[Behind the Screen] #2 Eine Burg, die Bundeswehr und eine Beachparty

Mache diese Woche nochmal bei Behind the screens mit. Viel Spaß beim Lesen! 🙂 

Diese Format ist von Belle von Stehlblüten und Philip von Bookwalk ins Leben gerufen worden und es geht darum einfach mal den Blogger hinter dem Blog ein bisschen kennenzulernen und von seiner Woche zu erzählen.

Momentan wird die Aktion von der Bücherkrähe Mareike geführt und sie macht das toll. 🙂

 Wie war deine Woche?

Meine Woche fing eigentlich ganz normal an, da ich montags immer frei habe war der Feiertag nicht so wirklich besonders für mich, obwohl wir den Tag gut genutzt haben. Wir haben einen Besuch bei den Ritterfestspielen auf der Burg Satzvey gemacht und unser Krümel hatte viel Spaß dabei.
Für ihn gab es auch ein kleines Schwert (obwohl nichts über die Feuerwehr geht und so liegt es momentan in seiner Spielzeugkiste) und für die Mama eine Flasche Feengold. 🙂
Habe den auch schon probiert und der Wein aus Kaktusfeige schmeckt wirklich klasse. 😉

Aber dann ist mir klar geworden, dass alle eine verkürzte Woche haben, nur ich einen Tag länger arbeiten müsste, denn ich hätte Samstagsdienst gehabt.
Ich sage extra hätte, denn am Freitagabend hat ganz überraschend eine Kollegin von mir gesagt sie würde meinen Dienst übernehmen, ohne zu tauschen (siehe Wochenhighlight).
Ich war ganz platt und habe mich natürlich sehr darüber gefreut. So hatte ich dann den gestrigen Tag frei und meine Familie und ich konnten zum Tag der Bundeswehr fahren.
Der war bei uns in der Stadt und es war mal ganz spannend zu sehen, wie viel Technik in den Autos steckt. Obwohl ich ganz ehrlich immer einen schlechten Beigeschmack hatte, denn ich konnte den Gedanken nicht loswerden, dass diese Autos im Krieg verwendet werden und das war schon irgendwie komisch.
Obwohl ich ehrlich sagen muss, dass ich nicht so wahnsinnig viel gesehen habe, denn neben der Hüpfburg habe ich fast nur die Feuerwehrautos besichtigt. Ihr könnt euch ja sicher denken wer daran „Schuld“ war. 😉
Krümel war einfach nicht mehr hinter dem Steuer vom Feuerwehrauto zu bekommen und so fuhr er dann einen Einsatz nach dem anderen. 😀

Abends waren mein Mann und ich dann auf einer 90er-Jahre-Beachparty. Das hat mir total viel Spaß gemacht und es kamen auch unter anderem Captain Jack und Oli P. Sehr cool, mal wieder einen ganzen Abend nur die Hits der 90er zu hören.
Bin zwar noch nicht so alt, aber trotzdem fühlt man sich dann wieder jung. 😉

Ansonsten hatte ich auf der Arbeit eine Führung, aber irgendwie war ich da nicht so ganz mit mir zufrieden. Die nächste wird besser!

Der Sommer steht vor der Tür und damit die Urlaubszeit. Welche Bücher willst du im Urlaub lesen?

Da ich ab August nochmal für drei Monate ganz zu Hause bleibe (ich arbeite momentan während meiner Elternzeit und deshalb ist das so möglich) habe ich ganz schön viel Zeit dann.
Aber ich habe mir um ehrlich zu sein noch keine Gedanken gemacht was ich dann lesen möchte. Auf jeden Fall steht The couple next door von Shari Lapena ganz oben auf meiner Leseliste.

Aber wo ich jetzt so darüber nachdenke, vielleicht sollte ich mir doch ein kleines Ziel setzen was ich in der Zeit schaffen möchte. Mal sehen. 🙂

Was war dein Wochenhighlight?

Mein Wochenhighlight war meine Kollegin, die meinen Samstagsdienst einfach so übernommen hat. Darüber habe ich mich so sehr gefreut, denn ich hatte einen tollen Tag mit meinem kleinen Krümel dadurch.

Erst wollte sie ja gerne tauschen, aber leider konnte ich an den Tagen nicht und dann meinte sie, sie würde trotzdem meinen Dienst übernehmen. Weil ich an einem Tag, als sie schwer gestürzt war, ihr so geholfen hätte und sie auch zum Arzt begleitet hätte. Für mich war das einfach selbstverständlich, aber ich habe trotzdem gerne den freien Tag angenommen.
Besonders, da ich am kommenden Dienstag Urlaub habe und deshalb erst wieder in gut einer Woche, nächsten Freitag, arbeiten muss. 🙂

Song der Woche

Mein Song der Woche ist dieses Mal von Max Giesinger 80 Millionen. Deshalb weil mein Mann es momentan sehr viel singt und sich selbst mit der Gitarre begleitet und ich es einfach nur toll finde, dass er durch dieses Lied wieder Lust aufs Spielen bekommen hat.
Seine Pause war viel zu lang. 😉

Ich hoffe, eure Woche war auch gut und wünsche euch einen guten Start in die kommende Woche. 😉

Loading Likes...

3 thoughts on “[Behind the Screen] #2 Eine Burg, die Bundeswehr und eine Beachparty”

  1. Ahoi!

    Ich finde die Story mit deinem Krümel und dem Feuerwehrauto goldig. Mein Bruder hatte es, als er klein war, mit Polizeiautos und war immer ganz aufgeregt, wenn eins vorbeifuhr. Einmal durfte er auf einem Kinderfest auch hinter einem Steuer sitzen UND die (natürlich viel zu große) Polizeimütze aufsetzen.

    Ich verlinke deinen Beitrag gleich mal.

    Cheerio und einen guten Start in die Woche,
    Mareike

    1. Hallo,

      ja, er wollte auch am liebsten einen Helm aufsetzen, aber leider hatten die keine mit. Aber dann muss er einfach von seinem Papa demnächst den aufsetzen. Der ist nämlich bei der Freiwilligen Feuerwehr. 😉
      Aber das mit deinem Bruder ist sehr süß, finde ich immer klasse, wenn die solche Aktionen machen für die Kinder. 🙂
      Danke fürs verlinken. 🙂

      Liebe Grüße
      Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.