[Aktion] Bücher-ABC – J wie…

Diesmal geht es nahtlos mit dem J weiter. 🙂

Die Aktion wurde von Elizzy von readbooksandfallinlove ins Leben gerufen. Für jeden Buchstaben, soll man einen passenden Autor, ein passendes Buch und einen Schreibtipp aufschreiben.
Die Idee finde ich klasse und ich versuche bei jedem folgendem Buchstaben noch teilzunehmen.

Autor

Christian Jacq

Christian Jacq ist Ägyptologe und man merkt das seinen Büchern an. Ich glaube das waren die ersten historischen Bücher, die ich überhaupt gelesen habe. Aber ich war direkt fasziniert davon und konnte vor allem die Ramses-Reihe nicht mehr aus der Hand legen.
Ich mag die ägyptische Welt und es waren nicht nur historische Details mit eingeflossen, nein, die Geschichte an sich ist auch sehr spannend erzählt.
Wer mal was über die alten Ägypter lesen möchte, aber nicht zu einem Sachbuch greifen möchte, der ist hiermit bestens versorgt.

Buch

Jacob der Lügner von Jurek Becker

Dieses Buch habe ich in der Schule im Unterricht gelesen, aber es war eine wirklich tolle Story. Es spielt in einem Ghetto und Jacob Heym hört zufällig im Radio das die Rote Armee schon ganz in der Nähe sein soll. Aber da eigentlich kein Jude lebend aus dem Gebäude kommt, lügt er und sagt er hätte ein Radio im Keller. Auf einmal entsteht Hoffnung unter den Juden und die Selbstmorde schrumpfen, aber Jacob verschlingt sich immer mehr in seine Lügen.
Es ist eine spannend erzählte Geschichte und man kann richtig mit den Menschen im Ghetto mitfühlen. Nach der Lektüre haben wir uns auch noch den Film angesehen, aber ich würde hier ganz klar das Buch empfehlen.

Schreibtipp

Jeder sollte über das Thema schreiben das einem gefällt!

Hier mal ein Schreitipp der nicht den Roman an sich betrifft.
Denn ich finde es wichtig, das man immer über das schreiben kann, was einem gefällt und liegt. Dadurch kommt mehr Gefühl in die Sache und das merkt man dann am Ende auch als Leser. Wenn man aus welchen Gründen auch immer in einen Bereich oder Genre gedrängt wird, verliert man nachher die Lust am Schreiben und dann kommt leider nichts Gutes dabei heraus. Deshalb schreib worüber du magst. 🙂

Das war mein Beitrag zum J. Ich hoffe, dass ihr beim nächsten Buchstaben wieder dabei seid. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.