Zusammenfassung November

Ich hatte das Gefühl, dass ich im November nicht so viel gelesen habe, aber es waren dann doch 10 Bücher. Aber lest selbst. 😉

Gelesen

Licht aus! von Richard Laymon ist ein gutes Horrorbuch, das zwei Handlungsstränge vorweist, die der Autor am Ende sehr gut zusammen laufen lässt.
Meister der Mutanten (Gänsehaut) von R.L. Stine hat mir aus der Reihe mal so gar nicht gefallen, aber das liegt daran, weil ich mit Comics nicht so viel am Hut habe.
Die Geistermaske (Gänsehaut) von R.L. Stine war wieder klasse, obwohl mich der Hauptcharakter doch etwas genervt hat.
Die unheimliche Kamera (Gänsehaut) von R.L. Stine war total unvorhersehbar und konnte mich komplett überraschen.
Schwarz (Der Dunkle Turm) von Stephen King ist als Reihenauftakt sehr schwierig und verleitet eigentlich nicht so zum Weiterlesen.
Der Brief von Carolin Hagebölling klang wirklich gut und mysteriös, aber das Ende war einfach enttäuschend und hat mir leider das Buch madig gemacht.
Was ich getan habe von Anna George ist eher ein Beziehungsdrama als ein Thriller, aber da die Charaktere sehr stereotypisch waren, konnte mich das Buch trotzdem nicht überzeugen.
Oliver Twist von Charles Dickens hat zwar seine Schwächen, aber weil ich die Geschichte einfach so liebe, habe ich da mal großzügig drüber hinweg geschaut. 😉
Böse Nacht Geschichten war eine Kurzgeschichtensammlung die im Großen und Ganzen doch einige gute Geschichten beinhaltet hat.
Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafón ist mein Highlight im November und ein Buch das ich nur empfehlen kann. So toll!

Zwei Bücher wandern angefangen mit in den Dezember. Und zwar der zweite Teil der Demon Road Reihe Höllennacht in Desolation Hill von Derek Landy und der zweite Teil der Dunkle Turm Saga, Drei von Stephen King. (Ihr seht, so schlecht war der erste dann doch nicht. 😉 )


Neuzugänge

Trotz Buch-Kauf-Verbot habe ich ein Buch im November gekauft, aber wenn ich ein Gänsehaut Buch sehe, muss ich einfach zuschlagen, weil ich Angst habe, dass es sonst weg sein könnte. 😉
Deshalb ist …und der Schneemensch geht um in mein Regal gewandert.
Außerdem habe ich ein Buch getauscht: Deathbook von Andreas Winkelmann. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mit keinem Buch von meinem SuB getauscht habe, deshalb geht hier kein 1 zu 1 Tausch vonstatten und Deathbook ist ein Buch mehr auf dem SuB.


Geschaut

Alles, was wir geben mussten ist eine Buchverfilmung (das Buch kenne ich aber nicht) und hat mir gar nicht gefallen. Ich fand es irgendwie langweilig und muss sagen, Die Insel, die dasselbe Thema behandelt war wesentlich spannender.
Big little lies ist eine Serie, die auch nach einem Buch verfilmt wurde und ich habe bis jetzt die erste Folge gesehen. Und es ist sehr buchnah umgesetzt. Ich bin auf den Rest der Serie gespannt, denn das Buch fand ich wirklich klasse. Außerdem sehe ich einfach Reese Witherspoon unheimlich gerne.
Eine weitere Buchverfilmung war Raum und es ist zwar länger her das ich das Buch gelesen habe, aber von dem was ich noch weiß, muss ich sagen, dass mir die Verfilmung sehr gelungen vorkam. Ich habe zumindest geheult wie ein Schlosshund.
Dann haben mein Mann und ich uns noch The Boss Baby angesehen und die Zeichnungen sind zwar sehr toll und liebevoll gestaltet, aber irgendwie konnte mich die Geschichte nicht packen.
Aber einen tollen empfehlenswerten Film finde ich Bad Moms. Er ist zwar äußerst schrill, laut und teilweise sehr übertrieben, aber trotzdem ist ein wahrer Kern zu finden und ich habe wirklich viel gelacht. Die kurzen Interviews mit den Schauspielerinnen und ihren Müttern zum Schluss sind echt super.


Gespielt

Im November habe ich auch seit langem nochmal an der Konsole gespielt. Ich habe Horizon ausprobiert und nachdem ich eine Zeit brauchte um mich wieder an die vielen Knöpfe zu gewöhnen war es auch sehr schön. Die Geschichte ist toll und ich werde auf jeden Fall weiterspielen.


Gefunden

Im November möchte ich euch drei tolle Blogbeiträge vorstellen:

Emily von Stopfi’s Bücherwelten erklärt in ihrem Beitrag Warum jeder lesen darf, was er mag naja, wie der Titel schon sagt, warum jeder lesen darf, was er mag. 😉 Mir hat er sehr gut gefallen und ich finde, ja, keiner sollte sich dafür schämen was er liest.

Bei der lieben Julia von Julia’s Wunderland gab es im November eine Supernatural Week und da ich ein großer Fan der Serie bin, fand ich das klasse. Sie stellt uns hier viele tolle Sachen aus der Supernatural Welt vor. Einfach mal vorbeischauen. 🙂

Mareike hat auf ihrem Bücherkrähe Blog ein wirklich interessantes Thema in ihrem Beitrag Kann man Künstler und Werk trennen? Erste Gedanken hingewiesen. Und ich habe selber schon darüber nachgedacht und finde es gibt einfach keine eindeutige Lösung.


 Sonstiges

Anfang des Monats November waren wir mit unserem Krümel auf sage und schreibe drei Martinsumzügen. Aber es war einfach zu herrlich zu sehen, wie der kleine Mann mit seiner Laterne durch den Abend gezogen ist. Hier war der kleine Umzug mit der Tageskindergruppe. 🙂
Dann haben wir noch einen großen St. Martinszug bei uns im Dorf mitgemacht, wo er danach auch bei den Nachbarn singen war. Und zum Abschluss war noch ein Zug bei meiner Schwester im Dorf und dort konnten wir dann St. Martin auch ganz aus der Nähe bewundern. Wobei das Highlight waren immer die Feuerwehrmänner. 😀

Natürlich war auch Karnevalsbeginn und Krümel ist ein ebenso großer Jeck wie die Mama. Er geht gerne mit zu Auftritten und kann schon das Trömmelche und Op dem Maat mitsingen. Ich bin so stolz!

Mitte des Monats habe ich dann wieder angefangen zu arbeiten und zuerst viel es mir recht schwer, denn es ist schon sehr anstrengend, nachdem ich drei Monate zu Hause war. Aber ich bin gut wieder bei der Arbeit angekommen und jetzt läuft alles wieder so als wäre ich nie weg gewesen.


 Leseliste

Letzten Monat habe ich leider wieder nicht alle Bücher meiner Leseliste geschafft, Demon Road bin ich noch am Lesen und somit sind auch noch Macht und Die Berufene drauf. Nichtsdestotrotz kommen einfach mal zwei neue Bücher hinzu. 😉

Höllennacht in Desolation Hill – Demon Road von Derek Landy
Was ich getan habe von Anne George
Macht von Karen Duve
Die Berufene von M.R. Carey
Das Spiel – Opfer von Jeff Menapace
Nevernight von Jay Kristoff

 

Was habt ihr denn so im November gelesen und erlebt?
Wünsche euch einen schönen Lesemonat Dezember!

 Liebe Grüße
Eure Diana


Gelesene Bücher: 10
Gelesene Leseproben: 6
Gelesene Seiten: 2728
Verdientes Geld: 11,60 €
SuB: 439 Bücher


Liste der gelesenen bzw. noch lesenden Bücher

Böse Nacht Geschichten (Rezension folgt)
Der Brief von Carolin Hagebölling (Rezension)
Drei (Der Dunkle Turm) von Stephen King
Die Geistermaske (Gänsehaut) von R.L. Stine (Sammelbeitrag)
Höllennacht in Desolation Hill (Demon Road) von Derek Landy
Licht aus! von Richard Laymon (Rezension)
Meister der Mutanten (Gänsehaut) von R.L. Stine (Sammelbeitrag)
Oliver Twist von Charles Dickens (Rezension folgt)
Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafón (Rezension folgt)
Schwarz (Der Dunkle Turm) von Stephen King (Rezension)
Die unheimliche Kamera (Gänsehaut) von R.L. Stine (Sammelbeitrag)
Was ich getan habe von Anna George (Rezension)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.