Zusammenfassung Juli

Mein Monatsziel habe ich nicht ganz geschafft, aber immerhin 6 Bücher. 🙂

Gelesen

Zuerst habe ich Shutter Man von Richard Montanari für eine Leserunde beendet und ich muss sagen, ich war zwar zwischendurch mal verwirrt aber ansonsten ein guter Krimi.
Dann kam mein Highlight für diesen Monat, denn Sakura von Kim Kestner ist eine wirklich gelungene Dystopie. Es geht mal nicht primär um die Liebe, sondern einfach um Freundschaft, Mut und das Anderssein. Toll!
Bei Das Mädchen mit dem Löwenherz von Jürgen Seidel habe ich mich etwas darüber geärgert, was sich heutzutage alles Thriller nennen darf. Ansonsten ist die Story teilweise interessant, hat mich aber nicht umgehauen.
Die Puppe mit dem starren Blick von R.L. Stine hatte ich definitiv gruseliger in Erinnerung, aber ich war ja auch jünger als ich das Buch zum ersten Mal gelesene habe. 😉
Die Lieferantin von Zoe Beck war ein guter Thriller, der mit wirklich sehr gut ausgebauten Charakteren aufwarten kann.
Und dann habe ich noch Murder Park von Jonas Winner gelesen. Hier ließ zwar in der Mitte etwas die Spannung nach, aber das Ende ist dann wieder sehr gelungen und hat mir gut gefallen.
Leider nehme ich dieses Mal drei Bücher mit in den nächsten Monat. Geständnisse von Kanae Minato, Sieben Nächte von Simon Strauss und Sieh mich an von Mareike Krügler. Was nicht an den Büchern liegt, sondern daran, dass ich irgendwie die letzten Tage nicht zum Lesen kam. Dazu mehr bei Sonstiges.

Neuzugänge

Dieses Mal habe ich mich fast an mein Buchkaufgebot gehalten. Nur fast, da ich an Die Schöne und das Biest mit den Illustrationen von MinaLima nicht vorbeigehen konnte. Ich muss mir da noch unbedingt die anderen bereits erschienen Bücher kaufen.
Ansonsten musste ich diesen Monat unbedingt den zweiten Teil von Demon Road von Derek Landy, Höllennacht in Desolation Hill, kaufen. Mir hat der erste Teil einfach so gut gefallen. 🙂
Dann ist bei mir noch Die Lieferantin von Zoe Beck eingezogen, welches ich auch schon beendet habe.
Und dazu noch Die Bestimmung des Bösen von Julia Corbin und Targa von B.C. Schiller. Außerdem habe ich auf der Arbeit noch die beiden Bücher von Ursula Poznanski und Arno Strobel, Fremd und Anonym entdeckt und die mussten einfach mit nach Hause. 😉
Das war es dann, also sind letzten Monat dann 7 Bücher bei mir eingezogen.

Sonstiges

Ich habe mein Hörbuch Happy Smekday beendet und mir hat das wahnsinnig gut gefallen. Nicht nur das die Story witzig ist, sondern auch die Sprecherin macht das einfach klasse mit den verschiedenen Stimmen und den Geräuschen dazu. In dem Hörbuch geht es darum, dass Tip einen Aufsatz über den Smekday schreiben soll. Den Tag als die Aliens auf die Erde kamen. Es ist zwar äußerst lustig, aber trotzdem habe ich mich gefragt, ob es eine versteckte Gesellschaftskritik ist?

Dann habe ich noch drei Filme mit Will Smith gesehen. Ihr merkt, ich mag ihn. 😉
Focus war gut und recht lustig, aber das Ende fand ich sehr lahm. Hätte mir mehr erwartet.
Suicide Squad fand ich klasse, obwohl ich schon so viel Negatives gehört habe. Kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe viel gelacht. 🙂
Bei Erschütternde Wahrheit muss ich sagen, der Titel ist Programm. Denn der Film hat mich wirklich erschüttert. Wie kann man das Verschweigen? Ich bin aber ja eh nicht so der Fan von Football, aber der Film hat mir deutlich gemacht warum.
Ich habe dann noch vor kurzem Das Schicksal ist ein mieser Verräter gesehen und ich hatte ganz vergessen wie traurig die Geschichte ist. Ich habe Rotz und Wasser geheult. Aber es ist eine sehr sehenswerte Buchverfilmung.
Dann habe ich auch noch zwei Serien begonnen: Once upon a time Staffel 4 und Game of Thrones Staffel 7. OUAT ist nett und kann man gut für zwischendurch schauen und bei GoT muss ich sagen, endlich geht es weiter! Ich liebe diese Serie!

Was ist sonst noch so passiert?

Krümel und ich waren bei der CSD-Parade und es hat ihm ganz gut gefallen. Nachdem wir etwas mehr Abstand zu den vielen Menschen hatten, blühte der kleine Mann richtig auf. Aber sein Highlight war wohl, dass er in einem Polizeiauto am Steuer sitzen durfte. 😀
Anfang des Monats waren wir das letzte Mal bei den Bücherbabys und ich war etwas wehmütig, aber ich habe schon einen neuen Plan, was Krümel und ich unternehmen können. Aber ich möchte nicht zu viel verraten, dazu kommt dann noch ein Beitrag. 😉
Der Grund warum Krümel das letzte Mal da war, ist dass er ab August zur Tagesmutter geht und wir dann in der Woche morgens nicht mehr so viel Zeit haben. Deshalb bin ich auch nicht so viel zum Lesen bekommen und ich hatte außerdem im Juli meinen letzten Arbeitstag für drei Monate. Gehe nochmal in Elternzeit. Ein neuer Abschnitt beginnt.

Was habt ihr so im Juli gelesen und erlebt?
Wünsche euch einen schönen Lesemonat August. 🙂

 

Auflistung der erwähnten Titel

Anonym von Poznanski und Strobel
Die Bestimmung des Bösen von Julia Corbin
Erschütternde Wahrheit (DVD)
Focus (DVD)
Fremd von Poznanski und Strobel
Game of Throne Staffel 7 (DVD)
Happy Smekday (Hörbuch)
Höllennacht in Desolation Hill (Demon Road) von Derek Landy
Die Lieferantin von Zoe Beck (Rezension)
Das Mädchen mit dem Löwenherz von Jürgen Seidel (Rezension)
Murder Park von Jonas Winner (Rezension)
Once upon a time Staffel 4 (DVD)
Die Puppe mit dem starren Blick (Gänsehaut) von R.L. Stine
Sakura – Die Vollkommenen von Kim Kestner (Rezension)
Das Schicksal ist ein mieser Verräter (DVD)
Die Schöne und das Biest
Shutter Man von Richard Montanari (Rezension)
Suicide Squad (DVD)
Targa von B.C. Schiller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.