Zusammenfassung Dezember

Die letzte Zusammenfassung für 2017.

Gelesen

Höllennacht in Desolation Hill (Demon Road) von Derek Landy hatte dann doch etwas mehr Ähnlichkeit mit Skulduggery Pleasant als der erste Teil, aber es war gewohnt humorvoll und das Ende macht einfach Lust auf Band 3.
Weihnachtslied von Charles Dickens ist für mich ein Klassiker, der in die Weihnachtszeit gehört. Ich lese es deshalb immer wieder gerne.
Drei (Der Dunkle Turm) von Stephen King war wirklich um Längen besser als Vorgängerband und deshalb werde ich die Reihe wohl doch weiterlesen.
Ohne Wenn und Abfall von Milena Glimbovski hat mich wirklich zum Nachdenken gebracht und ich habe mir für 2018 vorgenommen einiges mal umzusetzen.
Die Berufene von M.R. Carey hat sich stellenweise etwas gezogen, aber hier konnte das geniale Ende wieder alles gut machen.
David Copperfield von Charles Dickens: hierbei hat es sich um das zweite Buch gehandelt (Weltbild hat in seiner Auflage zwei Bände draus gemacht) und lag ziemlich lang bei mir auf dem SuB rum. Nicht weil es schlecht ist, sondern weil einfach immer was dazwischen kam. Aber nun bin ich froh das Buch endlich beendet zu haben.
Epidemie von Asa Ericsdotter behandelt ein wirklich erschreckendes Thema, aber die Geschichte drumherum hätte an manchen Stellen meiner Meinung nach besser umgesetzt werden können.

7 Bücher habe ich also im letzten Monat des Jahres gelesen. Eins wandert mit ins neue Jahr und zwar Die Vergessenen von Ellen Sandberg und bis jetzt finde ich es wirklich sehr gut.

Neuzugänge

8 Bücher sind im Dezember in meine Regale gewandert. Dabei habe ich Die Vergessenen von Ellen Sandberg bei vorablesen gewonnen und Stalker von Louise Voss & Mark Edwards vom Bloggerportal bekommen.
Außerdem habe ich Im Traum kannst du nicht lügen von Malin Persson Giolito eingetauscht.

Gekauft habe ich mir drei Bücher: Die Stadt der träumenden Bücher als Graphic Novel durfte bei mir einziehen und dazu endlich noch Das Bündnis der Rosen (Young Elites) von Marie Lu. Auf das Buch freue ich mich schon und möchte auch bald mit lesen beginnen.
Außerdem habe ich noch Märchen und Geschichten zur Winterzeit entdeckt und da ich Märchen total mag und gerne lese, musste das Buch mit.

Dann habe ich noch zu Weihnachten zwei Bücher bekommen. Einmal von meinen Eltern Das Dschungelbuch von Rudyard Kipling von Coppenrath Verlag. Ihr wisst schon diese tolle Ausgabe. 😀
Und dann über die Aktion #WinterWonderWichteln von Felia Gwendys Wunschkasten von Stephen King & Richard Chizmar. (Hier könnte ihr was zur Aktion nachlesen.)

Geschaut

Hell hat eine wirklich gute dystopische Story und wer solche Geschichten mag sollte sich den Film mal ansehen, allerdings muss ich zugeben, dass Marie manchmal etwas nervig war. Es geht darum, dass in einer Zukunft die Sonne mörderisch vom Himmel knallt und es kaum noch Wasser gibt. Marie kümmert sich um ihre kleine Schwester, die von Fremden entführt wird. Jetzt setzt sie alles daran um ihre Schwester zu befreien.

Berlin Syndrom hingegen war ein durchweg guter und spannender Film. Diesen kann ich wirklich nur weiterempfehlen.
Die Touristin Clare lernt in Berlin Andi kennen und erlebt mit ihm eine Nacht. Doch am nächsten Morgen muss sie feststellen, dass er sie in seiner Wohnung eingeschlossen hat. Zufall?

Gefunden

Im Dezember möchte ich euch vier tolle Blogbeiträge vorstellen, die ich entdeckt habe:

In Rezensionsexemplare – Ein Aushängeschild für Buchblogger? von Ella Woodwater geht es um die Menge an Rezensionsexemplare die Buchblogger so bekommen. Und wie man damit zurecht kommt, denn man sollte sie ja schließlich auch lesen.

Zwei Beiträge sind zwar etwas verspätet, aber trotzdem möchte ich euch noch zwei Weihnachtsposts vorstellen:
Auf dem Blog Kunterbunte Flaschenpost ging ein ganz herzerwärmender Beitrag über Madame Lustigs Vater raus. Der Mann, der Weihnachten magisch machte lässt einen selber nochmal seine Kindheit Revue passieren.
Außerdem hat Charline von Sternenbrise einen nicht ganz ernstzunehmenden Beitrag darüber geschrieben Was sich ein Bücherwurm wünscht. Wer mal schmunzeln möchte, hier entlang. 🙂

Mareike von Bookcrow hatte als Thema Märchen im Dezember und der Beitrag Der Tod im Märchen hat mir besonders gut gefallen.

Sonstiges

Ansonsten waren wir mit Krümel auf seinem ersten richtigen Kindergeburtstag und er hatte wahnsinnig viel Spaß. 🙂
Dann kamen natürlich noch die Feiertage. Angefangen mit Nikolaus, wo er schon so begeistert drüber war, war das Highlight natürlich Heiligabend.
Als die Glöckchen klingelte (auf dem Handy meines Mannes 😉 ) kam der kleine Mann gar nicht mehr aus dem Staunen raus und hat sich kaum ins Wohnzimmer getraut. Leuchtende Kinderaugen sind einfach das Beste. 😀
Aber auch meine Augen haben an Heiligabend geleuchtet, denn mein verrückter Schatz hat mir eine Nintendo Switch geschenkt und nun kann ich endlich wieder The legend of Zelda spielen. Wie ich das vermisst habe.

Silvester haben wir 2017 ruhig angehen lassen und der Krümel hat’s ganz verschlafen. 😉


Leseliste

Tja, da habe ich letzten Monat nicht so viel geschafft von, deshalb bleibt einfach die alte Liste bestehen.

Höllennacht in Desolation Hill – Demon Road von Derek Landy
Macht von Karen Duve
Die Berufene von M.R. Carey
Das Spiel – Opfer von Jeff Menapace
Nevernight von Jay Kristoff

Was habt ihr denn so im Dezember gelesen und erlebt?
Wünsche euch einen schönen Lesemonat Januar!

Liebe Grüße
Eure Diana


Gelesene Bücher: 7
Gelesene Leseproben: 2
Gelesene Seiten: 3009
Verdientes Geld: 8,20 €


 

Liste der gelesenen bzw. noch lesenden Bücher

Die Berufene von M.R. Carey (Rezension folgt)
David Copperfield von Charles Dickens
Drei (Der Dunkle Turm) von Stephen King (Rezension folgt)
Epidemie von Asa Ericsdotter (Rezension folgt)
Höllennacht in Desolation Hill (Demon Road) von Derek Landy (Rezension)
Ohne Wenn und Abfall von Milena Glimbovski (Rezension folgt)
Die Vergessenen von Ellen Sandberg
Weihnachtslied von Charles Dickens (Rezension)

4 thoughts on “Zusammenfassung Dezember”

  1. Hallo und frohes neues Jahr, liebe Diana!
    Als erstes: vielen vielen Dank fürs Verlinken. <3

    Nun zum Wichtigsten: deinem Beitrag. "Das Bündnis der Rosen" habe ich zu Weihnachten bekommen und damit warten nun schon Band 1+2 der Trilogie darauf, von mir gelesen zu werden. Ich hoffe sehr, dass sie mir gefallen. 🙂

    Weihnachten war auch bei uns ein Highlight. Der Pirat war super aufgeregt (eigentlich den ganzen Dezember schon) und als die Musik im Wohnzimmer endlich anging, gab es kein Halten mehr. Um kurz nach 19Uhr habe ich ihn dann langsam ins Bett gebracht. Mitten in der Nacht ist er dann wieder aufgewacht und hat wie am Spieß geschrien, weil er unbedingt zurück zum Weihnachtsbaum wollte.

    Ganz liebe Grüße,
    Maike

    1. Hallo,
      oh da bin ich auch gespannt wie du die Bücher findest. 🙂
      Der arme kleine Pirat. Ich hoffe, es war dann nach Weihnachten nicht allzu schlimm für ihn und für dich als der Weihnachtsbaum ganz weg musste. Aber Weihnachten ist so schön mit den kleinen. 😀
      Liebe Grüße
      Diana

  2. Ach leider habe ich „Drei“ irgendwann unterbrochen und nicht wieder aufgenommen. Ich liebe die dunkle-Turm-Reihe und weiß gar nicht, wieso sie mich im Augenblick nicht packt. Aber es locken mich so viele Neuerscheinungen und wenn ich ernsthaft in die dunkle Turm Reihe einsteige, habe ich eben auch gleich eine riesige Menge Seiten zu lesen. Das sind ja einige dicke Bücher. Wenn ich nur mehr Zeit hätte …
    Die Vergessenen steht auch auf meiner Leseliste. Ich bin gespannt, was Du abschließend dazu sagst.

    LG Gabi

    1. Ja, ich musste jetzt auch erstmal mit der Dunkle Turm Reihe pausieren, weil andere Bücher zuerst gelesen werden sollten. Aber mit Band 3 geht es bald weiter. 😉 Bin schon gespannt wie es weitergeht mit den dreien. 🙂
      Oh, die Vergessenen ist wirklich sehr gut. Das Thema ist zwar nicht so leicht verdaulich (es geht um Euthanasie), aber die Autorin verpackt alles sehr spannend. Du solltest es lesen. 🙂
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.