Stephen King Mai die Zweite

Der Mai ist noch lange nicht vorbei. 😀

Eine Woche im Mai ist vorbei und es gibt die nächste Fragerunde zum #skm17 von Jemima und Juliane.

Da muss ich mich doch direkt dransetzen und hier sind meine Antworten zu Basar der bösen Träume:

Ich bin gerade auf Seite 217 im Buch, also habe ich schon fünf Kurzgeschichten gelesen.

Ich formuliere jetzt mal die Frage etwas um und antworte auf: Wie gefallen dir die ersten Geschichten?

Okay, der Reihe nach:

Raststätte Mile 81 war zum Einstieg ganz nett, allerdings war es mir doch etwas zu sehr an Christine angelehnt.

Premium Harmony war recht amüsant, aber nicht wirklich spannend.

Batman und Robin haben einen Disput war sehr gut, denn etwas „alltägliches“ kann so schnell in Gewalt umschlagen.

Die Düne war eine richtige King Geschichte mit einem King Ende. 😉

Böser kleiner Junge lässt einen hoffen, dass man nie einem solchen Nachbarskind begegnet.

Um ehrlich zu sein bin ich kaum überrascht. Denn die Kurzgeschichten sind zwar nicht alle mit Horrorelemente übersät, aber das macht Stephen King immer mal gerne und deshalb lese ich diese auch ab und zu gerne. Muss ja nicht immer gruselig sein. 😉

Ich bin bis jetzt voll auf meine Kosten gekommen und bin froh dass ich das Buch am Ende des Monats von meinem SuB streichen kann. Ein tolles Buch!

3 thoughts on “Stephen King Mai die Zweite”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.