch mein Bloggeburtstag und obwohl ich KEIN Buch von meinem Mann bekommen habe (könnt ihr das verstehen?), war das ein Tag zum Jubeln für mich. Denn dass ich schon ein Jahr dabei bin, kann ich immer noch nicht so wirklich glauben. 😉

Gegen Ende des Monats war dann hier ganz viel Trubel, als Krümels beide Cousinen bei uns übernachtet haben. Drei Kinder gleichzeitig sind wirklich anstrengend. Vor allem wenn man alles ganz genau plant und man am Ende aus dem Bett geworfen wird und die Kinder gemütlich im Ehebett schlafen und mein Mann auf der Couch und ich auf einer Matratze am Fußende. 😀
Außerdem hat unser Krümel das erste Mal woanders übernachtet. Ich bin so erstaunt /froh /traurig, wie groß er schon ist und das das so wunderbar ohne Probleme geklappt hat. Er wollte das von ganz alleine und Oma und Opa hatten natürlich nichts dagegen. Niemand sagt einem wie schwer das sein kann.


Leseliste

Für den April gibt es endlich wieder eine Leseliste. Wobei um ehrlich zu sein, ist diese Liste eher für drei Monate gedacht. Da ich ja mit einer reinen Monatsliste nicht hingekommen bin, dachte ich mir, ich wähle einfach sieben Bücher für drei Monate aus. Das könnte doch zu schaffen sein, oder?

Wolkenatlas von David Mitchell
Prinzessin Insomnia und der albtraumfarbene Nachtmahr von Walter Moers
Ich soll nicht lügen von Sarah J. Naughton
Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek
Die Saat von Guillermo del Toro und Chuck Hogan
Die Schöne und das Biest
Interview mit einem Vampir – Claudias Story (Graphic Novel)


Was habt ihr denn so im März gelesen und erlebt?

Ich wünsche euch einen schönen Lesemonat April!

Liebe Grüße
Eure Diana


Gelesene Bücher: 10
Gelesene Leseproben: 1
Gelesene Seiten: 3766
Verdientes Geld: 17,60€


Loading Likes...

8 thoughts on “Mein März 2018”

  1. Hui, na da hast du gut was gelesen und für Naschub gesorgt! Und ich musste lachen, wobei … mein Freund hat mir auch kein Buch zum Blog-Burzeltag geschenkt! Pft. Haben wir sie falsch erzogen? 😀

    Wünsch Krümel eine wundervolle Kita-Zeit (=

    Liebe Grüße :-*

    1. Haha, ja ich denke mal schon. Denn wie soll ein Blog über Bücher sonst zu Themen kommen, wenn nicht durch Bücher, die wir z.B. geschenkt bekommen. ;D
      Nächstes Jahr haben die beiden sich das hoffentlich gemerkt und wir bekommen ein Buch zum Bloggeburtstag. 🙂

      Danke, wir haben jetzt den Vertrag bekommen und er kommt sogar in eine Gruppe mit dem Nachbarskind. Dann kennt er zumindest schonmal jemanden. 🙂

      Liebe Grüße

  2. Hallo Diana 🙂

    Da sind wirklich einige Bücher zusammengekommen! “Illuminae” von Amie Kaufman und Jay Kristoff möchte ich auch unbedingt noch lesen. Das Buch klingt inhaltlich einfach nur super und auch der originelle Stil macht mich sehr neugierig. “Scythe – Die Hüter des Todes” steht auch noch auf meiner Wunschliste – schade, dass dir der Schreibstil nicht so ganz zugesagt hat!

    1. Illuminae kann ich wirklich uneingeschränkt empfehlen. Warte mit dem Lesen nicht zu lange. ;D
      Ja, ich hatte mich wirklich sehr auf Scythe – Die Hüter des Todes gefreut, aber leider war ich dann enttäuscht. Aber wenn du es liest, wünsche ich dir viel Spaß und das es dir besser gefällt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.