[Aktion] Montagsfrage #4: Buch vs. Film

Heute wieder pünktlich zum Montag ein Thema, dass uns wohl alle schon mindestens einmal beschäftigt hat.

Ich werde jetzt regelmäßig bei der Montagsfrage von Buchfresserchen mitmachen.
Sie stellt dabei jeden Montag eine Frage, die man dann innerhalb 7 Tagen beantworten kann. Und ich werde versuchen diese dann auch immer montags zu beantworten. Heute ist die Frage folgende:

Wenn du weder Buchverfilmung noch Buch kennst, was würdest du zuerst anschauen/lesen?

Auf den ersten Blick kommt einem die Frage ziemlich leicht vor und ich möchte tendenziell direkt antworten: „Das Buch, immer zuerst das Buch!“
Aber dann habe ich genauer über diese Frage nachgedacht und festgestellt, dass es doch eine etwas schwierigere Frage ist.
Denn ich habe wirklich auch schon häufiger zuerst die Filme geschaut, bevor ich mit den Büchern angefangen habe.
Das lag aber hauptsächlich daran, weil ich mir nicht sicher war ob mir das Buch so wirklich gefallen würde, aber wenn ich den Film dann mag, habe ich meist sofort nach dem Buch gegriffen. So war das z.B. bei Die Tribute von Panem oder Der Herr der Ringe. Das waren beides Filme, wo ich zuerst den ersten Teil als Film gesehen habe und danach dachte ich müsste mir doch mal die Bücher holen. Dann habe ich aber die komplette Trilogie gelesen bevor der zweite Teil herauskam. Deshalb war das vielleicht doch eher so ein Mischmasch. 😉
Game of Thrones ist auch so ein Fall, wo ich zuerst mit der Serie gestartet bin und mir dann die Bücher gekauft habe. Wobei ich ehrlich sagen muss, dass ich mit den Büchern noch nicht durch bin, da die erste Staffel wirklich sehr buchnah verfilmt wurde und sich für mich somit vieles wiederholt. Obwohl ich auch bei einigen Personen besser durchblicke. 😉
Bei Das Parfum war ich auch sehr froh das Buch im Nachhinein noch gelesen zu haben, denn so konnte sich noch einiges für mich klären.

Ihr seht, es ist nicht immer gut die Filme zuerst zu schauen, denn diese können nie so detailreich sein wie die Bücher und dadurch fällt einiges einfach weg.
Genau aus diesem Grund schaue ich auch kaum Buchverfilmungen an, wenn ich das Buch zuerst gelesen habe. Denn mich ärgert nichts mehr als wenn ich mir einen Film anschaue und die ganze Zeit spielt da ein Schauspieler, der meiner Meinung nach vollkommen fehlbesetzt ist, weil ich die Figur ganz anders im Kopf hatte.
Das sind ja häufig alles einfach Interpretationssachen, aber wenn ich Bücher sehr mag, möchte ich mir meine Vorstellungen nicht durch einen Film kaputt machen. Deshalb schaue ich dann einfach die Filme nicht.

Natürlich kommt es auch selten vor, dass ein Buch verfilmt wird, bei dem ich denke, dass ich es mir gut als Film vorstellen kann und dann bin ich einfach auf die Umsetzung neugierig. Wie z.B. bei Der Circle.

Ich muss abschließend sagen, dass ich eigentlich keine festgelegte Meinung zu diesem Thema habe und immer von Buch zu Buch bzw. Film zu Film neu entscheide. Das ist einfach eine Gefühlssache bei mir. 😉

Wie sieht das bei euch aus? Was schaut ihr bzw. lest ihr zuerst? Den Film oder das Buch?
Übrigens habe ich dazu schon einmal einen kleinen Beitrag geschrieben, wer nochmal Näheres erfahren möchte kann gerne mal hier vorbei schauen.

Wünsche euch eine angenehme Woche. 🙂

Loading Likes...

6 thoughts on “[Aktion] Montagsfrage #4: Buch vs. Film”

  1. Ich bin ein Fan der Variante zuerst das Buch, dann der Film.
    Wenn ich erst nach dem Film entdecke, dass er auf einem Buch basiert, lese ich es dann oft gar nicht mehr. So ging es mir z. B. bei den Tributen von Panem, da hab ich die Filme gesehen und hatte danach nicht wirklich Lust, die Bücher zu lesen, weil ich ja grob die Handlung schon kannte.
    Wenn ich den Film zuerst sehe, vermischen sich die Bilder aus dem Film mit der Vorstellung, die ich beim Lesen habe (Personen und Örtlichkeiten werden doch oft anders beschrieben als sie im Film sind) und das stört mich.
    Umgekehrt sitzt der Lese-Eindruck so fest, weil das Kopfkino offensichtlich den stärkeren Eindruck hinterlässt, dass mich hinterher Abweichungen beim Film nicht so stören.

    The Circle will ich mir auch im Kino ansehen, muss aber vorher noch das Buch lesen, wenn ich meinen Grundsätzen treu bleiben wil. Nachdem sich das aber bewährt hat, bleibe ich dabei.

    LG Gabi

    1. Wenn ich Filme zuerst gesehen habe, interessiert mich dann meist auch was denn jetzt zum Buch anders ist. Das man die Story dann schon grob kennt, da hast du ja recht. Deshalb komme ich auch bei Das Lied von Eis und Feuer momentan nicht weiter.
      Aber ich finde es gut, dass du so konsequent bist. 🙂

  2. Ich habe bei Game of Thrones extra zuerst die Bücher gelesen, weil ich wusste, dass ich mich nicht mehr durch die tausenden von Seiten kämpfen werde, wenn ich schon weiß was passiert. Die Serie gefällt mir aber auch sehr und zusätzlich ist es super, die ganzen Hintergrundinfos aus den Büchern zu haben. Da hat es sich also auf jeden Fall gelohnt, die Reihenfolge einzuhalten.
    Wenn ich ein Buch unbedingt lesen möchte, dann lese ich es meist auch vor der Verfilmung, weil ich die Reihenfolge lieber mag. Ich schaue generell aber auch kaum Filme, deshalb fällt die Frage bei mir meist weg 😀
    Ich kann also verstehen, dass du da keine feste Regelung hast.

    1. Ich hätte auch besser erst die Bücher gelesen, aber mir ist die DVD in die Hände gefallen und was soll ich sagen, wenn GoT erstmal läuft kann man nicht mehr ausschalten. 😀
      Meinen Mann habe ich auch so an die Serie bekommen, erst wollte er die nämlich gar nicht gucken, jetzt sind wir beide süchtig. 😉

  3. Bei Serien seh ich das wesentlich lockerer als bei Filmen. Hier hol ich mir gern die Bücher/Comics noch dazu, um mehr Infos zu den Hintergründen und Figuren zu erhalten. Weichen beiden Medien zu sehr voneinander ab, vergleich ich gar nicht erst 😛

    Bei Filmen gilt.
    Buch vor Film. Aber nie Buch und danach Film gucken. Bin da ein entweder oder Mensch 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.