Zusammenfassung August

Am letzten Tag noch schnell ein Buch beendet und mein Monatsziel dadurch noch geschafft. 🙂

 Gelesen


Gestartet bin ich in den Monat direkt mit einem Highlight. Geständnisse von Kanae Minato hat mich sehr erschüttert, aber mit der außergewöhnlichen Erzählweise konnte es mich total packen.
Sieben Nächte von Simon Strauss war zwar sprachlich sehr gut, aber die Bezüge zu den Todsünden fand ich nicht ausgearbeitet genug. Und darauf wurde doch der Fokus gelegt.
Mit Sieh mich an hat die Autorin Mareike Krügel ein ernstes Thema aufgegriffen, aber sie erzählt das mit einiges an Humor und so strotzt das Buch nicht vor Tod sondern doch irgendwie vor Leben.
Dann kam wieder ein Gänsehaut-Re-Read. Nachts, wenn alles schläft… hatte ich vor kurzem nochmal die Folge der Serie gesehen und ich glaube, das war einfach noch zu präsent.
Targa von B.C. Schiller war schon recht spannend, obwohl letztendlich gar nicht so viel passiert ist.
Dann habe ich eine Reihe beenden können. Mit Erwählt in tiefster Nacht von C.C. Hunter musste ich das Shadow Falls Camp verlassen, was aber nicht ganz so tragisch war, denn mir war nicht mehr so klar, wie kitschig die Reihe letztendlich war.
Ich habe diesen Monat eine neue Reihe von R.L. Stine angefangen zu re-readen. Gestartet bin ich in die Fear-Street-Reihe mit Ahnungslos, das ein guter Krimi war.
Und dann habe ich am Ende noch schnell Gegen alle Regeln von Ariel Levy beendet. Ein sehr aufwühlendes und persönliches Buch.

Ich nehme also wieder drei Bücher mit in den neuen Monat: Die Bestimmung des Bösen von Julia Corbin, Tausend kleine Lügen von Liane Moriarty und Kalte Seele, dunkles Herz von Wendy Walker.


 Neuzugänge


Da ich im August Geburtstag hatte sind meine Neuzugänge auch diese Mal etwas explodiert. 18 Bücher habe ich neu ins Regal stellen können.

Worüber ich mich sehr gefreut habe war, dass meine Freundin mir fünf Gänsehaut Bücher geschenkt hat, die mir noch fehlten. Somit sind Der Werwolf aus den Fiebersümpfen, Mein haarigstes Abenteuer, Ich kann fliegen!, Gib acht, die Mumie erwacht und Wer die Geistermaske trägt bei mir eingezogen. Außerdem habe ich noch von meinen Kollegen Wandern mit dem Kinderwagen – Köln / Bonn von Mathieu Klos geschenkt bekommen und ich hoffe, das Wetter macht noch so lang mit, dass wir das auch dieses Jahr noch ausprobieren können. 🙂
Dann habe ich mir von meinem Geburtstagsgeld noch neue Bücher gekauft. Das waren Wie Blut so rot von Marissa Meyer, Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr von Walter Moers, Marthas Widerstand von Kerry Drewery und Nevernight – Die Prüfung von Jay Kristoff. Außerdem habe ich noch auf einem Wühltisch Broken House von Gillian Flynn entdeckt und das musste auch mit.
Gewonnen habe ich diesen Monat auch wirklich viel diesen Monat. Gegen alle Regeln von Ariel Levy war dabei (was auch schon beendet ist), Tausend kleine Lügen von Liane Moriarty, Töte mich von Amélie Nothomb, Dann schlaf auch du von Leila Slimani, Kalte Seele, dunkles Herz von Wendy Walker und Drei Tage und ein Leben von Pierre Lemaitre. Außerdem habe ich noch The Girl before von JP Delaney zum Lesen zur Verfügung gestellt bekommen.
Ach ja, ein Buch habe ich auch vertauscht. Für Der Näher habe ich Ragdoll von Daniel Cole bekommen. Aber ein wirklicher Neuzugang ist das ja dann nicht, oder? 😉


 Sonstiges


Habe nun ein Hörbuch beendet, was ich schon länger hier rumliegen habe. Obwohl es nur eine CD war, aber bin absolut nicht zum Hören gekommen. Bis auf die Knochen ist eine aufgenommene Lesung der lit.cologne mit Bjarne Mädel und Senta Berger. Die Texte sind sehr lustig und die beiden tragen sie auch dementsprechend vor. Hat mir gut gefallen und war auch recht kurzweilig, obwohl ich stark vermute, dass die Lesung gekürzt war. 😉
Ich wollte ja eigentlich eine kurze Hörbuchrezension machen, aber ich habe mir das für das nächste Mal vorgenommen, da ich eine kleine Vorlaufzeit brauche.

Gesehen habe ich diesen Monat unter anderem Voll verzuckert und ich war sowas von geschockt. Der Film selber war sehr gut gemacht und auch stellenweise sehr witzig, aber trotzdem wurde nicht von dem erschreckenden Thema abgelenkt. Ich kann den Film nur allen weiterempfehlen, aber Achtung, danach möchte man erstmal keinen Zucker mehr essen.

Ich habe auch noch mit der 11. Staffel von Supernatural begonnen, aber leider nicht beenden können. Muss mich jetzt also noch was gedulden. Aber ist nicht ganz so tragisch, denn die Story wiederholt sich ja stark und Dean kann ich mir auch in den älteren Folgen immer wieder anschauen. 🙂
Habe mit meiner Freundin in der Überraschungspremiere What happened to Monday gesehen und dieser Film war ja genau was für mich, die ich Dystopien liebe. Mir hat er gut gefallen und wenn ihr auch ein Dystopien-Fan seid, kann ich den nur empfehlen.

Diesen Monat war auch die Aktion von Bücherkrähe Kleine Blogs in Sicht. Da habe ich mit Vergnügen teilgenommen und hier könnt ihr meinen Abschlussbeitrag dazu finden.
Aber ich möchte euch auch noch zwei tolle Beiträge vorstellen, die ich diesen Monat entdeckt habe. Einmal bei Buchbahnhof. Kann man zu viel lesen? hat mich wirklich zum Nachdenken angeregt und war sehr interessant.
Und dann habe ich bei Stehlblüten noch 7 Erkenntnisse der Offline-Zeit entdeckt. Über diese 7 Erkenntnisse sollte man mal nachdenken und die Sachen auch beherzigen.
Aber auch so sind beide Blogs einen Besuch wert. 🙂

Dann war diesen Monat natürlich das große Thema Eingewöhnung wichtig. Und ich muss sagen, das war eine sehr harte Zeit für mich. Zu sehen, wie Krümel weinend von der Tagesmutter mitgenommen wird und zu mir sagt er möchte gerne zu Hause bleiben konnte ich kaum ertragen. Zum Glück, hat er sich schnell an alles gewöhnt und jetzt sagt er mir von sich aus immer Tschüss. Was auch irgendwie nicht leicht ist. Man kann es mir wohl nicht recht machen. 😉

Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass ich einige ältere Bücher, die ich nicht mehr lesen werde aussortiert habe, aber die genauen Zahlen gibt es beim nächsten SuBventur Update. 😉

Was habt ihr so im August gelesen und erlebt? Wünsche euch einen schönen Lesemonat September. 🙂

Liebe Grüße
Eure Diana


Gelesene Bücher: 8
Gelesene Leseproben: 9
Gelesene Seiten: 2935
Verdientes Geld: 14,40 €


Liste der gelesenen bzw. noch lesenden Bücher

Ahnungslos (Fear Street) von R.L. Stine
Die Bestimmung des Bösen von Julia Corbin
Erwählt in tiefster Nacht (Shadow Falls Camp) von C.C. Hunter (Rezension)
Gegen alle Regeln von Ariel Levy (Rezension)
Geständnisse von Kanae Minato (Rezension)
Kalte Seele, dunkles Herz von Wendy Walker
Nachts, wenn alles schläft… (Gänsehaut) von R.L. Stine
Sieben Nächte von Simon Strauss (Rezension)
Sieh mich an von Mareike Krügel (Rezension)
Targa von B.C. Schiller (Rezension)
Tausend kleine Lügen von Liane Moriarty

4 Gedanken zu „Zusammenfassung August“

  1. Uiii, Gänsehaut hab ich früher auch unglaublich gerne gelesen und hatte auch mal überlegt nochmal 1 oder 2 zu rereaden 😊
    Der Werwolf aus den Fiebersümpfen war immer eines meiner liebsten davon 😍 Aber ich liebe Werwölfe auch einfach 😊

    Da hattest du ja einen tollen Lesemonat, soviele Bücher schaffe ich leider fast nie!

    Liebste Grüße
    Jenny

    1. Hallo,
      ich bin mir momentan gar nicht sicher, ob ich den Werwolf aus den Fiebersümpfen schon einmal gelesen habe. Da ich ja auch fleißige Guckerin der Serie war, werfe ich das manchmal ineinander. Aber ich freue mich einfach über jedes Gänsehaut Buch, ob schonmal gelesen oder zum ersten Mal gelesen. 😉
      Danke, der Monat war wirklich gut. Ich schaffe auch nicht immer so viele Bücher, aber da ich ja momentan viel Zeit habe, ist das einfach. 😀
      Liebe Grüße
      Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.